Dämmung Loggiadecke

Diskutiere Dämmung Loggiadecke im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Moin liebe Experten, ich brauche mal wieder einen Rat. Es geht um eine auskragende Betonplatte im DG, die im Bereich EG eine Loggia bildet,...

  1. Woody75

    Woody75

    Dabei seit:
    30. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Zimmerer
    Ort:
    Norddeutschland
    Moin liebe Experten, ich brauche mal wieder einen Rat. Es geht um eine auskragende Betonplatte im DG, die im Bereich EG eine Loggia bildet, typische Bausünde der 60er. Diese soll nachträglich gedämmt werden, da es im Innenbereich DG zu Schimmelbildung kommt. Zunächst habe ich gedacht, ich nehme einfach die Weichfaserplatten, die ich jeden Tag im Neubaubereich verarbeite, putze diese über und feddisch. Die Weichfaserplatten haben jedoch nur einen mäßigen Wärmeleitwert, gewünscht wäre WLG 028, also zwangsläufig wohl eine Hartschaumplatte. Unter der Decke hängt noch eine Markise, ansonsten keinerlei Belastung und keine oder mäßige Bewitterung (Betonunterzug Außen).
    Ich hab' nun schon bei sämtlichen mir bekannten Herstellern gesucht, aber noch nicht die richtige Lösung gefunden. Geplant war die Dämmung bis an den Unterzug, maximale Stärke 80mm. Es ließe sich auch eine größere Stärke wählen, dann muß der Unterzug halt mit eingepackt werden, jedenfalls unterseitig.
    Jemand 'ne schöne Idee?


    LG Woody
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
  4. Woody75

    Woody75

    Dabei seit:
    30. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Zimmerer
    Ort:
    Norddeutschland
    Nicht ganz... Die Bodenplatte DG entspricht dem Grundriss des Hauses, das EG ist partiell eingerückt, so dass im EG eine Loggia entsteht, deren Decke (also Bodenplatte DG) von unten gedämmt werden soll.
     
  5. Woody75

    Woody75

    Dabei seit:
    30. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Zimmerer
    Ort:
    Norddeutschland
    Hier mal ein Bild zur Verdeutlichung, es geht um den rot markierten Bereich:
    Detail.jpg
     
  6. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Was nützt die Dämmung wenn der Bereich oberhalb frei liegt, oder die Schürze nicht entsprechend geschützt ist? Dann hinderst du zwar Kälte von unten anzugreifen. Trägst aber nicht ausreichend dazu bei, dass das Bauteil nicht zu sehr herunter kühlt.

    In deinem Fall müsste die Dämmung also aus PU/PIR etc. bestehen um ein möglichst guten Isolationswert zu erreichen. So zumindestens meine Vermutung. Ob du den WLG von 028 mit 8 cm erreichst? Ich bezweifel das. Mit Vakuumdämmung wäre soetwas vielleicht machbar. Meiner Meinung aber zu teuer und stellt ein Problem mit der Markise da. Hier würde dann zusätzliche UK nötig sein um die wieder an die Decke zu hängen.
     
  7. Woody75

    Woody75

    Dabei seit:
    30. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Zimmerer
    Ort:
    Norddeutschland
    Die unterseitige Dämmung ist nur ein Anfang, das Dach ist nächstes Jahr dran - Komplettsanierung.
    Da die Loggiadecke keiner direkten Bewitterung ausgesetzt ist, sollte doch auch eine Kellerdeckendämmung geeignet sein, oder? Eine "BauderPIR DGF" mit entsprechender Abdichtung/Beschichtung für den Außenbereich klingt ganz interessant?!? Werd' mal meinen Baustoffhändler befragen, was sein Sortiment so zu bieten hat.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das kann nur der Hersteller beantworten, ob man das Produkt Zweckentfremden kann und für deine Zwecke nutzen kann. In Sachen Haftung ist das aber sicherlich ein zweischneidiges Schwert, auch wenn der Hersteller sagt geht. Wenn es zum Schaden kommt, bist du wahrscheinlich der doofe.

    Mit deinen 8 cm wirst du aber nicht weit kommen, möchtest du gewünschten WLG erreichen. Ich vermute da musst du das doppelte drauf packen. Finde die Lösung aber immer noch nicht "optimal". Da ich die Außenwand (zurückgesetzte Wand) noch als Problem sehe. Die Kälte kann sie hier ja wieder ungehindert hoch ziehen und ob es dann Schadfrei im Innenbreich von statten geht bleibt abzuwarten.

    Mir fehlt hier aber auch die Idee, das Konstruktiv sauber zu lösen. Gebe ich offen zu, vielleicht hat hier einer der Planer ja noch ne Idee.
     
  10. Woody75

    Woody75

    Dabei seit:
    30. September 2013
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tischler / Zimmerer
    Ort:
    Norddeutschland
    Gut, das ist sicher richtig, allerdings ist jede Verbesserung schon besser als alles so zu lassen. Ist und bleibt halt konstruktiver Murks - aus Sch... kann man halt kein Gold machen. Trotzdem Danke für's Grübeln.
     
Thema:

Dämmung Loggiadecke

Die Seite wird geladen...

Dämmung Loggiadecke - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...