Dämmung Kellerdecke/oberste Geschossdecke

Diskutiere Dämmung Kellerdecke/oberste Geschossdecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum. Bin grad dabei, ein etwa 80 Jahre altes Haus zu renovieren. Hier habe ich wegen der Dämmung zwei...

  1. #1 SeppWurzel, 31. Mai 2010
    SeppWurzel

    SeppWurzel

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pharmaingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum.

    Bin grad dabei, ein etwa 80 Jahre altes Haus zu renovieren. Hier habe ich wegen der Dämmung zwei Fragen:

    Oberste Geschossdecke:
    Ich habe eine Holzbalkendecke und wollte ursprünglch zwischen den Balken 20 cm Dämmwolle einziehen. Da die Zwischenräume jedoch mit Schlacke randvoll sind, habe ich mich entschieden, die Dämmung auf den Riemenboden daruf zu legen. Was empfiehlt Ihr hier als Dämmmaterial? Bekannter meinte Styrodur. Oder was is besser? Stärke? Muss da eine diffusionsoffene Folie rein?

    Kellerdecke:
    Auch diese soll vom Keller her gedämmt werden. Hätte hier noch Styropor (3 cm stark) übrig. Bringen die 3 cm überhaupt was? oder doppelt nehmen? Oder ganz was anderes? Deckenhöhe im Keller ist 2,1 m. Elektrische und Wasserleitungen sollen an der Decke (unterhalb der Dämmung) Aufputz verlegt werden.

    Herzlichen Dank für Eure Hilfe.
    Andreas
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ReihenhausMax, 31. Mai 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Investier die 300 Euro, die es Dich nach Abzug der Förderung kostet, in eine
    Energieberatung bevor Du Dir Dein Haus verschandelst. Es gibt gut ein Dutzend
    verschiedener Typen Dämmstoff und Du solltest die Alternativen kennen.
     
  4. #3 SeppWurzel, 31. Mai 2010
    SeppWurzel

    SeppWurzel

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pharmaingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Will nix verschandeln. Klaro.

    Das es zig verschiedene Dämmstoffe gibt is mir auch klar. Aber dachte halt, das hier doch ein paar Experten da sind, die ein/zwei Tips geben können.

    Ich wills ja auch einmal richtig machen. Aber sorry, für den Tip Energieberater brauchts das Forum nicht. Berater find ich für jedes Gewerk. Ich seh so ein Forum als Hilfe zur Selbsthilfe. Is nicht bös gemeint, aber ein wenig mehr Info wär super.
     
  5. #4 ReihenhausMax, 31. Mai 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo!

    War nicht böß gemeint von mir, ich hab auch selber meine Kellerdecke
    (entsprechend den Empfehlungen unserer Energieberaterin) mit Multipor-
    platten gedämmt und die oberste Geschoßdecke würde ich wohl auch
    diy machen. Styropor als Allheilmittel klang für mich jetzt so, als wenn
    Du Dich noch nicht vertieft hättest. 3cm ist wohl etwas wenig, selbst
    für PU Elemente. Bei einem 80 Jahre alten Haus wirds ja noch mehr Aspekte
    geben als die zwei Punkte und dann macht die Investion in eine Beratung Sinn
    (wenn Du den Rest nicht schon hinter Dir hast).
     
  6. #5 SeppWurzel, 31. Mai 2010
    SeppWurzel

    SeppWurzel

    Dabei seit:
    31. Mai 2010
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pharmaingenieur
    Ort:
    Augsburg
    Servus Max,

    nee sehen Styropor nicht als Allheilmittel. Gibt bestimmt besseres und 3 cm is definitv nicht
    viel. Aber war halt noch da und dachte es ist vielleicht verwendbar. Is aber definitv kein muss!

    Wie beschrieben hab ich mit 2,1 m Kellerhöhe schon ein wenig Platz nach oben. Kellerdecke und Dachboden werden wir auf jeden Fall DIY machen. Das sollte man hinbekommen.

    Außendämmung is sonst nicht. Ist ein Reihenmittelhaus mit sehr wenig Aussenfläche, außerdem 40 cm Aussenwand.

    Danke und gruß,
    Andreas
     
  7. #6 ReihenhausMax, 31. Mai 2010
    ReihenhausMax

    ReihenhausMax

    Dabei seit:
    25. September 2009
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Softi
    Ort:
    Bremen
    Hallo Andreas,

    ich hab bei mir 14 cm Multipor mit der Erwartung genommen, daß das
    im Wäschekeller etwas die Feuchtigkeit reguliert und es mir brandschutz-
    technisch besser gefällt (Bastelwerkstatt und mal schaun, ob der
    Sohnemann auch mal ein Kellerlabor einrichten will). Mit dem Material
    bin ich sehr gut klargekommen. Unser Keller ist allerdings auch etwas höher
    als Deiner, so daß ich mir das leisten konnte (WLG 045). Bei 2.1 m würde
    ich wohl wegen der Wärmeleitfähigkeit auch eher 6 cm PU-Platten nehmen.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dämmung Kellerdecke/oberste Geschossdecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung Kellerdecke/oberste Geschossdecke - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...