Dachziegelaustausch

Diskutiere Dachziegelaustausch im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, wir möchten unser Dach neu decken (und isolieren). Bisher sind Dachpfannen drauf (Hersteller usw. weiß ich nicht, haben das...

  1. der Neue

    der Neue

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Radolfzell
    Hallo zusammen,

    wir möchten unser Dach neu decken (und isolieren). Bisher sind Dachpfannen drauf (Hersteller usw. weiß ich nicht, haben das Haus vor 10 Jahren so gekauft) und wir möchten gerne Biberschwanzziegel verwenden. Meine Frage wäre, ist das problemlos möglich oder was muss ich beachten. Das Haus ist Baujahr 1953, es gibt keine statischen Berechnungen. Ich habe gehört, das Bieberschwanz doppelt so schwer ist wie Dachpfannen. Die Dachfläche beträgt ca. 100 qm. Ich habe beim örtl. Baurechtamt nachgefragt, ob es Auflagen bez. des Austausch's gibt, aber gibt es nicht. Also nur die Frage des Gewichts. Ich hab mal (laienhaft) ausgerechnet, dass, wenn Pfannen ein Gewicht von 3 - 5 kg pro Pfanne, 10,8 Pfannen pro/qm eine Bedachung mit Biberschwanz zwischen 1500 und 3000 kg mehr Gewicht auf das Dach bringen würden. Klingt eigentlich nicht so viel oder ist das schon bedenklich?

    Gruß
    der Neue
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Gerade bei so einem Baujahr kann das extrem bedenklich sein!

    Daher muß der Dachstuhl von einem Statiker auf diese Belastung hin geprüft werden.
    Anders geht es nicht.
    Biber (in üblicher Doppeldeckung) können sogar deutlich höhere als die doppelte Flächenmasse gegenüber Falzziegeln haben. Außerdem kommt es noch auf das Material an (Zementbiber sind schwerer als Tonbiber).

    P.S.
    Biberschwänze sind was sehr Schönes!

    Unsd:
    Du möchtest nicht isolieren (wird ja wohl weder eine Quarantänestation noch ein Umspannwerk), sondern dämmen.
     
  4. der Neue

    der Neue

    Dabei seit:
    17. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kraftfahrer
    Ort:
    Radolfzell
    .... schon wieder was dazugelernt. Hast recht - dämmen reicht mir!:winken

    und natürlich möchten wir Tonziegel.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Dann hol Dir einen Statikus!

    Wenn es dumm geht, kann es sogar sein, daß der bestehende Dachstuhl nach heutigen Maßstäben nichtmal für die vorhandene Eindeckung ausreicht...
    Dann geht ohne Ertüchtigung weder Dämmung noch schwerere Deckung.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dachziegelaustausch