Dachtraufe- und ortgang verlängern

Diskutiere Dachtraufe- und ortgang verlängern im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Liebe Bauexperten, da wir unser Haus wärmedämmen wollen, muss auch der Dachüberstand verlängert werden. Wir dachten an 1-2 Reihen...

  1. #1 brettbohrer, 15. November 2008
    brettbohrer

    brettbohrer

    Dabei seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    stuhr
    Liebe Bauexperten,

    da wir unser Haus wärmedämmen wollen, muss auch der Dachüberstand verlängert werden.
    Wir dachten an 1-2 Reihen Betonpfannen-Verlängerung.
    Kann uns jemand bitte Tipps geben, Zeichnungen, Fotos o. Ä. wie kam es richtig macht.
    :)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Am Ortgang bis zum 2ten Sparren Aufdecken- vorh. Latten mittig Sparren trennen- vorh. Latten nachnageln- Latten um die gewünschte Länge verlängern (nicht mehr als ca. 35cm. über letzte feste Auflage).
    Traufe: Schieblinge oder Seitliches Anbringen von Hilfssparren. Befestigung sollte richtig sein. Jetzt nicht fragen was richtig ist, sondern erst sagen welche Sparrenstärken vorhanden sind.
     
  4. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Hi Klaus,

    eigentlich ist es nicht Absicht des Forums, ein Bastelforum zu sein.

    Gruß und Dank

    Lukas
     
  5. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    Ich Kann dir morgen ein paar fotos reinstellen, wie fachleute das bei mir gemacht haben. ich habe ehrlich gesagt nicht schlecht gestaunt. Allein hätte ich das nicht bauen wollen. An den Giebeln habe ich jetzt 40 cm, vom letzten Auflagepunkt (Streichsparren) wahrscheinlich 70 cm.

    Grüße operis
     
  6. #5 brettbohrer, 16. November 2008
    brettbohrer

    brettbohrer

    Dabei seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    stuhr
    Guten Morgen Dachi und Operis,
    erst einmal vielen Dank für Eure schnellen Antworten. Ich denke mal, ich bin bei Euch an der richtigen Adresse!

    @ Dachi: Die Dachsparren-Stärke ist 80 x 120 mm. Kannst Du mir jetzt weiterhelfen und sagen, wie man es "richtig" macht?

    @ Operis: Das wäre ganz toll, wenn Du Fotos einstellen kannst. Denn ich kann mir das anhand von Bildern besser vorstellen.

    Freue mich auf Eure Nachrichten :)
     
  7. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    So, hier die versprochenen Fotos. Aufgabenstellung meinerseits an den Dachdecker war: Ich werd nächstes Jahr 40, ich will in meinem restlichen Leben da nicht mehr ran!!!

    Dachüberstand, Ortgang 40 cm, Traufe 50 cm

    grüße operis
     
  8. #7 brettbohrer, 16. November 2008
    brettbohrer

    brettbohrer

    Dabei seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    stuhr
    Vielen Dank Operis.:winken
    Deine BIlder haben mir sehr, sehr geholfen.
    Ich bin zwar 52, werde das aber im nächsten Jahr im April in Angriff nehmen.

    Vielleicht antwortet mir Dachi noch und gibt mir einige Tipps.
    :)
     
  9. Shai Hulud

    Shai Hulud

    Dabei seit:
    25. November 2007
    Beiträge:
    3.566
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing. Maschinenbau
    Ort:
    Kiel
    Hallo Brettbohrer,

    das möchtest du doch sicherlich nicht in Eigenleistung erstellen, oder? :shades
     
  10. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Wie meinen?
     
  11. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Es ist so gemeint, daß es hier nicht Selbstbauanleitungen für unbedarfte Selberbastler geben sollte. Dafür gibts andere Foren.

    Gruß Lukas
     
  12. brettbohrer

    brettbohrer

    Dabei seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    stuhr
    Natürlich in Eigenleistung.
    Das ist ja der Sinn, dass ich mich hier im Bauexpertenforum schlau mache.
    (@ Lukas: Ich betrachte das hier auch nicht als Bastelforum)
    Holz ist mein Spezialbereich, bin familiär vorbelastet und handwerklich gut drauf.
    Was spricht Deiner Meinung nach dagegen.
    @ Dachi: Kannst Du mir noch weitere Tipps geben. Die Sparrenstärke hab ich Dir ja schon gegeben.
     
  13. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Werd´s mir merken;)
     
  14. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27. März 2005
    Beiträge:
    11.785
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    :konfusius:konfusius:konfusius

    :winken
     
  15. #14 Ralf Dühlmeyer, 17. November 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Ganz knallhart gesagt:
    Ich halte die Ortgangverlängerung von Operis - freundlich gesagt - für SEHR gewagt, hoffe, sie ist dort mit einem Statiker abgestimmt und würde NIEMANDEM raten, das 1-1 nachbauen zu wollen.

    Ich wäre ja sehr erfreut, wenn die Dachziegel wüssten, wer diese abenteuerlichen Konstruktionen errichtet hat und nur diesem auf den Kopf fielen.
    Realität ist leider, das es meist andere sind, deren Schädeldecken die Folgen solch unverantwortlichen Bastelns auszuhalten haben.

    MfG
     
  16. operis

    operis

    Dabei seit:
    31. März 2007
    Beiträge:
    2.126
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fliesenleger
    Ort:
    Am Stadtrand von Berlin
    @ ralf

    Der ganze Dachstuhl ist in Abstimmung mit einem Statiker verändert worden, um überhaupt 200 mm Dämmung einbauen zu können.

    Der hat auch den größeren Dachkasten abgenickt, von Bastelei kann ich da herzlich wenig erkennen, aber wenn du argumentieren möchtest, dann höre ich gerne zu.

    grüße operis
     
  17. Haniball

    Haniball

    Dabei seit:
    7. November 2008
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Hannover
    Hallo,

    sinnigerweise verlängert man fachgerecht die Pfetten und setzt in Dämmstärke
    (20 cm) vor dem Giebel ein Paar neue Sparren.

    Die Verlängerung der Sparren an der Traufe kann man durch beidseitiges Ansetzen
    von 'Bohlen' (ab 4,8 cm Dicke) ausführen.

    Beide Verlängerungen müssen statisch korrekt mit vorgebohrten Nägeln oder Bolzen
    mit (Einpreß-)Dübeln mit der vorhandenen Konstruktion verbunden werden.

    Die Mehrlast trägt das Haus (Dachstuhl) i.d.R. ohne Probleme.

    So eine Konstruktion habe ich letztens hergestellt - bei Interesse Bilder per mail.

    ...
     
  18. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Ralf Dühlmeyer, 17. November 2008
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    @operis
    Das glaube ich Dir gerne, auch wenn es anders aussieht.

    Nur das Aussehen ist genau das Problem.
    Mach ma mal ne Bohle an die Wand (ja wie denn, hält die Wand das überhaupt?), dann ein paar Bohlenstücke dazwischen (Zugfeste Verbindung - watt is dat?) und dann vorne ne Bohle dran und gut is.
    Solche Bilder täuschen eine Einfachheit der Konstruktion vor, die es nicht mal ansatzweise gibt.
    Und deswegen muss davor gewarnt werden.
    Ganz ehrlich wäre es am besten solche Bilder blieben in der Schublade und würden weder öffentlich noch per PN (@Haniball) versandt, weil keiner von uns die KONKRETEN vor-Ort-Rahmenbedingungen und das statische Verständniss der Fragesteller kennt.

    MfG
     
  20. brettbohrer

    brettbohrer

    Dabei seit:
    15. November 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    angestellter
    Ort:
    stuhr
    Hallo Hanniball,:winken

    ja, gerne. Es wäre nett, wenn Sie uns ein paar Bilder zukommen lassen.
    Schon einmal vielen Dank im Voraus.
    :)
     
Thema: Dachtraufe- und ortgang verlängern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie kann man Dachlatten verlangern

Die Seite wird geladen...

Dachtraufe- und ortgang verlängern - Ähnliche Themen

  1. Stehfalz am Ortgang

    Stehfalz am Ortgang: Hallo Zusammen, bei mir wurde der Ortgang mit Kalzip Stehfalz Technik verkleidet. (Siehe auch das Bild im Anhang). Da mir die Falzstellen alle...
  2. Sparren an Traufe/Ortgang

    Sparren an Traufe/Ortgang: hallo zusammen, Wir planen gerade unseren Dachstuhl: Hier ist jetzt die Frage, ob wir die Sparren bis zur Außenwand (Fußpfette) laufen lassen oder...
  3. Versetzen/Verlängern einer Außensteckdose

    Versetzen/Verlängern einer Außensteckdose: Hallo! Ich hoffe, ihr könnt mir bei einer Frage helfen: Das Haus is BJ 2004. Ich habe im Bereich der überdachten Terasse eine Außensteckdose an...
  4. Ortgang Schieferplatten brechen

    Ortgang Schieferplatten brechen: Hallo, wir haben 2016 (September Übergabe) unser Haus mit einem BÜ gebaut. Vor ein paar Tagen habe ich dann vor unserem Haus eine halbe...
  5. Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach

    Fassade neu verkleiden. Übergang zum Dach: Hallo. Die Fassade auf der Wetterseite unseres 1962 erbauten Hauses soll verkleidet werden. Das hat den Grund, dass die Fugen teilweise leer sind...