Dachüberstand verfärbt sich - was ist das und warum?

Diskutiere Dachüberstand verfärbt sich - was ist das und warum? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich bräuchte mal wieder eure Hilfe..... Im Sommer letzen Jahres haben wir für unser 79 BJ Haus eine Dachsanierung in Auftrag...

  1. #1 alexandra1981, 17. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Hallo zusammen,

    ich bräuchte mal wieder eure Hilfe..... Im Sommer letzen Jahres haben wir für unser 79 BJ Haus eine Dachsanierung in Auftrag gegeben. Es wurde ausgeblasen und eine Aufsparrendämmung + neue Ziegel ausgeführt. Nach meinem laienhaften Verständnis wurde ordentlich gearbeitet. Den Dachüberstand haben wir in diesem Zug weiß gestrichen (Remmers). Heute ist uns aufgefallen, dass an dem Dachüberstand (Ostseite) schwarze Flecken auftreten. Was kann das sein? Erste Vermutung ist Schimmel..... Von innen ist übrigens nichts zu sehen. Der Spitzboden (abgehangen mit Rigips -kein kalter Boden) schaut auch ok aus (vom Bad können wir da noch reinschauen da dies noch nicht fertig ist und die Decke noch nicht abgehangen). Wir haben nun den Dachdecker angeschrieben mit bitte danach zu schauen. Wir haben ziemlich viel Geld in das Dach gesteckt - ich weiß gar nicht was wir tun sollen wenn das nun ein großer Schaden wird...

    Danke schonmal

    Alexandra
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Setzt das DG unter Überdruck, Nebel rein dann hast du vermutlich deine Antwort.... Meine Glaskugel sagt mir magelnde Luftdichtung am Giebelmauerwerk, was dann zu den Stockflecken/ Schimmel führt. Vermutlich sind die dort aber schon länger nur jetzt erst aufgefallen.
     
  4. #3 alexandra1981, 17. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Danke für deine Antwort. Wenn dem so wäre - wer stellt das fest? Bin ich da beim ausführenden Dachdecker an der richtigen Adresse oder brauche ich einen Gutachter? Und was ist dann zutun? Die Dampfbremse ist von innen ausgeführt - muss dann alles wieder weg? Vor 6 Wochen war def. noch nichts da.
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Gab es damals denn ein Blower Door Test mit Leckageortung, wenn die Luftdichtigkeit von innen erstellt wurde?

    Erstmal solltest du dich schriftlich an den Dachdecker wenden, sein Urteil abwarten. Natürlich kannst du von deiner Seite aus eine neutrale Person mit Sachverstand hinzuziehen - Bauphysiker wäre wohl am angebrachtesten. Der kann unabhängig vom DD den "Befund" bewerten. Sollte er Mängel entdecken, dann musst du den DD schriftlich davon in Kenntnissetzen und um Behebung bitten - mit angemessener Frist. Führt das nicht zum Erfolg, dann sollte der Bauphysiker ein Lösungsvorschlag machen und diesen ggf. von dritten beheben lassen auf Kosten des jetzigen DD.

    Das sollte aber NUR mit anwaltlicher Hilfe gemacht werden. Hierzu kannst du Eric oder Herrn Wortmann im Forum anschreiben, die werden dir die Juristerei besser und treffender beantworten können als ich das kann.

    Erst Mal sollte aber ohne schweres Geschützt eine Einigung gefunden werden. Natürlich kann ich mich auch irren und es hat eine andere Ursache, die Stelle und Art des Befalles lassen den Schluss aber zu, dass es sich um Undichtigkeiten handelt. Wäre die Außenluft so feucht, dass sich hier Schimmel/ Stockflecken auf der Farbe bilden würde, dann müsste ja so ziemlich alles befallen sein und nicht so wie auf dem Bild. Am Ende ist das aber nur eine Vermutung. Welche Räumlichkeiten liegen denn in dem Bereich?
     
  6. #5 alexandra1981, 17. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Danke schonmal für deine ausführliche Antwort. In der Etage liegen die drei Schlafzimmer unserer Kinder und ein Badezimmer (welches noch im "Rohbau" ist). Wir haben nun im Badezimmer genauer geschaut und haben an der Schräge zur Mauer (rote Ziegelsteine) hin bei der Konterlattung(diese hat er auch ausgeführt) eine Stelle gefunden, wo ca 10 cm frei von "Kleber" war (so graues Zeug). Ich konnte mit dem Finger die Ausblasdämmung spüren. Auch als Laie ist mir klar, dass dies ziemlich bescheiden ist.... einen Blower Door haben wir nicht gemacht (und ich könnte mich in den Hintern beissen....). Wie funktioniert das denn? Der Rauch kommt dann irgendwo raus aber man weiß nicht wo in dem Dach das "Leck" ist, oder? Also müsste der komplette Innenausbau rückgeführt werden (und meine drei Kinder schlafen Monate im Wohnzimmer!?) Habe gerade ziemliche Horrorbilder im Kopf (bin aber auch schnell hysterisch wenn es um Schimmel geht ...). Wir müssen dann wahrscheinlich damit rechnen das es in den anderen Zimmern auch Undicht sein kann?! Bei genauer Betrachtung mit einer guten Kamera haben wir am Giebel auf der anderen Seite ebenfalls einen ganz leichten "Schimmelschleier" gesehen welcher ganz an der Hausseite in der gleichen Höhe (kurz über der abgehängten Decke ) ist. Ich gebe zu, ich habe ziemlich Angst das wir auf den Kosten sitzen bleiben (was für uns ein Ruin wäre mit drei noch kleinen Kindern....). Mieten war so einfach.....

    Danke!
    Vg Alexandra
     
  7. #6 Gast036816, 17. Mai 2015
    Gast036816

    Gast036816 Gast

    mit wem hast du gebaut? gu oder gü oder einzelvergabe? architekt und/oder bauleiter mit an bord? wer hat im dach die erstellung der luftdichten ebene im auftrag gehabt - trockenbauer?
     
  8. #7 alexandra1981, 17. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Wir haben eine Bestandsimmobilie von 1979 vor 2 Jahren gekauft. Alles andere ging über den Dachdecker. Dieser kam, hat uns über die Isolierverhältnisse beraten (Einblas/Aufsparrendämmung) und eben das Dach erstellt.
     
  9. #8 Halbwissender, 17. Mai 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Ich frage mich wie luftdichte Ebene dann erstellt wurde? Von außen?

    Der Theaternebel (nicht Rauch) kommt an der Stelle raus wo die Luftleckage ist. Ein guter Handwerker der Willens ist das vom Tisch zu bekommen wir die Stellen unter Überbruck und mit Theaternebel direkt beseitigen.

    Bezüglich des etwaiigen Schimmels würde ich mal einen Klebefilmkontakttest abnehmen und in ein baubiologisches Labor zur halbquantitativen Bestimmung geben. Kostet nicht die Welt. Einfach einen 5 cm Tesasteifen drauf, abziehen auf eine Klarsichthülle kleben und abschicken.

    Dann weiß man schonmal "Was da ist" und was da lauern könnte.
     
  10. #9 alexandra1981, 17. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Nein, die luftdichte Ebene wurde von innen gemacht. Das Dach war bei Kauf "hübsch" in Kiefer Nut- und Feder ausgekleidet welches wir komplett entfernt haben, Zimmer neu aufgeteilt (ist ein Kehlbalkendach und war als komplette Fläche ausgebaut beim Kauf). Das Dach war also "nackig" zum Zeitpunkt der Sanierung. Wir haben da so wahnsinnig viel Geld, Zeit und vor allem Nerven reingesteckt....
    Einen Klebefilmkontakttest wird leider schwierig bis gefährlich da man nicht richtig hinkommt. Das Dach ist ca 7m vom Boden entfernt und aus dem Fenster ist es ziemlich gefährlich.....
     
  11. #10 Halbwissender, 17. Mai 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    Also nochmal langsam?

    Dachgeschoßausbau wurde entkernt und neu bekleidet MIT Dampfbremsfolie?
    Dazu dann nachher Dach runter. Folie (Unterspannbahn o.ä) drauf, Eindeckung und Einblasdämmung ?

    Wirklich so?
     
  12. #11 Halbwissender, 17. Mai 2015
    Halbwissender

    Halbwissender

    Dabei seit:
    1. Juli 2011
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauzeugs
    Ort:
    NRW
    PS: Gibt es Bilder vom unfertigen Bad und dem Aufbau der geschildert wurde?
     
  13. #12 Alfons Fischer, 18. Mai 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    könnten Sie bitte mal Fotos aus besagtem Badezimmer einstellen? Aber nicht nur Details, sondern auch mal eine Übersichtsaufnahme, damit man sich die Situation insgesamt mal vorstellen kann?
    Was meinen Sie mit "Aufsparrendämmung"?

    Nebel bei einer Blower-Door-Messung wird m.E. überbewertet. Bei kleinen (aber u.U. schon nennenswerten) Leckagen ist der Volumenstrom zu gering, so dass man wegen mangelndem Kontrast außen bei einer Überdruckmessung kaum was sieht. Und bei großen Leckagen brauch ich wirklich keinen Nebel.
    Ich würde mit Unterdruck arbeiten und ggf. mit Thermografie (mit/ohne Druck) für eine Sichtbarmachung sorgen.
     
  14. #13 alexandra1981, 18. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Hallo,

    erstmal zum Aufbau (ich schreibe einen Teil aus der Rechnung ab): Dampfbremse D-Tack Tacoklima 2 Plus von innen unter den Sparren verlegen und luftdicht untereinander verkleben, Luftdichter Anschluss mittels Dichtmasse an den Außenwänden herstellen, Dampfbremse um Kehlbalken luftdicht abkleben, darauf Konterlattung 30/50mm impr. auf Sparren befestigen, Dachlattung S10-30/50 mm impr. waagrecht verlegen.
    Dachfläche wurde aufgedoppelt mit 60/80, ZWischensparrerdämmung mit Holzfaser-Einblasdämmung Steico Zell 24cm stark, Holzfaserplatte Steico Universal cry 35 mm stark auf Dachfläche verlegt, Dachüberstand aufgedoppelt 35/60, Konterlattung S10-30/50.
    Dann steht noch was von Unterspannbahn diffusionsoffen auf Sichtschalung verlegt. Das ganze dann mit Tonziegeln eingedeckt.

    Bilder versuche ich noch reinzustellen - habe leider gerade ein technisches Problem aber ich schaue das ich das hinbekomme. Danke schonmal.
    Vg Alexandra
     
  15. #14 alexandra1981, 18. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    So, Bilder hochgeladen. Auf Bild 1 nochmal das Dach. Bild 2 zeigt das Stück (im Bad) wo nichts verklebt ist mit der Wand (man kann in die Isolierung fassen). Bild drei ist Badezimmer Giebelseite wo es außen schimmelt. Bild 4 zeigt den Spitzboden, welcher Abgehangen ist. Die Dampfbremse ist bis in die Spitze und die Glaswolle, welche zu sehen ist nur wegen Schallschutz auf die Rigipsplatten gelegt worden. Es riecht oben gut, weder müffelig noch sieht man irgendwas schimmeliges. Bild 5 nochmal das Bad weiter entfernt und Bild 6 zeigt die Verklebung im Zangenbereich im Bad. Auf der anderen Seite des Daches hat man gestern ganz diskret etwas "Schimmel" (ich nehme jetzt mal an das es das ist) gesehen. Heute bilde ich mir ein, dass es etwas mehr geworden ist....
     

    Anhänge:

  16. uban

    uban

    Dabei seit:
    7. Januar 2009
    Beiträge:
    1.082
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl.-ing.
    Ort:
    Rheintal Oberrhein Murg
    wenn ich die unverputzt Innenseite der Giebelwand sehe dann frage ich mich wie ihr die Folie luftdicht angebracht habt?
     
  17. #16 Alfons Fischer, 18. Mai 2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    mal unabhängig von der Materialwahl und der handwerklichen Ausführung insgesamt:
    Das kann gar nicht dicht sein, so lange dort die Außenwände nicht verputzt sind.
    Ich sehe eine potentielle Ursache vor allem in dem nicht luftdichten Anschluss der Dampfsperre an der Außenwand (ohne Putz o.ä. kann der Anschluss nicht dicht werden)

    Jetzt schau ich mal in die Glaskugel: Ist es die Ostseite des Hauses? ;)
     
  18. reezer

    reezer

    Dabei seit:
    9. Oktober 2014
    Beiträge:
    958
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rentner
    Ort:
    Bayern
    wie stark ist die Außenwand (Ziegelformat) ?
    "Schnellputzleisten" mit Gips gesetzt?
     
  19. Primi

    Primi

    Dabei seit:
    12. September 2007
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektotechniker
    Ort:
    Fürth
    Ich sehe auch noch eine Daemmung des Spitzbodens unterhalb der Dampfbremse. Ich nehme an darunter ist keine weitere dampfbremse. Warme innenraumluft die hier hin kommt wird hier wohl abgekuehlt und laesst ggf. ueberschuessige feuchte hier ab. Hat aber wohl nichts mit deinem jetzigen Problem zu tun.
    Ausserdem sehe ich Holzbalken die die Dampfbremse durchdringen. Selbst wenn die Anschluesse abgedichtet wurden, was ich nach den Bildern erstmal bezweifle, wird das Holz die feuchtigkeit durchlassen. An die Fachmaenner...ist das erlaubt? Aber wie soll das sonst gemacht werden?
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 alexandra1981, 18. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Glaskugel stimmt....

    Es wurde laut Rechnung "Luftdichter Anschluss mittels Dichtmasse an den Außenwänden herstellen" so durchgeführt und uns wurde gesagt das nichts eingeputzt werden müsse (würde man durch die Konterlattung auch gar nicht richtig drankommen da die Folie zu kurz ist).
     
  22. #20 alexandra1981, 18. Mai 2015
    alexandra1981

    alexandra1981

    Dabei seit:
    12. Mai 2013
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arzthelferin
    Ort:
    Bayern
    Laut Dachdecker war das damals kein Problem - das habe ich nämlich auch bezweifelt. Aber diese meinten es wäre leichter bis ins Dach zu dämmen als einen kalten Boden zu machen.
     
Thema:

Dachüberstand verfärbt sich - was ist das und warum?

Die Seite wird geladen...

Dachüberstand verfärbt sich - was ist das und warum? - Ähnliche Themen

  1. Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?

    Dachbodenausbau - Warum kippt die Wand nicht um ?: Hallo liebes Forum, ich hoffe, dass ich hier meine Fragen stellen darf und ich hoffentlich die Erleuchtung hier bekomme. Da ich noch nicht selbst...
  2. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  3. Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?

    Warum wird so in Ost- und Südeuropa gebaut?: Hallo Experten, Ich verwirkliche mir im Moment einen Lebenstraum und baue ein kleines Ferienhäuschen in Slowenien. Ich bin nur Hobby Maurer,...
  4. Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?

    Badarmaturen - Edelstahl (matt) - warum so selten?: Hallo, gibt es eigentlich einen plausiblen Grund, weshalb es so wenige matte Badarmaturen gibt? In der Küche ist das fast normal / jedenfalls...
  5. Fuge zwischen Fliesen verfärbt

    Fuge zwischen Fliesen verfärbt: Guten Morgen zusammen, in unserem Bad ist eine Fuge zwischen den Fliesen dunkel verfärbt und diese Verfärbung bildet sich nicht zurück. Ich ging...