Dämmung Kellerdecke

Diskutiere Dämmung Kellerdecke im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, neben meiner Dämmung im DG (siehe anderes Thema) möchte ich gerne noch die Kellerdecke von unten her dämmen. Die Kellerdecke besteht...

  1. #1 lafayette0815, 19. Oktober 2015
    lafayette0815

    lafayette0815

    Dabei seit:
    27. Juni 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Delmenhorst
    Hallo,

    neben meiner Dämmung im DG (siehe anderes Thema) möchte ich gerne noch die Kellerdecke von unten her dämmen.
    Die Kellerdecke besteht aus beton und ist (bis auf leichten Farbnstrich) nicht weiter behandelt.

    Hat jemand einen Tipp, wie und mit welchem Material ich eine gute Dämmung zustande bringe? XPS oder ähnliche Kunststoffplatten wollte ich eher nicht nehmen, da ich hier doch im Brandfall eine Gefahr sehe. Ich tendiere zu Steinwolle, die soll ja (laut Hersteller) nicht brennbar sein.

    Danke und Gruss!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Endukt

    Endukt

    Dabei seit:
    6. Juni 2015
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Betriebswirt / Energieberater
    Ort:
    64625
    Polystyrol weist eine Bausstoffklasse von B1 (schwer entflammbar) auf und ist somit besser als die Zellulosedämmung, die Sie im Dach verbaut haben (normalerweise B2 - normal entflammbar), es sei denn Ihre Flocken/Fasern haben einen extrem hohen Anteil an Borsalzen, so daß schon B1 erreicht wird. Mineralwolle ist eine gute Lösung, da flexibel, recht günstig und mit gutem Dämm- und Brandverhalten (A1/A2). Bitte bei der Deckendämmung auf die Flankendämmung achten, um Wärmebrücken zu minimieren.
     
  4. macmike771

    macmike771

    Dabei seit:
    9. April 2015
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ingenieur FM/IW
    Ort:
    Oldenburg
    Es gibt ansonsten noch von einem Hersteller (ich sag nur Sauerkrautplatten) ein Produkt welches ebenfalls schwerentflammbar ist, sieht aber in der Oberfläche vom Finish her nicht so edel aus...
     
  5. #4 lafayette0815, 20. Oktober 2015
    lafayette0815

    lafayette0815

    Dabei seit:
    27. Juni 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Delmenhorst
    XPS ist in Sachen Nachhaltigkeit so eine Sache. Ich tendiere eher zu Steinwolle.

    Auf Optik wird wenig Wert gelegt (nur Lagerkeller etc. ohne Wohnzweck). Probleme bereiten die Türradien, da die Zargen nur 5cm Abstand zur Decke bieten. Ich wollte überall auf 14cm dämmen und die Radien auslassen (bzw. ca. 5cm). Ggf. kürze ich die Innetüren auch innen, nur die Hofaufgangstür (Stahl) wird da ausbleiben müssen.

    Fa. Rockwool hat bestimmte Produkte im Angebot, kann ich Links dazu posten oder wird das hier nicht gerne gesehen?
     
  6. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dämmung Kellerdecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung Kellerdecke - Ähnliche Themen

  1. Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?

    Terrasse sanieren 10cm Aufbauhöhe, welche Dämmung?: Hallo, es geht um eine Terrassensanierung Altbau 6x2,7m, unter dieser befindet sich ein Wirtschaftraum welcher nur im Winter zum Frostschutz bzw....
  2. Kellerdecke... mal wieder!

    Kellerdecke... mal wieder!: Habe schon einige Threads gelesen, dennoch werde ich nicht ganz schlau daraus was ich machen soll. Ich habe mir gerade für meine Familie ein etwa...
  3. Falsche Dämmung verbaut

    Falsche Dämmung verbaut: Hallo liebe Bauexperten, aktuell befinden wir uns im Neubau unseres EFH mit einem regionalen Anbieter, welcher fast ausschließlich nach...
  4. Hohlstein Kellerdecke bei Renovierung beschädigt.

    Hohlstein Kellerdecke bei Renovierung beschädigt.: Siehe Bild
  5. Bohrloch in Dämmung

    Bohrloch in Dämmung: Hallo! Ich habe eine Frage, über die ich bisher viele unterschiedliche Tipps gehört habe, so dass ich mir einmal Klarheit verschaffen möchte....