Dämmung der Dachfenster falsch?

Diskutiere Dämmung der Dachfenster falsch? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Bauexpertenforum, könnt Ihr mir sagen, ob unsere Dachfenster sachgerecht eingebaut bzw. gedämmt sind? Wir sanieren ein Haus aus dem Jahr...

  1. #1 LAVELA, 10. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. November 2015
    LAVELA

    LAVELA

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Risikomanager
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Bauexpertenforum,

    könnt Ihr mir sagen, ob unsere Dachfenster sachgerecht eingebaut bzw. gedämmt sind? Wir sanieren ein Haus aus dem Jahr 54 und haben in dem Rahmen auch das Dach komplett neu dämmen (16cm PUR Aufsparrendämmung, innen XY Blau Dampfbremse) u. neue Dachfenster (egal) einbauen lassen.

    Die Dachfenster sind so eingebaut, dass der Rahmen der Dachfenster mit einigem Abstand auf der Aufsparrendämmung sitzt. Als einzige Dämmung hat der Dachdecker hier graue Schaumstoffstreifen, die mit den Fenstern geliefert wurden, in den Spalt eingebracht. Diese sind relativ dünn (ca. 2-3cm) und sind an den Ecken des Fensterrahmens leider auch nicht dicht.

    Im Anhang hierzu drei Fotos.
    • 2x von aussen seitlich unter den Eindeckrahmen fotografiert (vor Ziegeln) an zwei Ecken des Rahmens - hier seht ihr die Schaumstoffstreifen zwischen der Aussenhaut der Dämmung und dem Rahmen.
    • 1x von innen, obere Fensterecke - hier seht ihr das Abendlicht, dass durch die "Dämmung" auf die innere Dampfbremse fällt.

    Nach Lektüre eines anderen Beitrags zu Dachfenstern auf Aufsparrendämmung habe ich bedenken, dass
    • a) die Dämmung zwischen Auflattendämmung und Fensterrahmen nicht ausreichend ist?
    • b) eine evtl. nötige (?) luftdichte Verbindung zwischen Fenster und der auf der Dämmung liegenden Luftdichtigkeitsschicht fehlt?
    • c) das Fenster nicht ordentlich auf den Dachsparren liegt (siehe Abstand zwischen Latte und Rahmen - ist das normal?)
    (Siehe Eintrag hier http://www.bauexpertenforum.de/show...stern-korrekt&highlight=dachfenster+d%E4mmung)

    Könnt ihr mir bei der Einschätzung weiterhelfen? Ich habe unseren Architekten und Bauleiter um Prüfung gebeten. Er meinte, der Einbau der Dachfenster sei sachgerecht. Stimmt das? Was tun? Inzwischen sind Ziegel auf dem Dach und die Sache von aussen nicht mehr zu sehen. Help!

    Danke im Vorraus!
    Jan
    Fenster Spitzbogen aussen unter Rahmen_(1).jpg Fenster Spitzbogen aussen unter Rahmen_(2).jpg Fenster Spitzbogen innen Dampfsperre_.jpg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Fotos sind unbrauchbar.

    Wenn der Dämmstoff auf der Aufsparrendämmung aufliegt, ist das Fenster korrekt eingebaut. Die Luftdichtigkeit ist in Ermangelung vernünftiger Fotos nicht zu bewerten. So lange es aber an die Dampfsperrschürze des Fensters spannungsfrei angeschlossen ist, ist es erst mal richtig.
     
  4. Elopant

    Elopant Gast

    Und genau für dieses Detail gibt es vom Dämmstoffhersteller eine Dämmzarge, in die sich das Dachfenster setzt. Ist denn die Dampfsperre an das Dachfenster angeschlossen?
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Gibt es bei den R-Männern eine separate Dämmzarge? Da gibbet doch nur die zusätzlichen Aufstockelemente. Sieht zu mindestens stark nach einem R-Fenster aus, wegen der Schutzfolie und dem Dach auf der Dampfsperrschürze.
     
  6. #5 LAVELA, 12. November 2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 20. November 2015
    LAVELA

    LAVELA

    Dabei seit:
    9. November 2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Risikomanager
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Kalle, hallo Elopant,

    ja, es sind egal Fenster. Die Folie / auch_egal Klebestreifen, die ihr auf Bild 3 seht, ist innen mit der XY Blau Dampfbremse verklebt.

    Haltet ihr die Ritzen in den Dämmstreifen und auch die geringe Stärke nicht für problematisch? Durch die Ritze kann doch kalte Luft unter den Ziegeln direkt bis an die egal Folie ran... Kriegen wir durch die Kältebrücke nicht später Probleme?
     
  7. Elopant

    Elopant Gast

    Moin, mach doch mal ein Übersichtsbild von innen vom gesamten Fenster, die Dachfenster werden in der Traglattenebene ( dort wo die Ziegel liegen ) eingebaut, der Dämmblock am Fenster soll die Wärmebrücke zwischen Unterkante Fensterrahmen und Unterkante Hinterlüftungsebene minimieren. Bei einer Aufdachdämmung ist dies die Unterdeckbahn, die auf die Aufdachdämmung aufkaschiert ist. Von dem Hersteller der Aufdachdämmung gibt es genau hierfür, für jede Fenstergröße von R... und V... eine Dämmzarge, diese wird zuerst mit Kompriebänder auf die Aufdachdämmung geschraubt und hier setzt sich das Dachfenster passgenau rein. Wenn das Dachfenster jetzt noch auf der Dämmzarge abgeklebt wird, hat man es von aussen schon mal winddicht und von innen muß nur noch, nach zusätzlichem einbringen von Dämmmaterial in den Fensterlaibungen, die Dampfsperre an das Dachfenster angeschlossen werden. Die Dämmblöcke am Fenster machen Sinn bei Dächern mit Zwischensparrendämmung und Unterspannbahn, nicht bei Aufdachdämmung.
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Danke Elopant, die Variante kannte ich noch gar nicht!
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Meiner Meinung nach ist das mangelhaft montiert, den Dämmstoff vom Fenster darf man gar nicht von Außen sehen da du ja deine Unterspannbahn bzw. unterdeckbahn am Fenster Ankleben tust. Also irgendwas stimmt da nicht
     
  11. Tarunio

    Tarunio

    Dabei seit:
    1. Juni 2012
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker
    Ort:
    Hinterland
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdeckermeister, Fachleiter Dach, Wand, Abdicht.
    Und an dem Nagel schraube den dein Handwerker verfehlt hat vermute ich auch das er die Falschen Nägel für die Dachlattung verwendet hat
     
Thema: Dämmung der Dachfenster falsch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachfenster falsch eingebaut feutigkeit am Rahmen

    ,
  2. dampfsperrschürze fehlt dachfenster bei aufsparrendämmung

Die Seite wird geladen...

Dämmung der Dachfenster falsch? - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut

    Hilfe! Vordach Rinnengefälle mit falschem Gefälle gebaut: Hallo, ich habe gerade ein Vordach einbauen lassen und am nächsten Tag, beim Tageslicht, konnte ich deutlich sehen, dass die Neigung/das Gefälle...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...