Dämmung der Gaube geringer als vorgesehen

Diskutiere Dämmung der Gaube geringer als vorgesehen im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Nun nähert sich unser Bauvorhben der finalen Phase. Es urde nun festgestellt, dass die Dämmung der Gaube mit 160mm ausgeführt worden ist. Laut der...

  1. orren

    orren

    Dabei seit:
    12. Oktober 2010
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mechaniker
    Ort:
    Kaltenkirchen
    Nun nähert sich unser Bauvorhben der finalen Phase. Es urde nun festgestellt, dass die Dämmung der Gaube mit 160mm ausgeführt worden ist. Laut der Energieberechnung sind aber 240mm vorgesehen. Nun sagte mir das Bauunternehmen, dass eine 160mm Dämmung ausreicht, um die Anforderungen der ENEV für ein KfW70 Haus zu erfüllen. Dies soll angeblich auch der Statiker, welcher die Berechnungen durchgeführt hat, bestätigt haben. Schriftlich liegt mir aber nichts vor. Muss ich das nun akzeptieren, wenn mir der Statiker etwas schriftliches schickt und dort 160mm als ausreichend dargestellt wird oder habe ich einen Anspruch auf eine 240er Dämmung?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rechter Winkel, 26. Juni 2016
    rechter Winkel

    rechter Winkel

    Dabei seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    795
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kreis Paderborn
    Ist die enev-Berechnung mit den 240 mm Vertragsbestandteil oder lediglich der effizienzhaus 70 Standard vereinbart worden?
     
  4. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Die ENEV gibt mir einen Wert vor, der einzuhalten ist. Der aber resultiert aus Schichtdicke und WLG. Ich kann die Schichtdicke reduzieren, wenn ich z.B. anstelle einer WLG 040 einen Dämmstoff mit WLG 035 oder besser einsetze
     
  5. #4 Gast34826, 27. Juni 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @orren,

    grundsätzlich werden alle Buteile im Gesamtnachweis "bilanziert".
    Debei kommt der Gaupenseite aufgrund der sehr geringen Fläche auch nur ein minimaler anteil zu.

    Vermutlich ist zwear das Dach, nicht jedoch die Gaupenseite mit 240mm vorgesehen.
    Schauen Sie im Wärmeschutznachweis nach.

    Übrigens; Die Gaupenseite kann völlig problemlos aussen oder innen noch Zusatzdämmung erhalten, falls erforderlich.
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dämmung der Gaube geringer als vorgesehen

Die Seite wird geladen...

Dämmung der Gaube geringer als vorgesehen - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe

    Geringer Fußbodenaufbau wegen Raumhöhe: Bei uns ist der Fußbodenaufbau im OG nicht sehr hoch (12cm). Bei uns gibt es ein Bereich wo sich die Leerrohre mit den Heiz-/Wasserrohren...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Fliesen mit geringer Aufbauhöhe

    Fliesen mit geringer Aufbauhöhe: Hallo, dies ist mein erster Beitrag, nachdem ich schon einige Zeit hier mitlese und auch schon wertvolle Anregungen bekommen habe. Ich renoviere...