Dämmung Kellerabgang

Diskutiere Dämmung Kellerabgang im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, wir bauen gerade ein Fertighaus (Holzständer) mit Beton Fertigteile-Keller, abgedichtet gegen drückendes Wasser. Er soll als...

  1. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Hallo zusammen,

    wir bauen gerade ein Fertighaus (Holzständer) mit Beton Fertigteile-Keller, abgedichtet gegen drückendes Wasser.
    Er soll als reiner Nutzkeller dienen, bekommt keine zusätzliche Wärmedämmung und Heizung. Im Kellervorraum, in dem die Treppe endet wird schwimmender Estrich verlegt, sonst Verbundestrich.
    Die Treppe in den Keller wird vom Kellebauer in Beton ausgeführt. Die Treppe ins DG ist eine Holztreppe.
    Wir haben also einen offenen Kellerabgang.
    Der Architekt hat nun im Bauantrag eine 6cm dicke Aussenwanddämmung im Bereich des Kellervorraums geplant. Das soll wohl ausreichen.
    Nun wurde uns bei der Bemusterung und beim Termin mit dem Kellerbauer erzählt, dass das wohl so nicht ginge. Man müsste den Kellervorraum von innen inkl. Kellerabgang isolieren.
    Gibt es dazu eine Alternative? Was würdet ihr machen? Zu welchen Problemen kann es kommen, wenn ich gar keine Isolierung anbringe? Schimmel?

    Vielen Dank für eure Hilfe!!!

    Liebe Grüße,
    Tammy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Hallo

    kann mir denn wirklich hier niemand helfen?
    Bitte liebe Experten, gebt mir einen Tipp!!!

    Danke.
    Tammy
     
  4. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    hat denn niemand einen offenen Kellerabgang

    und kann hier helfen?

    LG
    Tammy
     
  5. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.525
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo

    was erwartest du von forummitgliedern?
    Du willst einfach die erforderliche dämmung weglassen und fragst ob was passieren kann!
    Lass die doch einfach weg,ist bestimmt überflüssig.:motz

    Du hast ein offene kellerabgang,Unter dem estrich und in den sämtliche Flurwände(treppenraum) müßen von der raumseite (nicht von der treppenraumseite) gedämmt werden.


    Mfg.
    Yilmaz
     
  6. Josef

    Josef Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    15. Mai 2002
    Beiträge:
    13.416
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauunternehmer
    Ort:
    Freising
    Benutzertitelzusatz:
    Bauunternehmer
    "hmmm"

    .
    Du hast nen Architekten ... dann beauftrage ihn auch (!) ... "oder"
    fürchtest Du nen Nachtrag dem Kellerbauer zu widersprechen ???
    .
    daß man was machen kann und muss wurde hier schon mal diskutiert http://www.bau.de/markwords.cgi?file=forum/tiefbau/212.htm

    .
     
  7. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    Frage ist nur...

    Wieso man soviel Geld für einen Keller ausgibt, in drückendes Wasser baut und den dann NIEMALS nutzen wird/darf :confused:! Was sagt den euer Wärmeschutznachweis zum beheizten Wohnraum an nicht beheizten Raum ??? Irgendwer hat das ja berechnet!:28:
     
  8. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    also

    @Yilmaz: wir möchten die Dämmung nicht weglassen! Wie muss denn die Außenwand im Flur gedämmt werden? Wenn wir auf die Kelleraußenwand 6cm Dämmung machen, steht diese über das Haus über. Es könnte doch dann von oben Feuchtigkeit in die Dämmung eindringen, oder?
    @Josef: wir werden schon noch mitdem Architekten sprechen, wollten uns aber vorher schon ein bisserl schlau machen.

    Wie verhält sich die ganze Geschichte, wenn wir den Kellerabgang doch zu machen und am Abgang eine wärmegedämmte Tür einbauen? Muss der Kellerabgang dann trotzdem gedämmt werden? Ist eine Betontreppe ins DG ohne Probleme möglich?

    Danke euch.

    LG
    Tammy
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    zur Ergänzung

    habe gerade mit unserem Architekten gesprochen. Er meinte, wir müssen nur den Keller im Bereich des Kellervorraumes von außen mit 6cm Perimter dämmen. Weiterhin sollten diese Platten aus optischen Gründen im Bereich obehalb der Erde auf der gesamten Seite angebracht werden.
    Eine Innendämmung sollen wir auf keinen Fall machen.
    Zusätzlich "könnten" wir noch die angrenzenden Kellerräume an der angrenzenden Wand isolieren.

    Die Betontreppe zum DG ist wohl nicht möglich, da man bei einem Holzständerhaus hier eine wahnsinnige Hilfskonstruktion bauen müsste, um die Treppe zu stützen.

    LG,
    Tammy
     
  11. Tammy

    Tammy

    Dabei seit:
    4. Juni 2006
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Lehrerin
    Ort:
    Friedberg/Hessen
    Nachfrage

    habe nun erfahren, dass man doch auch eine Betontreppe in ein Fertighaus bauen kann.
    Weiß jemand, was das für eine 1/4 gewendelte Treppe mit Stahl in dden Wänden ungefähr kostet?

    Danke euch,
    Tammy
     
Thema:

Dämmung Kellerabgang

Die Seite wird geladen...

Dämmung Kellerabgang - Ähnliche Themen

  1. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  2. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  3. Bohrloch in Dämmung

    Bohrloch in Dämmung: Hallo! Ich habe eine Frage, über die ich bisher viele unterschiedliche Tipps gehört habe, so dass ich mir einmal Klarheit verschaffen möchte....
  4. Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen

    Folienflachdach mit Dämmung wie lange sollte Betondecke drocknen: Hallo, wie Lange sollte eine Betondecke aus WU-Beton C25/30 vor trocknen, bis sie mit Flachdachfolien und Dämmung (EPS oder PUR) gedämmt wird?
  5. Dämmung der obersten Betondecke

    Dämmung der obersten Betondecke: Hallo Bauexperten! ich weiß das dieses Thema bereits vielfach besprochen wurde, dennoch liest man SEHR viel über Schimmel im Spitzboden. Der...