Dämmung im Flachdach nass

Diskutiere Dämmung im Flachdach nass im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir haben vor einien Tagen festgestellt, daß in unserem Neubau die Dämmung in dem Flachdach eines Nebengebäudes total durchnässt...

  1. #1 msdt, 29. April 2007
    Zuletzt bearbeitet: 1. Mai 2007
    msdt

    msdt

    Dabei seit:
    18. Dezember 2006
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Kiel
    Hallo zusammen,

    wir haben vor einien Tagen festgestellt, daß in unserem Neubau die Dämmung in dem Flachdach eines Nebengebäudes total durchnässt ist und haben gerade die Dampfsperre aufgeschnitten und die Dämmung entfernt. Dabei haben wir auch gleich Schimmel bemerkt.

    Uns ist aufgefallen, daß die Durchlüftung des Daches (Warmdach) von einer Seite möglich ist. Die eine Seite des Daches ist völlig offen, da der Dachdecker seine Arbeiten noch nicht abgeschlossen hat und die andere Seite ist mit Ausnahme eines Spaltes, der zwischen 0,3cm und 0,8cm hoch ist, überall geschlossen (siehe Bilder). Ausserdem liegt über dem Spalt auch noch Dachpappe und der Technikanbau befindet sich auf der windabgewandten Seite des Hauses. Dein Eintritt von Regen habe ich nicht festgestellt. Die Dämmung war an verschiedenen Stellen unterschiedlich feucht. Auf der Traufseite,die nur einen kleinen Lüftungsspalt hat, war die Dämmung sehr nass. Gleiches galt für die Raummitte bis zu einem Abstand von ca. 40cm zu den anderen Wänden.
    Das Dach hat auf eine Länge von 3,50m eine Neigung von 5cm und der darunterliegende Raum ist 17,2 qm groß.

    Der Architekt meint, der Dampfdruck sei nach dem Verputzen sehr hoch und durch den Porenbeton ins Dach gelangt. Wir glauben eher, daß die Dachsparren wochenlang im Regen auf dem Grundstück gelegen haben und nun in einem falsch belüfteten Dach Feuchtigkeit abgeben.

    Meine Frage ist nun, ob die offene Seite beim Warmdach tatsächlich mangelhaft ist und das der Grund für die Durchfeuchtung der Dämmung sein kann?

    Der Dachaufbau ist wie folgt: Bitumenschicht, Schalung, Luftschicht (je nach Gefälle 2-10cm), 20-30cm Glaswolle, Dampfsperre, Unterkonstruktion, Gipskartonplatte. Die Sparren haben eine Stärke von 20cm.

    Vielen Dank für Eure Kommentare und Ratschläge im voraus....

    [​IMG]
    [​IMG]
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Dämmung im Flachdach nass
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. flachdach dämmung feucht

Die Seite wird geladen...

Dämmung im Flachdach nass - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos

    Ich bitte um die Meinung zum Zustand des Flachdaches gem. Fotos: Hallo Forum, anbei Fotos des vorhandenen Flachdaches. Ist das so noch in Ordnung, was meint ihr zum Wasser welches teils draufsteht? Besten Dank...
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...