Dämmung bei FBH welcher Wärmedurchlasswert?

Diskutiere Dämmung bei FBH welcher Wärmedurchlasswert? im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Hallo, ich bin mir unschlüssig welche Dämmung ich nehmen soll zu unserem 8 mm Laminat. Zur Auswahl: Dämmung mit Wäremdurchlasswert von...

  1. #1 Matzur007, 30. Mai 2012
    Matzur007

    Matzur007

    Dabei seit:
    8. Mai 2012
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    BW
    Hallo,

    ich bin mir unschlüssig welche Dämmung ich nehmen soll zu unserem 8 mm Laminat.

    Zur Auswahl:

    Dämmung mit Wäremdurchlasswert von 0,041 kostet ca. 240 EUR
    Dämmung mit Wärmedurchlasswert von 0,026 kostet ca. 320 EUR

    Macht der Unterschied von 0,015 nachher noch so viel aus? Es geht um drei Schlafräume in einem Neubau EFH auf Estrich.

    Danke für kurze Infos.

    PS: Das Laminat hat doch bei 8 mm = 0,08 und beides zusammen sollte nicht mehr als 0,15 sein, ist doch richtig oder? Wäre dann bei beiden Dämmungen erfüllt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Ahnung wovon Du jetzt schreibst. Geht´s Dir um die Trittschalldämmung unter dem Laminat, oder die Wärmedämmung unter der FBH? Und wie man von 8mm Laminat auf 0,08 (ohne Einheit) kommt, und warum beides (ja was beides) zusammen 0,15 nicht überschreiten soll, das erschließt sich mir auch nicht.

    Also, bitte mal etwas Ordnung in die Sache bringen, dann kann man auch besser antworten, und Du kannst mit der Antwort auch etwas anfangen.

    Gruß
    Ralf
     
  4. DirkZ1

    DirkZ1

    Dabei seit:
    13. April 2012
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Inform.
    Ort:
    Viernheim
    Benutzertitelzusatz:
    Metaller
    Gesetzt der Fall, der TE hat bereits eine FBH im Haus, dann benötigt er nur eine Trittschalldämmung.

    Achja: Trittschalldämmung und Laminat sollten beide für eine FBH geeignet sein.
     
  5. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Ich vermute zwar auch dass es um die Trittschalldämmung geht, aber wen interessiert die WLG bei 2 oder 3mm Trittschalldämmung?

    Gruß
    Ralf
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dämmung bei FBH welcher Wärmedurchlasswert?

Die Seite wird geladen...

Dämmung bei FBH welcher Wärmedurchlasswert? - Ähnliche Themen

  1. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  2. FBH im Keller nach Wasserschaden

    FBH im Keller nach Wasserschaden: Wir hatten in der ELW im Keller (talseitig ebenerdig / ganz freiliegend) unseres Hauses Bj. 1979 einen Wasserschaden (Rückstau und Austritt aus...
  3. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  4. Bohrloch in Dämmung

    Bohrloch in Dämmung: Hallo! Ich habe eine Frage, über die ich bisher viele unterschiedliche Tipps gehört habe, so dass ich mir einmal Klarheit verschaffen möchte....
  5. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?