Dachschräge - ablösung des Putzes

Diskutiere Dachschräge - ablösung des Putzes im Trockenbau Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, erst einmal hoffe ich das ich nicht gegen diese Regel verstoße: (http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=33032), wobei...

  1. Wairunga

    Wairunga Gast

    Hallo zusammen,
    erst einmal hoffe ich das ich nicht gegen diese Regel verstoße: (http://www.bauexpertenforum.de/showthread.php?t=33032), wobei ich „mein Problem“ als für mich schwierige Bausituation interpretiere.

    Zum Problem:
    Es handelt sich um eine Dachschräge auf der Holzpaneele auf einer Konterlattung befestigt waren. Nach bzw. beim Entfernen dieser lösten sich großflächig (siehe Bild) Bereiche des Putzes ab, der restliche Putz scheint mir ausreichend fest zu sein. Unter dem Putz befinden sich 50mm Dicke Platten aus Stroh oder extrem groben Holzspänen (vielleicht kann mir jemand den Fachbegriff nennen? ). Der Putz ist bzw. war auf diesen mittels Drahtgeflechten verbunden.
    http://i39.tinypic.com/wk5t87.jpg
    http://i41.tinypic.com/ff25j7.jpg

    Wie kann ich dies wieder ordentlich in Stand setzen und womit? Nachdem die Bereiche an denen sich der Putz löste immer größer wurden, war mein erster Gedanke das großflächige aufbringen von Rigipsplatten (ohne Lattung, da die Wand ausreichend eben ist). - ?

    Dazu fällt mir noch ein dass an anderer Stelle später ein Wanddurchbruch erstellt werden soll, die Wand besteht aus einem Holz-Ständerwerk mit oben genannten Platten. Müssen diese besonders entsorgt werden?

    Viele Grüße

    PS: Ich hoffe ich bin im richtigen Bereich gelandet, ich war mir unsicher ob „Außenwände/Fassaden“ nicht besser gewesen wäre.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast036816

    Gast036816 Gast

    sauerkrautplatten ist die umgangsprachliche fachbezeichnung.

    der putz sieht nach gipsputz aus, mach mal feuchtigkeitsprobe. der putz könnte feucht oder nass geworden sein, dann ist die festigkeit weg.

    wenn kondensatprobleme für die durchfeuchtung oder ein nicht dichtes dach die ursache sein können, sollte du erst die ursache beseitigen, dann über den ausbau nachdenken.
     
  4. Wairunga

    Wairunga Gast

    Hallo,

    danke erstmal für ihren Beitrag. Sauerkrautplatten, genau das ist es :28:.

    Es scheint sich ebenfalls in der Tat um Gipsputz zu handeln.

    Ich hatte mich oben, etwas undeutlich ausgedrückt, bzw. hatte vergessen zu erwähnen das an einigen stellen der Putz schon ab war, bevor ich die Paneele entfernt habe, scheinbar hat es dort früher mal eine Undichtigkeit in einem alten Dachfenster gegeben und zur Kaschierung der Putzablösung wurden dann die Lattung + Paneele aufgebracht.

    Bleibt die Frage der Instandsetzung. Ich denke am einfachsten wäre das großflächige Aufbringen von Gipskartonplatten (9,5er ? ), oder?. Kann ich auf eine Lattung verzichten, wenn die Schräge ausreichend eben ist?

    Viele Grüße
    W
     
  5. Gast036816

    Gast036816 Gast

    und woran sollen die gipsplatten dann befestigt werden?
     
  6. Wairunga

    Wairunga Gast

    Nunja, ich dachte ich könnte die Gipskartonplatten mit den Sauerkrautplatten verschrauben? Ich hatte probeweise mal ein paar Schrauben eingedreht und war erstaunt wie gut der Halt war.
     
  7. Baukram

    Baukram Gast

    untersuch doch mal wie die Holzwollplatten befestigt wurden.
    üblicherweise wurden diese auch auf eine Lattung genagelt worden,
    an die Konstruktion könntest Du ja dann auch die Rigipsplatten schrauben.
     
  8. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Nö, die wurden üblicherweise direkt an die Sparren genagelt... Mit so netten Breitkopfnägeln...
     
  9. Reinsch

    Reinsch

    Dabei seit:
    14. Oktober 2011
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Oldenburg
    Ohne Schalung geht das nicht. Diese sollte dann aber an den Dachsparren befestigt werden und nicht an den Sauerkraut platten.
     
  10. Gast036816

    Gast036816 Gast

    das lass mal lieber bleiben - und jetzt wird es zeit einen fachmann oder eine fachfrau einzuschalten.
     
  11. #10 Rudolf Rakete, 8. November 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Genau wenn man schon diesen Aufbau erneuert sollte man über einem dem Stand der Zeit ensprechendem Aufbau nachdenken, also neue ausreichend dimensionierte Dämmung, Dampfbremse....etc.p.p

    Also raus mit dem alten Schrott und neu aber richtig.

    Dafür brauchts auf jeden Fall jemanden der sich damit richtig gut auskennt.
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 9. November 2011
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Nö!

    2 cm Sparschalungsbretter, gerne auch nicht mehr brauchbare Putzlehren u.ä, auf die Sparren, darauf die Heraklith-Platten.
    Auf die Sparren machte viel zu viel Verschnitt!
     
  13. #12 Rudolf Rakete, 9. November 2011
    Rudolf Rakete

    Rudolf Rakete

    Dabei seit:
    7. Oktober 2010
    Beiträge:
    3.761
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroingenieur
    Ort:
    Bonn
    Benutzertitelzusatz:
    Die Werbung ist nicht von mir!
    Nö, bei den zahlreichen Bauten aus den sechzigern die ich gesehen habe waren die überwiegend direkt auf die Sparren genagelt.
     
  14. #13 Christian Wolz, 9. November 2011
    Christian Wolz

    Christian Wolz

    Dabei seit:
    21. November 2006
    Beiträge:
    134
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Boxberg
    Bei uns gelten die als Sondermüll und müssen separat auf der Deponie angeliefert werden. Frag doch mal bei eurer Abfallwirtschaft (Landratsamt) nach.
     
  15. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zumindest hierzulande nicht Sondermüll, sondern Restmüll. Aber eben kein Bauschutt (da nichtmineralische Bestandteile enthaltend).
    Also beim Umgang ungefährlich.
     
  16. Wairunga

    Wairunga Gast

    So scheint es zu sein. Die Platten sind mit Runden "Breitkopfnägeln" befestigt, der Achsabstand der Nägel beträgt um die 60-65cm, ich nehme an das es daher die Sparren sind.

    Weil es nicht hält?

    Oh,okay. Leider bin ich im Internet dazu (NRW) nocht nicht fündig geworden. Ich denke ich werde, sofern niemand sonst für NRW näheres weiß, beim örtlichen Bauhof mal anrunfen. Ich denke bei ca.6m² sollte das auch nicht so schwierig werden?
     
  17. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Es handelt sich um Heraklitplatten, habe die auch in meinem alten Fachwerkhaus entsorgt, du kannst sie in den Baumischschutt geben, ist überhaupt kein Problem.

    Der Putz löst sich meistens durch Feuchtigkeit, würde sie auf jeden Fall abreissen und durch Trockenbau ersetzen, sie sind auch extrem schwer, was bei unzureichender Lattung zu Problemen(Durchbiegung) führen kann.

    Je nachdem wo do aus NRW kommst, kann ich dir einen sehr günstigen Conatainerdienst empfehlen, er nimmt z.B. 200 Euro für einen 5 Kubik-Mischcontainer...
     
  18. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Naja...

    Andere sehen das ander...

    Ich find eine gute Heraklit-Platte VIEL besser als Gipskarton...
     
  19. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. einmaleins

    einmaleins

    Dabei seit:
    6. November 2011
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Essen
    Klar, ist ja auch nichts gegen einzuwenden, so lange sie halten und der Putz darauf auch, nur ist es jetzt eine Frage ob eine unzureichende Trägerschicht oder Feuchtigkeit dafür verantwortlich ist.
     
  21. Wairunga

    Wairunga Gast

    Wie gesagt, war dort wohl mal eine Undichtigkeit vorhaden wodruch sich der Putz im Bereich des Dachfensters gelöst hatte und zur Kaschierung wurden dann später die Paneele aufgebracht. Das aktuelle Fenster wird aber vermutlich in den nächsten Tagen/Wochen auch noch ausgetauscht.

    Das herunterreißen der Platten kommt eigentlich gar nich in Frage. Die Dachschräge hat etwa eine Fläche von 10m² davon fehlt halt auf etwa 1,5m² der Putz. Der restliche Putz scheint noch zuhalten sofern man nicht an den Drahgittern herumreißt.
     
Thema: Dachschräge - ablösung des Putzes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sauerkrautplatten

Die Seite wird geladen...

Dachschräge - ablösung des Putzes - Ähnliche Themen

  1. Malervlies auf Kalkzement-Putz

    Malervlies auf Kalkzement-Putz: Hallo zusammen, der Verputzer hat bei uns den ganzen Keller mit KalkzementPutz verputzt. Ich sagte ihm, dass ich den Keller zum Teil tapezieren...
  2. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  3. Riss im Putz

    Riss im Putz: Guten Tag liebe Experten, ich hätte eine Frage: in meinem Außenputz, Alter des Hauses ca. 16 Jahre, befindet sich ein Riss, der mir zumindest...
  4. Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?

    Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?: Hallo ich vergrößere im ersten OG mein Badezimmer im Zuge der Sanierung. Habe dazu eine alte Kammer weggerissen um dort die Dusche einbauen zu...
  5. Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?

    Risse im Putz - Wie feststellen ob Mauerwerk auch betroffen ist?: Hallo zusammen, Ich habe festgestellt, dass sich unter Der Tapete am Giebel Risse bilden und die Tapete gelöst. Anbei einige Fotos. Wie kann ich...