Dämmung einer Geschossdecke von innen, die gleichzeitig Balkondecke ist

Diskutiere Dämmung einer Geschossdecke von innen, die gleichzeitig Balkondecke ist im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hallo liebe Forumsgemeinde, ich habe eine Frage zur Teildämmung einer Geschossdecke. Wir habe ein Haus Bj. 1969 erstanden. Der Dachboden ist...

  1. Milvus

    Milvus

    Dabei seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschaft
    Ort:
    Niedersachsen
    Hallo liebe Forumsgemeinde,

    ich habe eine Frage zur Teildämmung einer Geschossdecke.
    Wir habe ein Haus Bj. 1969 erstanden. Der Dachboden ist zum Teil ausgebaut und wird als Wohnraum genutzt. Die Wände zum Außenbereich sowie das Dach sind von innen gedämmt, Mineralwolle ca. 15 cm + Dampfsperre/-bremse (Folie) zum Innenbereich. Der Boden des ausgebauten Dachgeschosses ist zu einem Teil von ca. 5 x 3 m gleichzeitig die Balkondecke (siehe Link zum Bild, Bild ist aus dem Netz, ist aber vergleichbar) und war nicht gedämmt.

    http://www.bauexpertenforum.de/vbimghost.php?do=popup&ed=vB_Editor_001

    Die Dachgeschossdecke besteht aus einer Hohlraumdecke, Balken und oben drauf Holzprofilbretter.
    Im ausgebauten Teil liegt Laminat, im Bereich der 5x3 m Balkondecke lag unter dem Laminat eine Folie.

    Im Winter (Minusgrade) wurde der Bereich so kalt das man ihn Barfuß gar nicht betreten konnte.

    Wir haben nun das Laminat samt Folie entfernt, zwischen den Ritzen der Profilbretter zog Luft. Nach Beratung mit einem Architekten (mit Wärmebildkamera) haben wir nun wie folgt von Innen gedämmt. Auf den Profilbrettern wurde wieder eine Dampfsperre in Form einer Folie verlegt und an den Seiten sowie an Übergängen verklebt. Darauf folgten Jakodurplatten (Dicke 12cm) sowie fermacell Trockenestrichelemente (Dicke 2,5 cm) und ein Teppich.
    Den Aufbau von ca. 14,5cm habe ich mit einer Stufe kaschiert.
    Eigentlich ist erstmal alles gut. Sieht toll aus. Auch bei Minusgraden muss der Heizkörper nicht auf Hochtouren laufen.

    Die Luftfeuchtigkeit lag bisher nicht höher als 65%, regelmäßiges Lüften vorausgesetzt.

    Es stellt sich mir trotzdem die Frage, ob in dem Bereich Schimmel entstehen kann.
    Wie kann ich das am Besten überprüfen?

    Schonmal vielen Dank.
    Grüße
    Milvus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfons Fischer, 20. Januar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Eine Zeichnung der Ausführung wäre zur Beurteilung gut.

    Zur Vermeidung von Kondensat- und Schimmelbildung sollte die Luftfeuchtigkeit deutlich reduziert werden. 65% rel. LF ist schon sehr hoch, so dass es selbst bei kleinen Untertemperaturen schon für Pilzwachstum geeignete Bedingungen geben kann.
     
  4. Milvus

    Milvus

    Dabei seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschaft
    Ort:
    Niedersachsen
  5. #4 Alfons Fischer, 22. Januar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    Der Link funktioniert nicht.
     
  6. #5 Alfons Fischer, 22. Januar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    so, jetzt geht er.

    Den detaillierten Aufbau kann ich aber nach wie vor nicht sicher erkennen.
    - ist es eine Holzbalkendecke? Wenn nein: was sonst?
    - wie ist der genaue Aufbau?
    - Speziell die Angabe "Profilbretter" auf einer solchen Decke irritiert mich. Wie ist der genaue Aufbau (alle Schichten)? Wo zog es da durch?
    - Was für eine Folie (genauer Typ) wurde da auf der Decke verlegt?
    - wurde auf der Dämmung (wenn ja: genauer Typ) verlegt?
     
  7. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. Milvus

    Milvus

    Dabei seit:
    19. Januar 2016
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landschaft
    Ort:
    Niedersachsen
    Die Geschoßdecke im Wohnbereich ist eine Holzbalkendecke, höchstwahrscheinlich auch die Decke des Balkons, so genau weiß ich das aber nicht. Unter diesen Profilbrettern (also ich meine einfach nur Bretter mit Nut und Feder) sind auch im Bereich des Balkons Hohlräume (also zwischen den Balken). In einem Dachbodenbrett (über dem Balkon) war von einem der Vorgänger ein Loch eingebracht, ca. 3x3cm, vielleicht um zu sehen was darunter liegt. Durch dieses Loch zog es dann. Als Folie habe ich eine "Dampfsperrfolie" aus dem Baumarkt verwendet. Auf diese Folie kamen jackodurplatten 12cm (http://www.jackon-insulation.com/jackodur/) und darauf fermacellplatten (2,5 cm) (http://www.fermacell.de/de/content/gipsfaser_estrich-elemente.php)

    Wie die Balkondecke im Einzelnen aufgebaut ist, weiß ich leider nicht; von unten ist die Decke mit Holzbrettern verkleidet worden.
     
  9. #7 Alfons Fischer, 23. Januar 2016
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    damit liegt die Folie - sofern ich das richtig verstanden haben und die Folie wirklich eine Dampfsperre ist - genau auf der falschen Seite des Dämmpakets. Die Dampfsperre soll nämlich raumseitig der Dämmung bzw. der wesentlichen Dämmstofflage liegen.
    Schadenspotential ist vorhanden.

    Die genaue Schichtenabfolge habe ich immer noch nicht verstanden.
     
Thema:

Dämmung einer Geschossdecke von innen, die gleichzeitig Balkondecke ist

Die Seite wird geladen...

Dämmung einer Geschossdecke von innen, die gleichzeitig Balkondecke ist - Ähnliche Themen

  1. Fenster innen Kondenswasser

    Fenster innen Kondenswasser: Hallo zusammen, in einem kleinen WC wurde ein neues 2fach verglastes Fenster eingebaut. Rahmen sind außen überdämmt. Bereits ab ca. 3 Grad plus...
  2. Grundputz innen bis zum Boden?

    Grundputz innen bis zum Boden?: Hallo miteinander, ich stelle mich mal vor: Ich bin Tobias und habe ein Haus Baujahr 1970 gekauft, welches ich nun renoviere. Bisher habe ich in...
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...