Dachüberstand verlängern

Diskutiere Dachüberstand verlängern im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich werde mir noch in diesem Jahr ein Mehrfamilien Haus kaufen welches noch nicht gedämmt ist (bj.1953).Diesen will ich im nächsten...

  1. cigu

    cigu Gast

    Hallo,
    ich werde mir noch in diesem Jahr ein Mehrfamilien Haus kaufen welches
    noch nicht gedämmt ist (bj.1953).Diesen will ich im nächsten Sommer dämmen,mir ist aber aufgefallen das der Dachüberstand dann nicht mehr ausreichen wird.
    Zur Zeit tendiere ich für 100mm 40'er EPS mit Mineralputz als oberfläche.
    Habe mich aber noch nicht endgültig entschieden...wie auch immer.

    Habe mitlerweile schon gut 3-4 stunden im int. gesucht aber keine Anleitung
    oder Tipps gefunden.Da ich Finanziel nicht grade gut stehe will ich das selbst machen.Der Überstand sollte etwa um 50cm verlängert werden.Habt ihr Fotos oder anleitungen für einen geschickten Handwerker?
    Danke im voraus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. ciguli

    ciguli

    Dabei seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Gladbeck
    Mein Benutzerkonto wurde grade frei geschaltet :winken
     
  4. sepp

    sepp

    Dabei seit:
    12. November 2004
    Beiträge:
    4.217
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt
    Ort:
    Saarland
    ich nehme an die giebelseite ist gemeint, da man in den 50ern selten an der traufe keinen dachüberstand gebaut hat.
    wenn es nicht gedämmt ist ... wie siehts mit der dachdämmung aus?
    wollen sie die latten und dachsteine drauflassen?
    es gibt metallprofile die für eine statische verlängerung der dachlatten am ortgang vorgesehen sind. damit kann man eine - zwei ziegelreihen weiter nach aussen setzen ohne sparren. hängebrett drunter fertig!
    (auf die unterspannbahn achten.. die sollte nicht in die dämmebene und auf das schalbrett entwässern)
    aber prüfen sie die statische zulässigkeit mit ihrem vorhaben.
    die dinger gibts beim dachdeckereinkauf, da sollten sie den freundlichen herr hinter der theke mal fragen was sie am besten nehmen.
    eine andere lösung aus holzdielen und latten kann man erst nach kenntnis der situation entwickeln.
     
  5. R.J.

    R.J. Gast

    Da fällt mir spontan noch das ein:
    http://dachmurks.de/schaden_33.html

    War so ähnlich auch in der Mikado 11/2005, mit dem Lösungsvorschlag eine Holzbohle als Knagge zu nehmen. Der Ortgang wird zu einem Kasten ausgebildet und das Stirnbrett entsprechend höher.
    Vielleicht kann der Autor die Abbildung aus der Mikado hochladen.

    Grüße
    R.J.
     
  6. ciguli

    ciguli

    Dabei seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Gladbeck
    Ich habe ein Foto vom Haus gemacht.Ist im moment mein einzigstes.
    1- zu verlängernder Dach überstand
    2- seiten wurden schon gedämmt mit mineralwolle

    Das Dach selbst ist leider nicht gedämmt.
    Ich habe vor den Überstand um 1-2 Ziegel reihen zu verlängern.Da ich
    nicht genau weiss was für kräfte auf den Überstand lasten wäre
    ich für jeden tip sehr dankbar.Hab schon überlegt einfach die balken (sparren?)mit einen neuen etwas längeren balken parallel zu verschrauben.
    Ist wahrscheinlich nicht die optimale lösung?!
     
  7. R.J.

    R.J. Gast

    Ich meinte den Autor des Mikado-Artikels...
    ...und Sie meinen die Traufe.

    Um nochmal klar zustellen, die Giebelseiten sind schon bearbeitet, es geht hier um den Dachüberstand an den Traufseiten.
    Wenn ich das Foto so aus der Entfernung betrachte würde ich annehmen, dass der Dachüberstand ausreicht um 10cm Dämmung unterzubringen.

    Eine Verlängerung der Sparren mit seitlich angebrachten Stücken ist natürlich möglich. Was anderes fällt mir hier gerade auch nicht ein. Die Querschnitte und Befestigungsmittel sollten Sie aber doch berechnen lassen. Mit einfach verschrauben ist es hier nicht getan. Die Länge des Überstandes, der vorhandene Querschnitt, der Abstand der Verschraubung (hier eher Schraubbolzen und Dübel) spielen alle eine Rolle. Dann noch Die Schneelastzone, da liegt Gladbeck recht günstig in Zone 1, die Dachneigung (je steiler desto besser) und das Eigengewicht aus Holz und Ziegel.
    Dann müssen bei einem Dachüberstand auch die Windsogkräfte,also mit abhebender Wirkung berücksichtigt werden.
    Alles in allem doch aufwendig und je mehr ich darüber nachdenke sollten Sie wirklich nicht beim Statiker sparen. Wird kaum mehr als eine Stunde Rechenarbeit sein.
    Grüße
     
  8. ciguli

    ciguli

    Dabei seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Gladbeck
    Gibt es ein Richtwert oder ähnliches für den Dachüberstand?
    Ich schätze das ich nach der Dämmung etwa 10-15 cm überstand haben werde.
    Da ich für die Dämmung der aussen Fassade ohnehin ein Gerüst aufstellen
    lassen muss wäre eine verlängerung des überstandes sinnvoll ..dachte ich.

    grüße
    ciguli
     
  9. bema

    bema

    Dabei seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    München
    Dachüberstand

    Ein Dachüberstand ist technisch nicht notwendig. Da der Regen selten senkrecht fällt, schützt ein Dachüberstand mit 50cm, wie oft ausgeführt wird nicht mehr als 1-1,5m der Fassade, beim 2-geschossg. Haus also nicht mal 25%. Dachüberstand aus optischen Gründen passt nach meiner Meinung zu Ihrem Haus überhaupt nicht, das Gebäude steht gradlinig, schlicht und wohlproportioniert da, lediglich ein bischen zuviel Patina hat es angesetzt.
    zur Technik wenns denn sein muss:
    der jetzige Überstand scheint verkleidet und verputzt zu sein, wenn dieser nicht mit gedämmt werden soll (an Dachausbau vordenken), kann das WDVS dort anstoßen, wenn die Kniestockdämmung für später vorbereitet werden soll, muss der Putzträger und alles runter (beim Dachüberstand), dann ist auch die Zangenlösung machbar s. Antwort R.J., ein Statiker rechnet hier gar nicht viel, er macht das aus Erfahrung, ein guter Zimmerer hat dafür ebenfalls gespür, man muss nicht übertreiben. Mein Tipp 2/3 verschraubt, 1/3 auskragen, besser 3/4 zu 1/4, 40mm Bohlen, Schraubbolzen keine Holzschrauben, keine Baumarktware und mit Gefühl anziehen, zugänglich lassen für späteres Nachziehen- zwischen Zangen Füllholz einfügen.

    Aber wie gesagt, optisch wie funktional rate ich, den Dachüberstand zu streichen. Viel Erfolg
     
  10. R.J.

    R.J. Gast

    Einen pauschalen Richtwert, Nö?

    Der Dachüberstand hängt ab von:
    - dem Schutz der Fassade gegen die Witterung (je mehr Dachüberstand desto weniger ist die Fassade der Witterung ausgesetzt. Kommt ursprünglich aus dem Holzbau und ist heute nicht mehr ganz so relavant.)

    - der Sonneneinstrahlung (mehr Dachüberstand mehr Verschattung, weniger Wärmegewinne durch Sonneneinstrahlung)

    - der Ästhetik
    ...
    Natürlich ist es von Vorteil die verschiedenen Detailpunkte wie Entwässerung/Rinne, Wand/oberkante Dämmung auseinander zu legen, so dass z.B. überlaufendes Wasser der verstopften Rinne läuft nicht hinter die Dämmung gelangt.

    Andere gewichtige Gründe fallen mir auf die Schnelle nicht ein.
     
  11. ciguli

    ciguli

    Dabei seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    Gladbeck
    Vielen Dank für die hilfreichen antworten!
    Ich habe beschlossen den Dachüberstand nicht zu verlängern.

    Das Haus geht zu nutzen und lasten erst am 31.03.06 auf mich über.
    Werde dann auch die Dämmung selbst machen.Da werden wahrscheinlich
    noch ein paar Fragen dazu kommen... :winken


    grüße
    ciguli
     
  12. R.J.

    R.J. Gast

    @bema
    was ist funktional daran den Dachüberstand zu streichen?
    Bei "40mm Bohlen" würde ich diesen verschalen, dass das keiner sieht.

    Im übrigen, bei BJ. 53 nehme ich mal an, dass die Sparrenhöhe bei 12cm lag (jetzt 11cm). Bei 50 cm Dachüberstand bzw. zwei Reihen Ziegel hätt ich arge Bedenken das mal eben, am Ende nicht vorgebohrt, festzuschrauben.
    Wozu eine Zange mit Füllholz anbringen? Da werden die Kräfte erstmal spazieren geführt um am Ende doch nur über die Zangen weggebracht zu werden.
    In einem Mehrfamilienwohnhaus etwas nach Gespühr zu machen kann u.U. teuer werden.
    Wie man es nun macht, ob beidseitige Laschen, gestrichen, verschalt oder sichtbar mit einem seitlichen Holz, so pi mal daumen ist das nicht zu machen. Entweder nach den Vorgaben vom Statiker ausführen oder den Zimmerer holen, der es Ausführt und eben auch die Gewährleistung übernimmt.

    Die Dämmung an den Traufkasten anstossen lassen ist auch eine Idee, super Wärmebrücke im Deckenbereich.
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 Ralf Dühlmeyer, 7. Dezember 2005
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Beim Pfettendach ...

    ist eine Verlängerung recht einfach. Neben den vorhandenen Sparren je einen Sparren der 1,5 - 2 m oberhalb der Pfette beginnt, weit genug für die neue Gesimsbreite raussteht und mit Bolzen und Dübeln (Appel, Bulldog etc. angeschlossen wird.
    Obs wirtschaftlich Sinnmacht -> andere Abteilung!
    Sparrendach könnte sehr viel spannender sein, weil die Sparren oft nur mit minimaler Höhe über den Fusspunkt rausgehen. Da kriegt jede Verlängerug Schlappohren.
    Alles aber nur mit Statikus (oder TWP ;) )
    MfG
     
  15. bema

    bema

    Dabei seit:
    23. November 2005
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    München
    kleine Klarstellung

    gut entschieden, über die Folgearbeiten noch gar nicht gesprochen

    @RJ: mit streichen meinte ich "weglassen" nicht die Oberflächenbehandlung
    mit Zangen meinte ich "beidseitige Laschen"- wo alter Sparren aufhört= Füllholz
    Trotzdem meine ich, dass der Statiker oder Handwerker mit Erfahrungswerten den Eigenleistungen ohne behördlich zu werden beistehen kann.
     
Thema: Dachüberstand verlängern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dach verlängern

    ,
  2. dachüberstand für dämmung

    ,
  3. dachüberstand verlängern in die pufferzone

Die Seite wird geladen...

Dachüberstand verlängern - Ähnliche Themen

  1. Versetzen/Verlängern einer Außensteckdose

    Versetzen/Verlängern einer Außensteckdose: Hallo! Ich hoffe, ihr könnt mir bei einer Frage helfen: Das Haus is BJ 2004. Ich habe im Bereich der überdachten Terasse eine Außensteckdose an...
  2. Kemper Frosti-Plus, frostsicherer Wasserhahn -> Leitung verlängern

    Kemper Frosti-Plus, frostsicherer Wasserhahn -> Leitung verlängern: Hallo, ich habe einen Kemper Frosti-Plus Außenwasserhahn in einer 36,5er Gasbetonwand. Ich möchte den Wasseranschluss verlegen (Da Garage davor...
  3. LED-Spots im Dachüberstand Planung der Lochbohrungen

    LED-Spots im Dachüberstand Planung der Lochbohrungen: Hallo liebe Experten, ich plane gerade in meinem Dachüberstand LED-Einbauspots zu montieren. So weit so gut, die Frage die ich mir stelle ist...
  4. Dach- und Wandaufbau ohne Dachüberstand

    Dach- und Wandaufbau ohne Dachüberstand: Hallo an alle Experten hier im Forum, ich arbeite derzeit an einem Projekt für die Hochschule, das sich mit einem kleinen Ferien- bzw....
  5. LED Spots Dachüberstand

    LED Spots Dachüberstand: Hallo, wir lassen nächstes Jahr im Frühjahr unser Haus nochmals streichen. Daher haben wir ein Gerüst stehen und wollen in diesem Zuge noch eine...