Dämmung an den Pfetten

Diskutiere Dämmung an den Pfetten im Dach Forum im Bereich Neubau; Guten Tag liebes Forum,, ich bin bereits seit einigen Jahren am Sanieren eines alten Gebäudes aus den 50ern. Dies wurde praktisch kernsaniert und...

  1. #1 DerHandwerker, 26.01.2022
    DerHandwerker

    DerHandwerker

    Dabei seit:
    26.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag liebes Forum,,
    ich bin bereits seit einigen Jahren am Sanieren eines alten Gebäudes aus den 50ern.
    Dies wurde praktisch kernsaniert und in diesem Zusammenhang habe sehr viel selber gemacht und
    das Ergebnis hat mir auch der begleitende Bauingenieur bestätigt.

    Nun geht es aber um ein anderes Gebäude auf unserem Grundstück: der Schuppen!
    Bisher war darauf ein altes Eternit-Dach verschraubt, dass entsorgt und durch Trapezblech ersetzt wird.
    Um den Schuppenzukünftig als Werkstatt zu nutzen wird auch da Dach gedämmt.
    Der Aufbau dieser Konstruktion ist kein Problem:
    Trapezblech
    Lattung
    Unterspannbahn / Diffunsionsoffen ( wg. geplanter Zwischensparrendämmung)
    Dampfbremsfolie
    Lattung
    Gipskartonplatten

    Das eigentliche Problem, und dazu habe ich im Forum bisher nichts gefunden ist der Anschluss der
    Dämmung an den Pfetten des Pultdaches. Der Zwischenraum von Balken zu Balken ist nicht ausgemauert und darum meine Frage: Muss ich an den Pfetten einen Abschluß ( z. B. mit Jakodurplatten oder einer anderen Konstruktion) herstellen, ziehe ich die Dämmung bis zum Ende des Überstandes oder was würde der Profi machen?
    Wie bereits erwähnt, der Aufbau ist nicht das Problem aber dieser Übergang.

    Ich würde mich freuen, wenn ich von Euch einen Hinweis bekommen könnte wo ich mich dazu besser einlesen kann oder vielleicht hat jemand eine Empfehlung für mich.

    Vielen Dank im voraus.
    DerHandwerker
     
  2. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Dachdecker
    Mit Bild wäre einfacher,
    aber , warum die ganze Arbeit ?? Wenn es nur ein Schuppen ist, der schnell aufgeheizt werden soll, würde ich Dir Sandwichelemente empfehlen, Pfetten ggf. Aus Optik streichen , umlaufende Lücken schließen im Mauerwerk etc.
    Dann hast Du innen direkt weißes Blech und fertig ist.
    Als Beispiel, es werden ganze Betriebshallen aus Sandwichelementen gebaut.
    Und Preislich sicher nicht teurer , wenn man alle Materialien zusammen rechnet ( wobei da ja aktuell eh Chaos herrscht)
     
    simon84 gefällt das.
  3. #3 DerHandwerker, 27.01.2022
    DerHandwerker

    DerHandwerker

    Dabei seit:
    26.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank DD A für Deine Antwort,

    über diese Sandwichplatten hatte ich bereits nachgedacht, bin aber bei Siegmetall auf ein Sonderangebot gestoßen, dass ich ergattern konnte.
    Die Pfette selber liegt mittig auf 25er Bimsplatten und muss sowieso verkleidet werden.
    Um genauer zu zeigen was ich machen will werde ich noch ein paar Fotos nachschieben.
    Soweit erstmal vielen Dank.
     
  4. #4 DerHandwerker, 28.01.2022
    DerHandwerker

    DerHandwerker

    Dabei seit:
    26.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag DD A,

    gestern habe ich noch einige Fotos der jetzigen Situation gemacht.
    Wie man erkennt habe ich provisorisch schon Dämmung zwischen der alten Dämmung und der Deckung geklemmt,
    damit man im Winter wenigsten ein bisschen was machen kann.
    Und genau an diesem Übergang ( zukünftig beheizt zu Überstand) würde ich gerne wissen wie weit ich mit
    der Dämmung rausgehen muss. Nur bis zur Pfette und nachträglich Stellbretter oder ähnliches verbauen oder
    den Überstand als Kasten ausführen und die Dämmung von innen in den Kasten einbringen. Wo ich mir einfach im
    Unklaren bin ist die Unteransicht des Überstandes. Kommen da Schalbretter drauf oder was.
    Vorweg, die Fassade wird nicht gedämmt! Den Bereich zwischen Putz und Dach möchte ich gerne mit der gleichen
    Schalung wie an unserem Neubau verkleiden.
    Vielleicht denke ich zu kompliziert ( ist so eine Eigenart von mir), aber vielleicht kannst Du mir einen Denkanstoss
    für die Ausführung geben.

    Vielen Dank im Voraus
    IMG_8163.JPG IMG_8164.JPG IMG_8165.JPG IMG_8166.JPG
     
  5. #5 chillig80, 28.01.2022
    chillig80

    chillig80

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    3.186
    Zustimmungen:
    1.340
    Ob Du da ausmauerst oder mit einem Stellbrett arbeitest dürfte bei dem Schuppen vollkommen egal sein. Was ich nicht täte wäre da einen „Kasten“ zu bauen und den auch noch zu dämmen. Das ist beim Schuppen mE nur eine gestalterische Frage und evtl. noch eine dessen was man sich in Eigenleistung eher zutraut, Hauptsache der Wind pfeift nicht durch… Und die Untersicht geht ähnlich, Du musst schon selbst wissen wie Du das optisch haben willst und was für einen Aufwand Du da treiben willst…

    Was für eine „Schalung“ Du am Neubau hast weiß hier übrigens auch niemand…
     
    simon84 gefällt das.
  6. #6 DerHandwerker, 28.01.2022
    DerHandwerker

    DerHandwerker

    Dabei seit:
    26.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bei diesem Thema habe ich zwar immer das Wort Schuppen genannt. Zukünftig sollen die beiden Räume (gesamt ca. 70 qm) meine Werkstatt werden, der Aufbewahrungsort für Maschinen und Gartengeräte usw.. Eine Feuerstelle ist an diesem
    Gebäude auch schon vorhanden, von daher kann das Ganze auch im Winter sehr gut genutzt werden. Das Gebäude wird Stück für Stück saniert, d. h. zuerst Dach, danach Fenster, Türen, Boden, Fassade. Strom ist bereits alles neu.
    Ich habe allerdings nicht vor, ein Fassadedämmung anzubringen unter der ganz einfache Stellbretter versteckt werden können.
    An unserem Neubau haben wir übrigens ein Lärchen-Holz-Stülpschalung. Mit diesen Dielen möchte ich eben nur den offenen Bereich unter dem Vorsprung verblenden. Der Rest der Fassade wird gestrichen.
    Aber das ist eigentlich nicht meine Frage gewesen. Für mich wäre wichtig gewesen zu wissen, ob die Pfette auf Lange Sicht unter der Dämmung verfault, wenn ich es falsch mache.
    Den Aufwand bin ich inzwischen gewohnt. Altbausanierung bedeutet meistens, erst der Rückbau bevor was neu gemacht werden kann. Und dabei erlebt man schon seine
    Überraschungen.
     
  7. DD A

    DD A

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    165
    Beruf:
    Dachdecker
    Also, da auf dem Mauerwerk ein Balken liegt, und die Dämmung nicht auf dem Mauerwerk aufliegt ( Kontakt) würde ich einfach mit der Mineralfaser durch dämmen, wenn die Dämmung mit auf dem nackten Mauerwerk aufliegen würde, wäre eher Pur platten oder xps Platen die bessere Wahl, zumindest wird das so im Neubau gehandhandhabt.
     
  8. #8 DerHandwerker, 03.02.2022
    DerHandwerker

    DerHandwerker

    Dabei seit:
    26.01.2022
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hall DD A,

    ich möchte mich noch für Ihren Hinweis mit der Dämmung bedanken.
    Ich werde auch auf die Variante mit der Mineralwolle zurückgreifen, da ich auf der Innenseite eine guten Anschluß mit der
    Dampfbremsfolie herstellen kann.

    MfG
    DerHandwerker
     
Thema:

Dämmung an den Pfetten

Die Seite wird geladen...

Dämmung an den Pfetten - Ähnliche Themen

  1. Altbau gekauft, Frage zur Dämmung & Heizung

    Altbau gekauft, Frage zur Dämmung & Heizung: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Wir haben uns ein Altbau gekauft (Noch nicht bezahlt, noch nicht im Grundbuch eingetragen),...
  2. Dämmungs- und Fensterauslegung bei GK-Innenausbau

    Dämmungs- und Fensterauslegung bei GK-Innenausbau: Wir haben ein EFH aus den 1970ern erworben und planen neue Fenster, weil es durch die Alten ziemlich durchzieht. Bei der Gelegenheit konzipieren...
  3. Dämmung an Pfetten

    Dämmung an Pfetten: Guten Tag liebes Forum,, ich bin bereits seit einigen Jahren am Sanieren eines alten Gebäudes aus den 50ern. Dies wurde praktisch kernsaniert und...
  4. zusätzliche Dämmung unter den Pfetten und Sparren-Auflagerungen

    zusätzliche Dämmung unter den Pfetten und Sparren-Auflagerungen: Hallo eine Frage an die Dämmexperten. Bei unserem Haus ist "nur" eine Dämmung zwischen den Sparren vereinbart. Zuletzt meinte ein Bekannter...
  5. Fragen Flachdach: Dämmung & Auf-Pfetten Dachelemente

    Fragen Flachdach: Dämmung & Auf-Pfetten Dachelemente: Hi zusammen, ich denke gerade über unser Flachdach nach (Neubau, EFH). Bisher hatte ich geplant, ein Betondach mit zu machen. Da wäre meine...