Dämmung Außenzapfhahn

Diskutiere Dämmung Außenzapfhahn im Sonstiges Forum im Bereich Haustechnik; Hallo zusammen, der Installateur hat in unserem Neubau eine Außenzapfstelle installiert, die überhaupt nicht gedämmt ist. Das heißt, bei uns...

  1. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Hallo zusammen,

    der Installateur hat in unserem Neubau eine Außenzapfstelle installiert, die überhaupt nicht gedämmt ist.

    Das heißt, bei uns läuft jetzt ein Kupferrohr direkt von außen durch die Wand ins Wohnzimmer. Zwischen Rohr und Wand ist nur eine Schallschutzhülle aus 2mm Schaumstoff und einer blauen Folie.

    Mir fiel jetzt erst auf, dass das ja eine ideale Wärme/Kältebrücke ist. So hat man doch bestimmt eine kalte und feuchte Stelle an der Wand.

    Soweit ich weiß, muss man normale Kaltwasserleitungen nach Din 1988 4mm stark dämmen. Aber gibt es darüber hinaus konkrete Vorgaben für Leitungen, die nach außen gehen?

    Bitte schnelle Antworten, weil bei schon Anfang der Woche bei uns der Estrich gelegt werden soll.

    Vielen Dank, Grüße und schönes WE
    totto
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Foto

    Anbei noch ein Foto. Da ist die Leitung allerdings schon zugespachtelt, aber mans trotzdem erkennen.
     
  4. BJ67

    BJ67

    Dabei seit:
    17. April 2006
    Beiträge:
    1.059
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Immobiliendienstleister
    Ort:
    Nicht mehr hier
    Und wie machst Du den Hahn im Winter leer ? Wo ist der Abstellhahn, wo das T-Stück mit KFE-Hahm zum entleeren ? Oder friert da jeden Winter der Wasserhahn kaputt, sozusagen als Sollbruchstelle ?!
     
  5. Baufuchs

    Baufuchs Gast

    @bj67

    Da gibts was anderes, viel bequemer....
    Guckst Du hier
     
  6. Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Genau. Sowas verbaut man heute. Wir haben natürlich auch einen Außenwasserhahn haben wollen und als wir dann den Sanitär-Mensch gefragt haben, wo denn der Absperrhahn hinkommt hat der nur fröhlich gegrinst und uns erklärt, dass er so ein Ding verbaut. Gibts auch von anderen Herstellern.

    Gruß, Hendrik
     
  7. #6 Achim Kaiser, 15. Oktober 2006
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Mmmmmhhhh......
    die frostsicheren Aussenventile hat wohl jeder schon verbaut.

    Ich bin von den Dingern fast schon wieder komplett abgekommen, da die Zuleitung nicht immer *ständig* durchströmt gebaut werden kann und es hier zu stehenden Wasser kommen kann, das je nach Einstellung zum Thema mehr oder weniger kritisch angesehen wird.

    Bei mir kommen die Dinger nur noch in Ausnahmefällen zu Einsatz. Der Normalsfall ist eine Absperrung mit anschliesender Entleerung, damit die Aussenleitung bei nichtgebrauch entleert werden kann.

    Ansonsten kenn ich keinen Hersteller der sich mit ner 2 mm Dämmung aus dem Fenster lehnt. Die Minimaldämmungen, die ich kenne, genügen den Anforderungen an die Schwitzwasserdämmung und *angeblich* haben sie auch 4 mm....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  8. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Es ist richtig, wir haben die von Baufuchs erwähnte Lösung. Nur eben keine Dämmung. Allerdings haben wir eben gesehen, dass wir doch keine Kupfer- sondern Verbundrohr. Das gibt ja wenigsten keine ganz so schlimme Kältebrücke.

    Kann denn niemand noch etwas zu den Dämmungs-Vorschriften sagen? Wer kennt den Inhalt der Din 1988? Ich habe die DIN bisher
    nicht gefunden, nur Verweise darauf.
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Uli R.

    Uli R.

    Dabei seit:
    24. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.664
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    -
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Aus diesem kühlen Grunde hat das Ding (die Dinger, ahben zwei *g) bei uns nen eigenen Kreislauf.
     
  11. totto

    totto

    Dabei seit:
    8. Januar 2006
    Beiträge:
    364
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Düsseldorf
    Ganz komische Sachen passieren hier. Eben ruft unser Installateur an und behauptet, sie hätten 4mm-Dämmung eingebaut. Weniger als 4mm gäbe es ohnehin nicht.

    Ich war gestern nochmal da und habe geschaut und gemessen und es SIND nur 2mm. 2 oder 4mm kann man schon gut unterscheiden. Anbei ein Foto.

    Aber da ist noch etwas Anderes: In dem Hinweis auf die DIN1988 (s. Anhang) habe ich zwei Vorgaben gefunden.
    4mm bei Verlegung auf Beton
    13mm Rohrleitung in Wandaussparung, neben warmgehenden Rohrleitungen

    Und was ist jetzt bei Verlegung auf Beton, neben warmgehenden Rohrleitungen?

    Dem Bild würde ich entnehmen 13mm, aber ist das richtig so ???
     
Thema:

Dämmung Außenzapfhahn

Die Seite wird geladen...

Dämmung Außenzapfhahn - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...