Dachwartung in Abwesenheit

Diskutiere Dachwartung in Abwesenheit im Sonstiges Forum im Bereich Sonstiges; Hallo zusammen, ich habe für mein Dach einen Wartungsvertrag abgeschlossen. Die erste Ausführung sollte in diesem jahr noch stattfinden. Da der...

  1. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo zusammen,

    ich habe für mein Dach einen Wartungsvertrag abgeschlossen. Die erste Ausführung sollte in diesem jahr noch stattfinden. Da der Betrieb zunächst größere Arbeiten vorziehen wollte, wollte man auf mich später zukommen wegen der Ausführung.

    Preisbasis sind rund 4 Stunden + Kleinmaterial.

    Nun flatterte Gestern eine Rechnung in unseren Briefkasten, welche sich auf den Wartungsvertrag bezieht. Leistungsausführung angeblich vor zwei Wochen ohne Terminabsprache und scheinbar während unserer Abwesenheit.

    Regenrinnen scheinen zumindest im sichtbaren Bereich gereinigt, jeoch sitzen einige Dachpfannen immer noch schief, obwohl auch so etwas korrigiert werden sollte gem. Vertrag.
    Darüber hinaus sollten wir nach der Dachbegehung einen kurzen Wartungsbericht bekommen. Der Rechnung liegt nichts bei. Es sind ein paar Sätze auf der Rechnung vermerkt was angeblich gemacht wurde.

    Ist das die neue Praxis heutzutage? Ich bin total irritiert. Da ich mit dem Betrieb bisher zufrieden war und weiterhin zusammenarbeiten möchte, suche ich nach einer pragmatischen Lösung.

    Wenns der erste Auftrag wäre hätt ich die Rechnung direkt zurückgesendet und zur Not einen Anwalt eingeschaltet.

    Was sagt Ihr dazu?

    Gruß
    Christoph
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Unabhängig davon, dass ich es nicht gut finde, wenn "fremde" Handwerker einfach so auf meinem Grundstück oder an meinem Gebäude arbeiten, ohne mich vorher zu informieren, scheinen die Kosten zumindest vernünftig kalkuliert. 4 Stunden sind schnell vorüber.

    Wenn hier nicht alles gemacht wurde was im Rahmen einer Wartung gemacht werden sollte, oder was vorher vereinbart war, dann würde ich die Firma einfach darauf hinweisen, mit der Bitte die Arbeiten nachzuholen. Wie sich das dann auf die Kosten auswirkt, das hängt vom Aufwand ab. Ein Hinweis, dass Du zukünftig vorab informiert werden möchtest, könnte sicher auch nicht schaden. An sich wäre das eine Selbstverständlichkeit, aber wie man hier sieht, gibt es immer noch Ausnahmen.

    Falls die schiefen Dachpfannen nicht kritisch sind, könnte man auch darüber nachdenken, diese beim nächsten Wartungstermin zu korrigieren.

    Zum Wartungsbericht, das ist immer so eine Sache. Der Handwerker hat die Arbeiten auf der Rechnung aufgelistet. Was er sonst noch so entdeckt hat (oder nicht), das hätte man Dir zumindest mitteilen können, zumal das anscheinend auch vereinbart war. Einen großartigen "Wartungsbericht" kann man hier wohl nicht erwarten, da der Aufwand für den Bericht bald höher ist als die Arbeiten selbst.
    Vielleicht könnte man diesen Punkt dazu verwenden, den Handwerker darauf hinzuweisen, dass er den Termin vorher vereinbaren soll, damit man anwesend sein kann. Dann könnte er einem die Ergebnisse der Begehung gleich selbst mitteilen, ohne dass viel Papier geschrieben werden muss. So ein "Bericht" bedeutet ja erst einmal Aufwand für ihn und Kosten für Dich. Dadurch dass Du nicht dabei warst, kannst Du nun ja auch nicht wissen, wie es um das Dach bestellt ist, und was evtl. noch an Arbeiten ansteht, oder ob es noch Punkte gibt die dringend erledigt werden müssen usw.
    Versuche pragmatisch zu denken. Hier geht es nicht um ein Millionenprojekt, sondern um eine einfache Wartung für ein paar Euro.

    Ich würde ihn einfach mal anrufen, mich bedanken dass die Arbeit jetzt doch noch ausgeführt werden konnte, immerhin steht ja der Winter vor der Tür, und ihm mitteilen, dass Du aber nicht begeistert bist, wenn die Wartung ohne vorherige Anmeldung durchgeführt wird, und Du nachher keine Infos darüber hast, in welchem Zustand sich das Dach befindet und was vielleicht noch an Arbeiten ansteht (Du musst ja auch planen können). Da kannst Du das mit den schiefen Dachpfannen gleich mit einfließen lassen.
    Dann solltet Ihr Euch arrangieren und schauen, was ihr beim nächsten Mal besser machen könnt. Er kann dann entscheiden, ob er beim nächsten Mal lieber ein Stunde lang im Büro sitzt und einen Wartungsbericht schreibt, oder ob er Dich vorab kurz anruft. Ich bin mir jetzt schon sicher für welche Variante er sich entscheiden wird. ;)

    Versuche Dich in seine Lage zu versetzen. Solche Kleinaufträge schiebt man zwischendurch mal rein wenn an anderer Stelle Luft ist. Das lässt sich nicht langfristig voraus planen. Unabhängig davon müssen natürlich auch Deine Interessen berücksichtigt werden. Also findet einen Kompromiss.

    Gruß
    Ralf
     
  4. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    hallo Ralf,

    ich bin auch für eine Klärung, allerdings sehe ich ausser der Regenrinnenreinigung nichts an ausgeführten Vertragsleistungen. Die nächste Wartung ist erst in drei Jahren. Soll man also so lang auf die erhofften Korrekturen warten?
    Es ist also OK für eine "Phantom-Leistung" zu bezahlen, weil auf der Rechnung steht, dass alles ausgeführt wurde und alles OK ist. Auch wenn sich keiner der Nachbarn erinnern kann, dass ein Dachdecker da gewesen sei...?

    Von der Tatsache mal ganz abgesehen, dass ich es absolut unmöglich finde, dass sich jemand auf meinem Grundstück ohne Einverständnis aufhält.

    Ich habe zunächst schriftlich angefragt. Seit einer Woche ohne Antwort habe ich deshalb knapp 1/3 der Rechnungssumme überwiesen mit dem Hinweis auf meine ausstehende Anfrage.

    Gruß
    Christoph
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Hätte ich ähnlich gemacht.
    Halte uns bitte auf dem Laufenden.
     
  6. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Julius, hallo zusammen,

    gestern lag bei uns im Briefkasten ein Wartungsbericht in einem nicht adressierten Umschlag.
    Im Bericht ist angekreuzt was gemacht wurde mit etwas Text und Ausführungsdatum mit Unterschrift.

    Bisher keine Mail, kein Einzeiler, Telefonat oder Ähnliches zum "Gesamt"-Vorgang.

    Was würdet Ihr tun?

    Gruß
    Christoph
     
  7. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Prüfen ob das was auf dem Bericht steht auch wirklich ausgeführt wurde. Wenn nicht, dann nachfragen wie Arbeiten auf den Bericht kommen können, die zwar verrechnet, aber nicht ausgeführt wurden. Bei einer Verrechnung auf Stundenbasis wird das aber schwierig. Man könnte dann darüber streiten ob diese Arbeiten kostenfrei nachgeholt werden müssen, aber auch so einen Streit könnte man ewig in die Länge ziehen, ohne dass man ein Ergebnis findet. Wenn ich ehrlich sein soll, wenn ich kein Vertrauen mehr zu diesem Betrieb hätte, dann würde ich die Rechnung zahlen, in den Wartungsvertrag schauen was dort zur Kündigung steht, und dann den Vertrag kündigen.

    Die Alternative wäre, ihr streitet Euch die nächsten Monate wegen vielleicht 50,- €, das wäre es mir nicht wert.

    Gruß
    Ralf
     
  8. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Ralf,

    etwas komplizierter ist es schon. Mit dem Betrieb habe ich vor der Wartung positive Erfahrung gemacht bei einer Dämmungsmaßnahme. Von 4 angefragten namhaften Betrieben war das der einzige, der von Beginn an gut performte.

    Wir reden noch von 180€ die ausstehen. Bisher kein Anruf, keine Mail. Mit einer simplen Erklärung/ Entschuldigung wäre die ganze Sache erledigt. So fühle ich mich nicht wirklich als Kunde wahrgenommen.

    Gruß
    Christoph
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Soll ich ehrlich sein? Ich rechne nicht damit. Ich weiß nicht warum, aber auf so etwas sind Handwerker nicht programmiert. Er wird vorher den ausstehenden Betrag anmahnen, oder abschreiben und Dich als Kunden gleich mit. Das ist zumindest meine Vermutung.

    Abgesehen davon finde ich eine Kürzung auf 1/3 des Rechnungsbetrags, also auf etwa 90,- €, doch ein bisschen frech. Der kommt sich wohl verar.... vor, so würde es zumindest mir gehen.

    Was ist nun mit dem "Bericht". Stimmt der oder stimmt der auch nicht? Ich kann mir nicht vorstellen, dass er da was als "erledigt" draufschreibt, was man so einfach nachprüfen kann.
     
  11. Chris G

    Chris G

    Dabei seit:
    7. März 2010
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    Ameisentätowierer
    Hallo Ralf,

    ich sehe den vorläufigen Einbehalt nicht als frech.
    Ich habe bezahlt, was ich als erbrachte Leistung in Stunden erkennen kann.
    Die anderen Tätigkeiten kann ich nicht nachvollziehen, weil das prüfende Tätigkeiten waren und nur eine kleine Reparatur bei der auch der geneue Ort nicht vermerkt ist. So dass die meisten im Bericht ausgewiesenen Tätigkeiten nicht nachvollzogen werden können.

    Gruß
    Christoph
     
Thema:

Dachwartung in Abwesenheit

Die Seite wird geladen...

Dachwartung in Abwesenheit - Ähnliche Themen

  1. Zuschaltung trotz Abwesenheit des Nutzers

    Zuschaltung trotz Abwesenheit des Nutzers: Mein Elektriker hat in mehreren Mietshäusern neue Zählerplatzanlagen eingebaut. Nun wurden in zwei Fällen die Wohnungen nicht wieder zugeschaltet,...
  2. Dachwartung?

    Dachwartung?: Moin Moin, Wenn man ein bischen im Internet sucht findet man zu Hauf (Dachdecker-) Seiten welche dringend empfehlen min. einmal jährlich...
  3. Vorbereitung bei "längerer" Abwesenheit

    Vorbereitung bei "längerer" Abwesenheit: Hallo zusammen. Demnächst ist es soweit. Wir lassen unser Häuschen zum ersten mal eine Woche alleine. An was sollte man da alles bzgl....