Dämmung der Bodenplatte im Sockelbereich

Diskutiere Dämmung der Bodenplatte im Sockelbereich im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich habe folgende Frage. Heute habe ich erst spät die Baustelle besuchen können und die Mauerer haben an die Sohle im Sockelbereich sowie...

  1. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, ich habe folgende Frage. Heute habe ich erst spät die Baustelle besuchen können und die Mauerer haben an die Sohle im Sockelbereich sowie an die Wände bis etwa 30 cm OK Gelände Styrodurplatten angebracht . Nun konnte ich in den Bereichen wo die Eingangstür oder auch die Balkontüren sein werden, sehen, dass im Bereich der ganz unteren Reihe der Styrodurplatten im Querschnitt mit PU-Schaum ausgefüllt worden ist. Unter den Türen fehlt Styrodur komplett. Meine Befürchtung ist, dass die untere Styrodur-Reihe nicht ganz dicht an der Sohle anliegt. An einer anderen Stelle gab es unter Styrodur einen Spalt und mit Fingern konnte ich tatsächlich nur die ersten cm. Styrodur füllen und alles weitere anscheinend Luft. Von oben konnte ich wie geplant 12 cm Styrodur nachmessen.

    Nun meine Frage, macht man das so oder ist es an dieser Stelle gepfuscht worden, weil angeblich die BoPla nicht ganz genau nach Maß war und die Maurer dementsprechend die unterste Reihe Styrodur etwas in der dicke reduzieren müssten.

    Morgen kommt auch der Sachverständiger, aber ich möchte, wenn jemand jetzt schon weiß, wissen ob es falsch ist oder doch nicht, falls morgen schnell der Bereich bereits zugeklinkert werden sollte und der BV dann nichts mehr sehen kann.

    Querschnitt im Bereich der Türen.

    |t|t|
    |t|t|
    |t|s| s-PU-Schaum
    t-Styrodur

    Befürchtung: die unterste Reihe hat auch im weiteren Verlauf der Wand hinter Styrodur nur Luft. Ist es dann O.K. oder doch gepfuscht?


    Abgedichtet mit Bitumenmastix wurde gestern, alles min. 30 cm. über OK Gelände.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    ...

    ist doch klar, wir hatten keine Ausführungsplanung

    ...


    :yikes
     
  4. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Ein Bild dazu:
     
  5. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    (übrigens, es gab hierfür einen Ausführungsplan)

    Die Mauerer sagen, dadurch dass die BoPla zu unregelmäßig ist und teilweise zu groß mussten Sie halt hier etwas tricksen.

    Ist es schlimm, wenn zw. Dämmung und BoPla stellenweise etwa 4-6cm Luft ist. Vorher wurde der Raum ausgeschäumt, und dann da drauf die Dämmung angebracht.
     
  6. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    und war der sv da? anscheind nicht sonst hätte man nich angefangen zu verblenden.
    wo ist die verblender aufgesetzt worden? ist das beton oder dreck?
     
  7. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Der SV sollte da sein, konnte ihn heute aber am Telefon nicht erreichen. Weiß also nicht was er mir so alles berichten wird, aber ich hoffe dass, wenn etwas sehr schlimm gewesen wäre, er mich anrufen würde. Kann sein aber, dass er auch gar nicht da war? :(

    Als Beweis seiner Anwesenheit soll er immer Fotos erstellen. Mal sehen, was er mir so alles erzählt/zeigt.

    Nein die Ziegel wurden nicht in den Dreck aufgesetzt, die Maurer haben die Frostschürze zuerst (sauber gefegt und dann) mit so einem Bitumen-Zeugs bedeckt und erst dann die Ziegel drauf gemauert, zw. den Ziegeln 2 oder 3 oder vielleicht 4. Reihe (weiß nicht genau) haben die auch noch so eine Folie zw. die Ziegel rein gelegt. Unter den Porenbetonsteinen wurde wie hier im Forum beschrieben die G200DD gelegt.

    Auf die BoPla im Sockelbereich sowie die Wände bis auf etwa 50 cm (min 30 cm) eine Bitumendickbeschichtung aufgebracht. Also zumindest ist die Abdichtung gegen Feuchte hoffentlich O.K.
     
  8. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    das eingestellte bild sagt ganz was anderes. aber wenn sie das so schön reden wird es so sein. Es wundert mich das sie selbt mit ihre eigene sv verständigungsprobleme haben.
     
  9. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Warum rede ich etwas schön. Ganz im Gegenteil, bitte immer her mit den Hinweisen auf Pfusch oder so. Was sehen Sie auf dem Bild, was gepfuscht ist? Interessiert mich sehr!

    Mit SV habe ich keine Probleme, nur konnte ihn heute nicht am Telefon nicht erreichen. Ich muss ja schließlich auch arbeiten und kann nicht ständig am Telefon sitzen. Abgesprochen war, dass er heute kommt und sich das ganze anschaut, insbesondere den Sockel. Also nehme ich an, dass er da war, falls ihm nichts übles zugestoßen ist :-)
     
  10. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    noch ein Paar Bilder:
     
  11. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    oohh ohhh hoffentlich sieht Mark diese bilder nicht....Der steckt derjenigen den kopf in die bitumeneimer....
     
  12. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    Hallo Yilmaz, dann sagen Sie mir doch bitte was los ist? Was stimmt hier nicht?

    Machen Sie mich bitte nicht verrückt, was ist hier mit Bitumenbeschichtung falsch?
     
  13. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Die verblendauflager ist nicht in ordnung, dadrunter (auf bild #3) dreck dadrüber KMB dadrauf verblener ohne dehnungsfugen auf gebäudeecken.
    Seien sie mir nicht böse aber ich kriege bauchschmerzen bei sowas und kann ihnen nicht schön reden.
     
  14. leany

    leany

    Dabei seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    358
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Inf-Ing
    Ort:
    Hamburg
    O.K. ich will nichts schön reden, nur verstehen:

    die Bitumenbeschichtung war da, und die war am Anfang auch sauber. Später durch ständiges hin und her laufen der Arbeiter ist da insbesondere im Türenbereich einiges an Sand drauf gekommen. Aber wird normalerweise doch auch der klienker erst auf Mörtel drauf gesetzt. Der Sand wird doch somit die Dickbeschichtung nicht "kaputt" machen oder?

    Das mit den Fugen habe ich bereits gefragt, hierüber seid ihr euch anscheinend aber auch nicht einig.

    Was heißt den KMB genau?
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    KMB=Bitumendickbeschichtung
    Das mit dem fugen ist nicht geklärt und wir sind uns ganz sicher einig . Die Mängeln sind eindeutig.
     
  17. #15 rechter Winkel, 20. Januar 2011
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    KMB = K unstoff M odifizierte B itumendickbeschichtung
     
Thema:

Dämmung der Bodenplatte im Sockelbereich

Die Seite wird geladen...

Dämmung der Bodenplatte im Sockelbereich - Ähnliche Themen

  1. Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?

    Garage Bodenplatte im Bereich des Garagentors aussparen?: Hallo, ich würde gerne die Bodenplatte im Bereich des Garagentores aussparen lassen damit das Pflaster später direkt bis an das Tor geht. Möchte...
  2. Bodenplatte nachträglich einbauen

    Bodenplatte nachträglich einbauen: Hallo, in meinem Badezimmer habe ich den Fußboden entfernen müssen. Jetzt habe ich eine Sandkiste. Ich werde eine neue "Bodenplatte" gießen mit...
  3. Ausgleich auf alter Bodenplatte

    Ausgleich auf alter Bodenplatte: Hallo, wir haben einen Altbau aus dem Jahr 1925, welchen wir mit Ausnahme des Kellers umfangreich saniert haben. Im Bereich der Waschküche...
  4. Bohrloch in Dämmung

    Bohrloch in Dämmung: Hallo! Ich habe eine Frage, über die ich bisher viele unterschiedliche Tipps gehört habe, so dass ich mir einmal Klarheit verschaffen möchte....
  5. undichte Bodenplatte?

    undichte Bodenplatte?: Hallo zusammen, ich habe vor einiger Zeit ein Haus BJ 1970 gekauft und bin dabei es zu sanieren. Das Haus hatte vor ca. 10 Jahren einen...