Dämmung des Spitzbodens

Diskutiere Dämmung des Spitzbodens im Dach Forum im Bereich Neubau; Hi, ich will meinen Spitzboden dämmen habe aber via Suche auf alle meine Fragen leider keine Antwort gefunden. aktuell ist unsere Decke über...

  1. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Hi,

    ich will meinen Spitzboden dämmen habe aber via Suche auf alle meine Fragen leider keine Antwort gefunden.

    aktuell ist unsere Decke über OG gedämmt, im unbeheizten Spitz (Klatdach) wurde auf den Fussboden OSB Platten verlegt.
    Das Dach ist oben nicht gedämmt.
    Nur Ziegel und UnterspannBahn (Delta Maxx mit vorgeschriebener Überlappung, NICHT verklebt).

    ICh will nun folgendes Machen.

    -Unterspannbahnen mit AluBand verkleben (damit weder Insekte noch Wind reinkommen)
    -Zwischensparrendämmung mit Mineralwolle.
    Dampfbremse (Folie) Luchftdicht verschlossen (
    Seiten sowie oben und unten.. mit soner blauen Silkon ähnlichen Paste) über die ganze InnenFläche
    und dann OSB Platten drauf.

    (Rigips mit Konterlattung "klaut" mit zuviel Raum im ohnehin kleinen nur 1.90 hohen Spitz)

    Ist das OK so ? bzw was kann ich besser machen ?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. sk8goat

    sk8goat

    Dabei seit:
    21. September 2006
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kaufmann
    Ort:
    BW
    Ich möchte es auch so machen und frage mich ob das o.k. ist.

    Allerdings möchte ich den Spitz vielleicht doch mal beheizen, wenn da eine Schlafkoje reinkommt oder es wird ein Spiel/Krabbel-Raum für die Kids.
    Hat man dann evtl. ein Tauwasserproblem, wenn keine Konterlattung drunter ist?
     
  4. #3 stefanSmi, 4. Januar 2009
    stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    keiner ??
     
  5. Piwi

    Piwi

    Dabei seit:
    21. Februar 2007
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Steinau
    Hallo.....

    Ich habe genau das gleich vor. Könnte wie von mir sein der Beitrag. Habe auch schon in andern Beiträgen geschrieben und gefragt.

    Daher auch von mir die klare Frage, ab das so Sinn macht und so richtig ausgeführt wäre.

    Es gibt offenbar etlich im Forum, die genau das geich vor haben und sich unsicher sind.

    Aufgabenstellung:
    Ungeheizter Spitzboden richtig dämmen, wenn bisher nur die Balkendecke gedämmt ist!

    Ein ehrliches DANKE an alle.

    Gruß
    .....
     
  6. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Denke mal, das größte Problem wird der Anschluss der Dampfbremse sein.
    zur Hilfe von"Herbert"
    Dann schauen ob/wo die Zuluft für den Spitz ist, diese muss dann verschlossen werden.
     
  7. Albe67

    Albe67

    Dabei seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Berlin
    Auch ich hatte es schon als Frage reingestellt!!:shades

    Da kam nicht wirklich viel.:(

    Hat man alles verbockt u. schreibt über seinen :Baumurks da sind dann plötzlich alle wach u. Antworten ohne Ende aber dann IST ES DOCH leider zu spät!!!!:)

    Ich lass es jetzt lieber bleiben, habe keinen Bock auf einen "Nassen" Spitzboden der dann noch mehr :Baumurks nach sich zieht!!

    Gruss u. viel Glück:28:

    Albe
     
  8. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Alle Antworten stehen im Forum.
    Manchmal muss man eben aus den verschiedenen Beiträgen Querverbindungen passend zum eigenen Suchen und verstehen.
    Es ist schwer mit den gemachten Angaben ein OK aus 500km. Entfernung zu geben. Das werdet Ihr hier schwer bekommen. Sind zum Bsp. Dachfenster eingebaut? Wenn ja welche? Geeignet für beheizte Räume oder nicht? Je mehr Angaben desto einfacher. Bilder von den Objekten helfen auch immer gerne weiter.
     
  9. Pejuniro

    Pejuniro

    Dabei seit:
    26. März 2007
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister
    Ort:
    Geilenkirchen
    Benutzertitelzusatz:
    Geht nicht, Gips nicht
    Man muß einfach ein paar Jahre zurück denken, meistens sind solche Dachspitzböden eh aus älteren Baujahren.
    Ich würde keine Vollsparrendämmung wählen und darauf achten das oberhalb der Dämmung zwischen Folie, Luft zirkuliren kann, das gleiche ist auch unter der Dämmung ratsam wenn mal Wasser auf der Folie durch eine kleine Undichtigkeit oder Taupunkt auftritt, ist schnell ein Schaden da. Mit einer Dampfsperre zu arbeiten ist immer gut. Ach ja, wenn du auf eine Lattung verzichtest und in den Sparren die OSB schraubst find ich das ganz schön mutig.
     
  10. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    @Pejuniro
    woher kommt diese Weisheit?

    Was ist daran mutig?

    Erste Fragestellung sollte sein:
    Ist die Unterspannbahn diffusionsoffen? Gegnewärtig ist das Dach gut belüftet, da spielt das keine Musik. Jetzt soll aber das bauphysikalische System geändert werden, da kommt natürlich schon auf die Eigenschaften der vorh. Mmaterialien an.
    Wenn die bahn nicht diffusionsoffen sit - hier zu vermuten - muss eine fachgerechte Hinterlüftung eingeplant werden, mit funktionierender Zu- und Abluft. Ohne Diskussion!
    Für die geplante Dämmung ist weiterhin die Luftdichtigkeit im Anschlussbereich Kehlbalkenlage sicher die größte Schwierigkeit. Hier muss berücksichtigt werden, welche Wege durch eine Luftzirkulation betroffen sein können. Diese müssen dann entsprechend abgedichtet werden.
    Dampfbremsfolie und Dampfbrems-OSB ist sicher doppelt - wenn also so und so OSB geplant ist, dann gleich OSB als luftdichte Dampfbremse verarbeiten.

    Ansonsten ist sicher die Beratung durch einen Fachmann vor Ort immer noch die beste Empfehlung!
     
  11. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. stefanSmi

    stefanSmi

    Dabei seit:
    6. Juli 2003
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PL IT
    Ort:
    BW
    Benutzertitelzusatz:
    mit gefährlichem Halbwissen
    Hi,

    ich gehe davon aus, dass die Unterspannbahn Delta Maxx (gemäß den Herstellerangaben) Diffusionsoffen ist.

    Da es weiterhin eher ein "Lagerspitz" sein wird will ich die Dampfbremse zusätzlich zur Blauen Klebe (Sigma)
    - an den Giebel 5 cm überlappen lassen und dann verputzen
    - am Boden (auf die OSB am Boden) auch überlappen lassen, verkleben und dann Leiste obendrauf schrauben.

    Was ich primär noch wissen möchte ist
    1. macht es Sinn die noch nicht verklebte Unterpannbahn mit Alutape "von innen" zu verkleben. ?
    2. Ich will Zwischenparrendämmung einbauen. Die Sparren sind 18 tief. Sollte ich nur 16 dämmen und zwischen Dämmung und Unterspannbahn 2 cm Luft lassen (mit Hilfskonstrucktion aus Leisten).
    3. Spricht etwas dagegen auf die Dampfbremse von innen OSB Platten direkt auch die Sparren zu Schrauben?

    Gruß Stefan
     
  13. Pfriem

    Pfriem

    Dabei seit:
    2. Januar 2007
    Beiträge:
    215
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektronikentwicklung
    Ort:
    Karlsruhe
    zu 1. Nein, das wird nix, nimm ein dafür vorgesehenes Klebeband.
    zu 2. Ich würde mit 18cm dämmen.
    zu 3. Nein, habe ich auch so gemacht, mit 15mm OSB3-Platten und 6x45mm Torx alle 40cm.

    Nur Laienmeinung
     
Thema:

Dämmung des Spitzbodens

Die Seite wird geladen...

Dämmung des Spitzbodens - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...