Dämmung auf oder unter die Sohle bringen ?

Diskutiere Dämmung auf oder unter die Sohle bringen ? im Beton- und Stahlbetonarbeiten Forum im Bereich Neubau; Moin liebe Bauexperten Gemeinde, ich würde gerne mit einem Bauträger bauen. Bei den meisten steht in BBS was von Untersohlendämmung (8cm), es...

  1. 3xc3ption

    3xc3ption

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITer
    Ort:
    Hamburg
    Moin liebe Bauexperten Gemeinde,

    ich würde gerne mit einem Bauträger bauen. Bei den meisten steht in BBS was von Untersohlendämmung (8cm), es gibt aber welche die machen eine Aufsohlendämmung (10cm)!

    Zu welchen von den Beiden würdet ihr mir raten?

    Beste Grüße
    3xc3ption
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. howa

    howa

    Dabei seit:
    9. Februar 2009
    Beiträge:
    241
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    Niederbayern
    Nur zur Info, es gibt nicht nur Dämmung darunter oder darüber. Sondern nur auf der Bodenplatte unter dem Estrich oder Unter der Bodenplatte und auf der Bodenplatte unter dem Estrich. Jedes normale Haus bekommt einen Schwimmenden Estrich, da ist immer etwas Isolierung drunter (auf der Bodenplatte)! Was besser ist oder wirtschaftlicher muss man im gesamten betrachten! ENEV Berechnung, Dämmung Bodenplatte zum Erdreich!
     
  4. Inkognito

    Inkognito Gast

    Nur so ganz generell - wenn, sagen wir, 8cm Dämmung verbaut werden soll ist es eigentlich ziemlich egal, ob die unter die Sohle kommen oder auf die Sohle. Damit die Raumhöhe gleich bleibt muss der Platz her, die Baugrube muss genau so tief sein etc. Das Einzige was sich ändert sind die Wandhöhen, die werden sogar kürzer, wenn die Dämmung unter der Sohle ist.

    Unter der Bodenplatte hat einige Vorteile, so befindet sich die Dämmung auf der bauphysikalisch 'richtigen' Seite, Wärmebrücken durch aufgehende Trennwände werden vermieden. Nachteile sind, dass man nie wieder dran kommt und eventuell durch mögliche Hinterspülung etwas weniger effizient. Zum schwimmenden Estrich sei noch gesagt, dass man darauf auch verzichten kann. Wenn jetzt nachts die Waschmaschine unbedingt laufen muss, dann ok, aber wenn sich im Keller nur nachrangige Abstell und Wirtschaftsräume oder ein drei mal im Jahr genutzter Partykeller befinden? Ein Verzicht hat auch Vorteile, in eine nicht vorhandene Dämmung kommt beim Wasserschaden auch kein Wasser rein, egal wie viel Wasser ausläuft.

    Ansonsten, eine Dämmung gegen Erdreich ist deutlich weniger sinnvoll als jede andere Dämmung, lieber dort einen cm sparen und diesen in der Dachfläche mehr wählen.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    genau: raten!

    genau angepasst wäre die berücksichtigung der tatsächlichen randbedingungen,
    zb keller ja/nein, aussenwand dünn/dick, mauerfussdämmung ja/nein, abdichtung ..

    dein bauträger wird [d]dich[/d] dir das (für ihn) richtige verkaufen ;)
     
  6. #5 Alfons Fischer, 22. Oktober 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    ich hatte einen Fall, wo es wegen einer Dämmung auf der BoPla zu einem Schaden kam, ist aber eher exotisch, diese Variante:
    Erdreichkollektor für die Wärmepumpe unter der Bodenplatte.

    Durch den Energieentzug kühlte das Erdreich unter der BoPla fast bis auf Frosttemperatur aus, infolge dessen kam es zu einem Diffusionsschaden mit Tauwasserbildung unter der Dämmung im Fußbodenaufbau, auf der Abdichtung. Die Temperaturdifferenz hatte sich einfach extrem geändert, auf der Abdichtung war Taupunkttemperatur erreicht.

    Hieran sieht man: erste wenn man alle Randbedingungen kennt, kann man eine Beurteilung abgeben.
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. 3xc3ption

    3xc3ption

    Dabei seit:
    20. Oktober 2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ITer
    Ort:
    Hamburg
    Vielen Dank schon mal für die schnellen Antwort. Hier sind noch ein paar Eckdaten zum Neubau:

    -Haustyp: Stadtvilla (2 geschossig) ca. 12m x 12m mit Erker
    -Grundfläche: 156qm
    -Keller: nein
    -Fußbodenheizung: ja
    -Außenwand: Außenmauerwerk 45cm = 17,5cm (Porenbeton PPW2) + 14cm (Mineralfasendämmung) + 2cm Fingerfuge + 11,5cm Verblender
    -Heizungsart: Gastherme
    -Wandhöhe im EG: min. 270cm
    -Mauerfußdämmung: k.a.

    Deshalb stelle ich meine Frage ja hier, um nicht ganz blauäugig in die Gespräche zu gehen. :wow
     
  9. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Den Planer hätte ich gesteinigt.
     
Thema:

Dämmung auf oder unter die Sohle bringen ?

Die Seite wird geladen...

Dämmung auf oder unter die Sohle bringen ? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...