Dämmung Kellerdecke

Diskutiere Dämmung Kellerdecke im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Ich les mir hier gerade wieder mal nen Wolf. Ich las gerade eben den Satz, das , wenn der Keller beheizt ist, man nur die Gebäudehülle dämmen...

  1. moecki23

    moecki23

    Dabei seit:
    3. Mai 2009
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektriker
    Ort:
    52385
    Ich les mir hier gerade wieder mal nen Wolf.
    Ich las gerade eben den Satz, das , wenn der Keller beheizt ist, man nur die Gebäudehülle dämmen braucht, nicht aber den Boden im EG.
    Ist das korrekt, was mach ich denn dann mit den ganzen eingeplanten Zentimetern? hihi
    Zur Situation von unten nach oben:

    100mm lastabtragende Perimeterdämmung
    230mm WU-Beton-Bodenplatte
    kompletter Keller bewohnt und per FBH beheizt.
    160mm Betondecke.

    Geplant waren von Anfang an ein Aufbau im Keller von 18cm(incl.Belag) und im EG 20cm(incl.Belag). Im Eg laufen unterm Estrich dann die Kanäle der KWL.

    Ist das denn nun korrekt, das im EG keine direkte Dämmung mehr eingebracht werden muss? Die Zement-Estrichdicke soll wohl 70mm werden.

    Danke für eure Infos
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Also erstens geht 23 cm dicke WU-Bodenplatte gar nicht, mindestens 25 cm.
    In Deinem Falle bräuchtest du wohl keine seperate Wärmedämmung auf der Decke KG. Aber du schreibst es doch gerade selber, wohin denn dann mit dem Leitungssystem der KWL ???
     
  4. Yilmaz

    Yilmaz

    Dabei seit:
    28. März 2006
    Beiträge:
    5.543
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Maurer & Betonbaumeister
    Ort:
    Delbrück/Westfalen
    Benutzertitelzusatz:
    Maurer-und Betonbauermeister
    Hallo,
    wo steht das das 23 cm gar nicht geht?
     
  5. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Hallo,

    das steht in der "Bibel"..... "Weiße Wannen" von Lohmeyer.
    Bauteildicke WU mindestens 25cm.

    Max
     
  6. maxplacid

    maxplacid

    Dabei seit:
    9. September 2009
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bautechniker
    Ort:
    82288
    Hallo,

    dort steht auch noch weiter das die Mindestwanddicke um einwandfrei betoniern zu können (Zwischenraum der Bewehrung - min. 20cm - Platzbedarf zum eintauchen des Fallrohres) einer Wanddicke von 30 cm bedarf.

    Zitat:

    Die Konstruktionselement für Abdichtung mit Beton sind:

    -Sauberkeitsschicht auf dem Baugrund min.5cm; C8/10
    -Sohlplatte aus Stahlbeton min.25cm; C25/30
    -Wände aus Stahlbeton min.30cm; C25/30

    Grüße
    Max
     
Thema:

Dämmung Kellerdecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung Kellerdecke - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...