Dämmung Kellerdecke

Diskutiere Dämmung Kellerdecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo, der erste Winter in unserem Haus (Bj. 1947) hat gezeigt, dass es zum Keller hin arschkalt ist. Ich möchte daher meine ursprüngliche...

  1. #1 lafayette0815, 1. Mai 2016
    lafayette0815

    lafayette0815

    Dabei seit:
    27. Juni 2014
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Landwirt
    Ort:
    Delmenhorst
    Hallo,

    der erste Winter in unserem Haus (Bj. 1947) hat gezeigt, dass es zum Keller hin arschkalt ist. Ich möchte daher meine ursprüngliche Idee, die Kellerdecke zu dämmen, wieder aufgreifen.

    Ich habe viel im Internet geschaut und bin letztlich zu dem Schluss gekommen, dass bei uns folgendes vorsteht:

    1 Ich kann maximal 120mm Raumhöge "opfern"
    2 Die Decke ist auch Beton (mit kleinen Löchern,w ie bei Käse, drin)
    3 Problem ist der Schwingbereich der Kellertür. Diese lässt max 15mm Platz zwischen Türblatt und Decke

    zu 1: Ich denke die besten Ergebnisse erziele ich mit 120mm XPS Hartschaumplatten (Waffeloberfläche), welche ich an die Decke kleben will

    zu 2: Die Decke würde ich von Farb- und Tapetenresten (Korkoptik...Gruss an die 80er Jahre...) reinigen (schleifen) und dann grundieren (?)

    zu 3: Gezwungenermaßen muss ich für das Türblatt eine Lücke in der Dämmung lassen bzw. hier mit max 1cm Dämmplatten arbeiten. Hat das negative Folgen?

    Die einen sagen so, die anderen so: Soll ich die Kellerwände eine bestimmte Tiefe von der Decke aus ebenso dämmen (1. Meinung); die Kellerwände komplett von Boden bis Decke dämmen (2. Meinung) oder es (3. Meinung) ganz unterlassen?
    (dazu: da der Raum sehr goss ist, hätte ich auch kein Problem ein Holzwerk an die Wände zu bringen, diese mit 120mm Steinwolle auszustopfen und dann mit Gipskarton zu verkleiden. Das kann ich handwerklich. Gleiches für die Decke traue ich mir nicht zu. Steiwolle, weil wohl eher eine bessere Umweltbilanz als XPS).

    Hat jemand Ideen oder Hinweise?

    Danke und besten Gruss aus Delmendüddel!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Skeptiker, 1. Mai 2016
    Skeptiker

    Skeptiker

    Dabei seit:
    16. Januar 2010
    Beiträge:
    5.300
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Berlin
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt, Sachverständiger f. Schäden an Gebäuden
    XPS ist gegenüber EPS ist an der Kellerdecke rausgeworfenes Geld und bauphysikalisch nicht zweckmäßiger. Andere Materialien täten es auch. EPS und XPS sind brennbar.

    Mehr mag ich in diesem Forum, wo andere aus meinem Wissen Kapital schlagen, nicht schreiben.
     
  4. #3 Modernisierer70, 4. Mai 2016
    Modernisierer70

    Modernisierer70

    Dabei seit:
    6. November 2015
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Essen
    Hallo lafayette0815!

    Für dein Vorhaben eignen sich Kellerdecken-Dämmelemente oder Verbund-Platten für die Wand. Die gibt’s zum Beispiel von fermacell. Erhältlich sind sie in verschiedenen Dicken und Wärmeleitgruppen.
    Aus der Ferne kann ich leider nicht sagen, welche Verbundplatte du brauchst. Auch, ob die dünne Dämmung im Türbereich Probleme macht, kann ich so nicht beurteilen. Hier brauchst du jemanden, der sich damit auskennt und sich die Sache vor Ort anschaut.

    Viel Erfolg weiterhin!
     
Thema:

Dämmung Kellerdecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung Kellerdecke - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...