Dämmung einer Hohlkörperdecke

Diskutiere Dämmung einer Hohlkörperdecke im Energiesparen, Energieausweis Forum im Bereich Altbau; Hallo wir haben das Wohnhaus umgebaut und auf der Garage ist nun neuer Wohnraum entstanden. Der Aufbau der Decke ist wie folgt von unten nach...

  1. #1 B.Schneider, 31. März 2008
    B.Schneider

    B.Schneider

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gartenbautechniker
    Ort:
    Rastatt
    Hallo

    wir haben das Wohnhaus umgebaut und auf der Garage ist nun neuer Wohnraum entstanden. Der Aufbau der Decke ist wie folgt von unten nach oben.

    1.) Hohlkörper-Deckensteine
    2.) Überbeton ca. 15 cm
    3.) 5 cm Dämmung
    4.) 5 cm Betonestrich
    6.) Dampfbremsfolie
    7.) Trittschallvlies
    8.) Laminat

    Nun möchte ich von unten die Garagendecke dämmen um einen wärmeren Fußboden (bessere Energiebilanz) zu bekommen. An den extremsten Stellen (Garagentore) ist eine Aufbauhöhe von ca. 6 - 7 cm möglich.

    Mit welchen Materialien kann mann da arbeiten ? Reicht hier ein Handelsübliches WDVS z.B. Sto oder Caparol... Perimeterdämmung ??

    Reicht verkleben oder muß gedübelt werden?

    Bringt das überhaupt den erhofften erfolg ??

    Viele Fragen,
    doch ich hoffe auf rege Forumsteilnahme.


    Viele Grüße

    Bernhard Schneider
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Zuviel Zeit, 31. März 2008
    Zuviel Zeit

    Zuviel Zeit

    Dabei seit:
    14. September 2007
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Student
    Ort:
    Elmshorn
    Moin,

    gut wäre natürlich gewesen wenn man (bei ohnehin neuem Bodenaufbau) gleich genügend von oben gedämmt hätte!

    Für eine Garage sollte man kein normales WDVS nehmen.
    Es sollte (eventuell MUSS) schon unbrennbare Dämmung sein, daher besser mit Mineralwolle Platten arbeiten.

    Wie diese Befestigt werden hängt dann vom verwendeten Hersteller ab, diese haben da unterschiedlichste Systeme.

    Wenn man Mineralwolle nimmt hat man gleichzeitig noch einen guten Schallschutz, denn die Platten bieten durch ihre Struktur eine sehr gute Schallabsorbeirung, ist ja auch nicht verkehrt wenn man die Garage mal nutzt wenn darüber jemand schläft.

    Gruß Zuviel Zeit
     
Thema:

Dämmung einer Hohlkörperdecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung einer Hohlkörperdecke - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...