Dachschräge mit Capaplex ("Elefantenhaut") streichen?

Diskutiere Dachschräge mit Capaplex ("Elefantenhaut") streichen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich hätte eine Frage zum Thema Dachschräge. Wir haben uns vor einigen Monaten ein 11 Jahre altes Massivhaus (Poroton) mit...

  1. ambiman

    ambiman

    Dabei seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauneuling
    Ort:
    Mainz
    Hallo zusammen,

    ich hätte eine Frage zum Thema Dachschräge.
    Wir haben uns vor einigen Monaten ein 11 Jahre altes Massivhaus (Poroton) mit einem ca. 1m hohen Kniestock im 1. OG gekauft. Das Dach ist (soweit wir informiert wurden) mittels (vermutlich) Glas-/Steinwolle gedämmt und die Dachschräge, oberhalb des Kniestocks, klassisch mit Rigipsplatten und (Rauhfaser-) Tappete ausgestattet. Nun haben wir die Dachschräge und den Kniestock in unserem Schlafzimmer in einem knalligen Rotton mit normaler Dispersionsfarbe gestrichen. Um die Farbe vor Abnutzung bzw. UV-Ausbleichung zu schützen, möchten wir diese Wand (Kniestock+Schräge) nun mit Capaplex von Carparol (eine "Elefantenhaut" / Klarlackähnlicher Acrylüberzug) versiegeln.

    Nun zu meiner Frage:

    Gibt es hier Bedenken hinsichtlich einer falschen o. verminderten Diffusion zum Dach hin?
    Würde es (auch bei regelmäßigen Lüften) eine Schimmelbildung bevorzugen?

    Hinweis: Die Dachschräge oberhalb des Schlafzimmers (auf dem Dachboden) wäre natürlich nicht mit der Elefantenhaut gestrichen...

    Für eine kompetente Rückmeldung / Meinung wäre ich sehr dankbar.

    Vielen Dank.

    Gruß,

    ambiman
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ambiman

    ambiman

    Dabei seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauneuling
    Ort:
    Mainz
    Habe ich das falsche Forum gewählt?
     
  4. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Unter der Gipskartonbeplankung sollte ja normalerweise eine Dampfbremse sein. Bei einem 11 Jahre alten Haus gehe ich mal davon aus. Von daher macht die Farbbeschichtung meiner Meinung nach nichts aus. Zumal Auch die Gipskartonplatten an sich dampfdicht sind (nur eben die Stöße und Anschlüsse nicht).
    Vielleicht äußert sich noch ein Experte zu dem Thema.

    Gruß
     
  5. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    Wo hast Du den das her??:think

    Ansonsten o.K.
     
  6. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    Was soll eine Gipskartonplatte in der Fläche an Dampf durchlassen? Woher kommt Deine Erkenntnis, daß dem nicht so ist?
    Prinzipiell sind sehr viele Materialien dampfdicht. Das Problem sind eben nur die Stöße und Anschlüsse.

    Gruß
     
  7. Inkognito

    Inkognito Gast

    Glas und Metall sind dampfdicht, sonst nichts. Alles andere agiert mehr oder weniger als eine Dampfbremse, manches so gut, dass man es als "Sperre" bezeichnet, obwohl es rein physikalisch gesehen keine ist. Gipskartonplatten sind alles andere als dampfdicht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wasserdampfdiffusionswiderstand
     
  8. Friedl1953

    Friedl1953

    Dabei seit:
    13. September 2013
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Holztechniker
    Ort:
    Berlin
    @ Siedler kann es sein das Du die Begriffe verwechselt. Ich glaube Du meinst Luftdicht.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Siedler

    Siedler

    Dabei seit:
    30. April 2011
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Ba.-Wü.
    @Friedl1953: Ja, Du hast Recht.

    Gruß
     
  11. ambiman

    ambiman

    Dabei seit:
    10. Dezember 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauneuling
    Ort:
    Mainz
    Hallo zusammen,

    super! Vielen Dank, dann können wir ja die Dachschräge, ohne etwaige "Schimmelbedenken" zu haben, streichen.
    Vielen Dank!

    Gruß,

    ambiman
     
Thema:

Dachschräge mit Capaplex ("Elefantenhaut") streichen?

Die Seite wird geladen...

Dachschräge mit Capaplex ("Elefantenhaut") streichen? - Ähnliche Themen

  1. Wand und Dachschrägen richtig spachteln

    Wand und Dachschrägen richtig spachteln: Hallo, Ich bin dabei den Dachboden Auszubauen. Die Dachschräge wird mit Rigips verkleidet und einige Wände in Trockenbau eingezogen. Meine Frage...
  2. Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?

    Sanierung Badezimmer - Dämmung der Dachschräge?: Hallo ich vergrößere im ersten OG mein Badezimmer im Zuge der Sanierung. Habe dazu eine alte Kammer weggerissen um dort die Dusche einbauen zu...
  3. Dachunterstand Streichen

    Dachunterstand Streichen: moinsen, ich bin gerade dabei mein Dachunterstand zu streichen und ich habe gestern schon 2-3-4-5 flecken an mein Kliniker Stein bekommen. Wie...
  4. Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?

    Sockel im Flur streichen - Alternativen zu Latex?: Hallo! Im letzten Jahr haben wir mein Elternhaus umgebaut und komplett renoviert. Das Treppenhaus, bzw. der Flur, müssen allerdings noch...
  5. Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?

    Direkt auf Gipskarton streichen? HWR - Alpina 2 in1?: Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertigaus und Innen ist alles Gipskarton und später Q2 verspachtelt. Da stellen wir uns generell die Frage...