Dachschrägen von innen dämmen => konkrete Idee + Zeichnung inside

Diskutiere Dachschrägen von innen dämmen => konkrete Idee + Zeichnung inside im Dach Forum im Bereich Neubau; morgen, dies ist der 2. thread von mir, bei dem anderen geht es um die dämmung der obersten geschossdecke. Bilder siehe unten... IST:...

  1. altBauer

    altBauer

    Dabei seit:
    10. Juni 2007
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Osthessen
    morgen,

    dies ist der 2. thread von mir, bei dem anderen geht es um die dämmung der obersten geschossdecke.


    Bilder siehe unten...

    IST:
    sparrendicke ca 13cm, von außen dachlatten und ziegeln, von innen zementfaserplatten.

    SOLL:
    ich will die zementfaserplatten von innen rausreißen, um von innen eine diffusionsoffene unterspannbahn einzubauen. dazu soll sie um die sparren gelegt werden. die sparren werden also von drei seiten "eingepackt". (hatte mir ein energieberater so empfohlen, um wasser und schnee abzuhalten)
    um auf eine vernünftige dämmstoffdicke zu kommen, werde ich mit U-Winkeln und daran befestigten dachlatten (oder seitlich angeschraubten brettern) die sparren aufdoppeln. dämmstoffdicke ist ca 18cm geplant.
    zum schluss von innen eine dampfsperre befestigt damit keine feuchtigkeit eindringen kann, und dann gipsfaserplatten oder holzpaneele davor.
    muss zwischen dampfsperre und gipsfaserplatte noch eine lattung?

    im zweiten bild sieht man, dass die schräge nicht bis zum fußboden geht, sondern durch eine wand begrenzt wird, diese ist aus einer art porenbeton. hier sehe ich nur die möglichkeit sie von außen mit PUR- oder styroporplatten zu dämmen, eine dampfsperre sollte nicht notwendig sein.
    das problem dabei ist, dass in der darunterliegenden wohnung die schon vorhandene wärmebrücke nicht beseitigt wird.

    daher sehe ich nur die möglichkeit, die zwischenwand zu entfernen um die dämmung zwischen den sparren bis ganz unten durchzuführen, um danach eine leichtbauwand hochzuziehen.

    die im bild2 sichtbare holzdecke hat von unten keine dampfsperre, daher ist eine isolation von oben in dem "blinden raum" imho nicht möglich.
    das weitere problem in diesem "raum" ist, dass man hier nicht von innen arbeiten kann, höchstens wenn man die zwischenwand herausreißt. der raum hat eine tiefe von vielleicht 50cm, und eine höhe von 60cm.


    Ich bin kein bauingeneur. ich habe mehrere bücher zu dem thema durchgelesen, aber möchte hier trotzdem noch ideen sammeln. die durchführung mache ich selber, da ich mir die durchführung von einer firma nicht leisten will.

    vielleicht hat jemand noch andere ideen dazu?
    danke im voraus!

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. cris12

    cris12

    Dabei seit:
    23. November 2007
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    student
    Ort:
    Augsburg
    Hallo
    Ich stelle mir gerade die Frage warum wir die oberste Geschossdecke so extrem gedämmt wenn das Dach gedämmt wir. Ist in meinen Augen etwas übertrieben und kostet nur unötig Geld und wird mit Sicherheit nichts sparen. Das Dach sollte am besten mit min. 20 cm gedämmt werden oder noch mehr.
     
  4. #3 derengelfrank, 21. Februar 2008
    derengelfrank

    derengelfrank

    Dabei seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    801
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    M
    Was steckt hinter der (aufwändigen) Idee mit den U-Winkeln? m.E. ist es günstiger, einfach 5cm starke Latten auf die Sparren zu nageln...
     
  5. #4 BauherrHilflos, 21. Februar 2008
    BauherrHilflos

    BauherrHilflos

    Dabei seit:
    15. Juni 2007
    Beiträge:
    971
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Euskirchen
    Den Aufbau einfach mal hier durchrechnen...

    Nicht das es auch hier (wie bei der Obersten Geschoßdeckendämmung) zu einem Tauwasserproblem kommen kann.
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    muss auch mal ..

    ... was beitragen.


    Die Industrie fordert Opfer

    1. Kostenfaktor, ein Direktabhänger GK 50 ist preiswerter als ein Konstruktionsholz , es reicht eine Latte 30 x 50
    2. Ausrichten einer Ebenen Fläche ( ich weiss, eure Balken sind 1000%ig eben. )
    3. Schalldämmung

    ich sage einfach mal ja, da der Abstand für die befestigung einer GK oder GF Platte zu gross ist.
    Weiterer Vorteil, eine Installationsebene entsteht, die man noch zusätzlich mit Dämmung Auffüllen kann :):)

    Stärke-- rechnet mal.

    Peeder
     
Thema:

Dachschrägen von innen dämmen => konkrete Idee + Zeichnung inside

Die Seite wird geladen...

Dachschrägen von innen dämmen => konkrete Idee + Zeichnung inside - Ähnliche Themen

  1. Suche nach Ideen für meine neue Küche

    Suche nach Ideen für meine neue Küche: Hallo! Ich richte gerade meine Küche neu ein und dachte ich könnte mir hier die eine oder andere Anregung zu finden wie ich meine Küche besonders...
  2. Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden

    Oberste Geschoßdecke mit Sichtbalken dämmen und verkleiden: Hallo zusammen, ich baue gerade neu und habe mich dazu hinreißen lassen ob des Geizes die Dachdämmung selbst zu erledigen. Der Dachstuhl wurde...
  3. Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?

    Zwischendecke dämmen via Einblasdämmung?: Hallo, wir wohnen nun knapp 1 Jahr in unserem Haus und so langsam findet man die ein oder andere Schwachstelle. Die Zwischendecken zwischen dem...
  4. Übergang Fliesen Dachschräge

    Übergang Fliesen Dachschräge: Hallo zusammen, bei mir im Bad ist die Rückwand von der Dusche leider ziemlich schief. An der linken Seite ist die Rigipsplatte 0,5cm unter den...
  5. Gaube mit Styropor dämmen

    Gaube mit Styropor dämmen: Hallo, meine Dachgaube bietet seitlich nur 120mm Platz für die Dämmung, daher musste ich statt 00,32-er Wolle 00,23-er Polyurethan...