Dämmung im unbewohnten Dachboden

Diskutiere Dämmung im unbewohnten Dachboden im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo :winken, sind seit 3 Monaten am Häuslebau (Kfw60, Planziegel 42,5cm, Wärmepumpe, Brauchwasser-WP, Wohnraumlüftung). Rohbau und Dach...

  1. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    Hallo :winken,

    sind seit 3 Monaten am Häuslebau (Kfw60, Planziegel 42,5cm, Wärmepumpe, Brauchwasser-WP, Wohnraumlüftung). Rohbau und Dach soweit fertig, Elektrik und Sanitär sind wir grad dabei und Fenster kommen demnächst. Innenputz und E-Strich ist fürs Frühjahr geplant.

    Bin am überlegen was ich in der Winterzeit noch alles in Eigenleistung erbringen kann. Dabei ist mir die Dachdämmung eingefallen. Auf den Sparren haben wir Holzfaserplatten mit 35 mm (GUTEX Multiplex) übers ganze Dach verlegt. Möchten eine Zwischensparrendämmung (20 cm) mit Klemmfilz machen.

    Nun zu meinen Fragen:
    1. Ist es sinnvoll die Dämmung bereits vor dem Innenputz anzubringen ?

    2. Der Dachboden bleibt unbewohnt (kalt) aber begehbar. Reicht es aus die Dachschräge bis zur obersten Decke und an der Decke zwischen den Zangen zu dämmen. Habe bereits von vielen gehört das auch der Dachspitz mitgedämmt wurde, obwohl dieser gar nicht bewohnt wird. Das bringt doch Dämmungsmäßig nix mehr und is rausgeschmissenes Geld oder ? Zudem hab ich ja bereits die GUTEX-Platten bis zum Dachspitz !!!

    3. Was könnt Ihr als Belag für den Begehbaren Dachboden empfehlen ? OSB, Sperrholz, Rauhe Bretter, . . . ?

    Danke für Eure Hilfe
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    1 - ja Dämmung und Luftdichtung!

    2 - ja, es ist u.U. sinnvoll bis in den First zu dämmen(weniger aus WD-
    technischer als aus bauphysikalsicher Sicht)

    3 - OSB, wenn Luftdichtung innen unter Kehlbalken sauber gearbeitet
    bauphysikalisch etwas besser ist noch Vollholzschalung, die muss nicht
    zwingend rauh sein.
     
  4. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    Dämmung hab ich mir besorgt (Glaswolle KNAUF 20cm). Habe mich dazu entschlossen nur bis zu den Kehlbalken zu dämmen. Wie gesagt hab ich das gesamte Dach mit Weichholzfaserplatten 35mm eingedeckt. Das dürfte für den kalten Dachspitz auch aus bauphysikalsicher Sicht reichen, oder ?

    Ist es sinnvoller das der Elektriker zuerst alle Lehrrohre (in der Decke) verlegt bevor ich zwischen den Kehlbalken dämme ? Wenn ja, würde ich erst mal nur die Dachschrägen dämmen und zwischen den Kehlbalken später nacharbeiten. Kann es mir passieren das die Glaswolle Feuchtigkeit zieht, wenn ich die Dämmung nicht in einem Zug komplett fertigstelle ?

    Mein Schwiegervater ist gelernter Maurer und möchte unbedingt die Dämmung in der Schräge anbringen um dann seine Vormauerung komplett fertig machen zu können. Er meint die Dämmung nachträglich anzubringen (mit fertiger Vormauerung) wäre ein ziemliches gefussele !

    Werde wohl OSB auf dem Dachboden verlegen. Für den Putzer müsste es doch praktischer sein wenn die Platten schon verlegt sind wenn er den Giebel verputzt ? Ansonsten muss er auf den Kehlbalken balancieren und auf die Dämmung und Dampfsperre aufpassen. Dann hätte ich gleich noch nen Job für die anstehenden Wintermonate. Oder gibt es Nachteile wenn ich die Platten gleich verlege ?

    Vielleicht kann mir noch jemand Tipps oder Erfahrungsberichte dazu geben.

    Danke
     
Thema: Dämmung im unbewohnten Dachboden
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kehlbalken zangen dämmen

    ,
  2. unbewohnten dachboden dämmen

Die Seite wird geladen...

Dämmung im unbewohnten Dachboden - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. Dachboden Isolierung

    Dachboden Isolierung: Hallo zusammen, Ich habe eine Frage wegen der Dachboden Isolierung. Ich habe ca. 80 qm Betondecke zu isolieren und habe mir die Isover Integra ZKF...
  3. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  4. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...