Dämmung des Überganges von Innenmauerwerk zu Verblendmauerwerk an Fensteröffnungen

Diskutiere Dämmung des Überganges von Innenmauerwerk zu Verblendmauerwerk an Fensteröffnungen im Fenster/Türen Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, ich habe da noch eine Frage die mich sehr beschäftigt. Bei meinen Recherchen hier im Forum und im INet stosse ich immer nur auf...

  1. Chat

    Chat

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bremen
    Hallo zusammen,

    ich habe da noch eine Frage die mich sehr beschäftigt. Bei meinen Recherchen hier im Forum und im INet stosse ich immer nur auf Lösungen, wie die seitliche Abdichtung der Fenster zum Mauerwerk zu erfolgen hat. Meine Frage ist jedoch, wie der Übergang von Innenwand zum Verblendmauerwerk bei zweischaligem Mauerwerk auszuführen ist?

    Im meinem konkreten Fall wurden an den Fensteröffnungen auf die Porenbetoninnenwand Dämmstreifen (im Bild lila) aufgenagelt (!), welche jedoch in der Höhe nicht ausreichen um den Spalt zwischen Innenwand und Verblender vollständig zu schliessen. Man sagte mir, dass der Spalt nicht geschlossen werden muss, da dieser ja vom Fenster an sich abgedeckt wird.
    Ist das so korrekt, oder müsste man diesen Spalt vor der Fenstermontage noch ausschäumen???? Wie sieht es mit der gleichen Thematik beim Rolladenkasten aus???? Würde mich wirklich über Antworten freuen, da mich das sehr beschäftigt!!!

    Beste Grüße aus Bremen
    Chat
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Carden. Mark, 14. Mai 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Da es sich bei den Eingesetzten Maueranschlagsdämmungen um ein hydrophobes Material handelt, braucht abdichtungstechnisch nicht mehr gemacht werden.
    Der Bereich ist aber Winddicht zu schließen (idR beim verblenden mit Mörtel verfüllen).
    Der Verblenderanschlag ist Rückseitig so abzugleichen, das die Fenster mit den vorkomprimierten Dichtungsbändern, Schlagregendicht eingebaut werden können.
    Der Rollladenkastenbereich ist das beste Beispiel, warum ich der Meinung bin, dass diese Bereich vom Maurer gleicht mit erstellt, die Fertigrollladenkästen also gleich mit eingebaut werden sollten. Dann kann die Dämmung stumpf an den Kasten herangeführt werden und ist dann dämmtechnisch dicht. Einer weiteren Eindichtung Bedarf es nicht, da das innere des Rollladenkastens, eh dem Außenbereich zuzuschlagen ist.
    Die oberen Verblenderanschläge, bis unter der Z-Sperre sind mit einem Sperrmörtel zu verputzen, oder mit Mörtel glatt zu streichen und mit einer Dichtungsschlämme, schlagregendicht zu sperren.
     
  4. Chat

    Chat

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bremen
    Danke für die schnelle Hilfe!

    Chat
     
  5. Chat

    Chat

    Dabei seit:
    19. April 2006
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Bremen
    Hallo Herr Carden

    ich habe heute meinen Architekten mit der Frage konfrontiert, ob die oberen Verblenderanschläge nicht mit einem Sperrmörtel zu verputzen sind. Er meinte daraufhin, dass ihm die Funktion dieses Sperrputzes unklar sei und das das auch nirgendwo in einer DIN steht. Es wäre sehr nett von ihnen, wenn sie mir vielleicht sagen könnten auf welcher DIN bzw. Baurichtlinie dies beruht und wo ich das evtl. nachlesen kann um meinem Arichtekten entsprechende Anweisungen mit auf den Weg zu geben.

    Vielen Dank im voraus,
    Chat
     
  6. #5 Carden. Mark, 16. Mai 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    aRdT DIN 18195-4.
    Wenn der Herr Bauplanender Architekt Nachhilfe braucht, dann möchte er mich konsultieren.
     
Thema:

Dämmung des Überganges von Innenmauerwerk zu Verblendmauerwerk an Fensteröffnungen

Die Seite wird geladen...

Dämmung des Überganges von Innenmauerwerk zu Verblendmauerwerk an Fensteröffnungen - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...