Dämmung Unter Bodenplatte

Diskutiere Dämmung Unter Bodenplatte im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; guten tag hätte eine frage bezüglich Dämmung unter bodenplatte. der Vertreter meiner Baustoffe sagt mir ich soll unbedingt unter der...

  1. #1 michora69, 9. Mai 2006
    Zuletzt bearbeitet: 9. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    guten tag

    hätte eine frage bezüglich Dämmung unter bodenplatte.

    der Vertreter meiner Baustoffe sagt mir ich soll unbedingt unter der bodenplatte dämmen.

    der Baumeister denn ich Regie stunden zahle ist der Meinung das ich unter der bodenplatte nicht dämmen brauche .

    wem soll ich jetzt glauben ????

    viel.können sie mir sagen was ich machen soll und das bitte auch erklären mit Zeichnung das ich das denn Baumeister auch zeigen kann
    viel.kann es mir einer schnell sagen weil wir schon bald mit dem aufschütten beginnen.würde mich sehr freun
    vielen dank im voraus.

    mfg Mike
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. JDB

    JDB

    Dabei seit:
    2. Mai 2002
    Beiträge:
    4.924
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Tragwerksplaner
    Ort:
    Weserbergland
    viel.können
    viel.kann
    viel.meinung
    viel.dämmung.wenig.wirkung!?
    wie.sonst?
    Kommt.drauf.an.
     
  4. #3 michora69, 10. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    was jetzt"gggg" dämmen ja oder nein ?
    BEIM ALTEN HAUS IST NICHT GEDÄMMT WORDEN UND DER BODEN IST SAUKALT:
    BEI MEINEM HAUS HANDELT ES SICH UM EIN HOLZRIEGEL
    WANDAUFBAU
    INNEN:NACH AUSSEN
    5 CM BM PLATTEN
    OSB18MM
    16CM HERALAN
    15MM AGEPAN
    U:12;5 CM TEKTALAN E21
    AUS DIESEM GRUND MEINT MEIN BAUSTOFFLIEFERANT AUCH OBEN SUPER WANDAUFBAU UNTER DER PLATTE KEINE ISOLIERUNG:NICHT GUT
    DER BAUMEISTER SAGT BESSER IST ES DEN BODEN OBER DER PLATTE RICHTIG ZU DÄMMEN
    MFG MIKE:
    BITTE UM FACHLICHE HILFE "gg"
     
  5. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Sagen wir mal so: es kommt drauf an...

    Du hast die Möglichkeit, unter der Bodenplatte zu dämmen. Dann ist die Bodenplatte auf der warmen Seite und die Wände stehen unten "warm". Diese Dämmung lässt man aussen etwas überstehen und kann die Perimeterdämmung an den Wänden direkt daran anschließen ---> Wärmebrückenfrei

    Du kannst die Dämmung unter den Estrich legen ---> Funktioniert auch sehr gut, hast aber je nach Baumaterial die Gefahr, am Fußpunkt der Wand eine Wärmebrücke zu haben. Also bin ich der Meinung, das man besser unter der Bodenplatte isolieren soll.
    Wie man da isoliert, ist unterschiedlich. Styrodur, Glasschaumschotter, Foamglasplatten, alles möglich und zugelassen.

    Und wenn dein Altbau Fußkalt ist, hat das nichts damit zu tun, das unter der BoPla keine Dämmung ist, sondern damit, das da grundsätzlich zu wenig eingebaut wurde (Unter dem Estrich z. B.)

    Gruß Holger

    UND WARUM SCHREIST DU DENN SOOOOOO LAUT???? WIR SIND DOCH NICHT TAUB
     
  6. #5 michora69, 10. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    bitte tausendmal um entschuldigung fürs laute schreiben.
    wollte eigentlich nur erreichen das ihr mich in deutschland auch hören tut"gggggggggg"
    vielen dank
    mike
    ps.reicht 2x5 cm xps platten??????
     
  7. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker

    Frag deinen Statiker oder Tragwerksplaner, der musst das sowieso berechnen. Ist aber so eine Standartdicke für unter die Bodenplatte.

    Gruß Holger
     
  8. #7 Harald W., 10. Mai 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    Habt Ihr in Ö...

    ...keinen Wärmeschutznachweis, indem die Bauteile von innen nach aussen aufgelistet sind?
    Wenn ja, dort nachschauen.
    Wärmedämmung unter der Bodenplatte ist ja auch eine Preisfrage. z.b. Foamglas.
     
  9. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    DEN Kostenvoranschlag bitte SITZEND aufmachen!!! :yikes :yikes :yikes

    Gruß Holger
     
  10. #9 Harald W., 10. Mai 2006
    Harald W.

    Harald W.

    Dabei seit:
    20. Januar 2006
    Beiträge:
    533
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Aschaffenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Architekt
    sach´ich doch:cool:
     
  11. #10 michora69, 11. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    ich bekomme leider keine förderungen weil am grundstück ein belastung und veräuserungsverbot drauf ist.
    mein u wert ist bei 0,13 mit dem oben genannten aufbau.
    bei mir läuft so ziemlich alles o.r ab
    die xps platten würden ung 1500 euro ausmachen nur der ?sogenannte baumeister sagt ebeb völliger blödsinn unter der bopl zu dämmen.
    der zimmereibetrieb der mir den holzriegel aufstellt hat biss jetzt bei jeder platte gedämmt wemm soll ich jetzt glauben ?????????
    :mauer
     
  12. #11 Ralf Dühlmeyer, 11. Mai 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    :28: Respekt zu soviel Bekennertum :respekt :respekt
    Deine Freunde vom Fiskus werden begeistert sein:D
    Und nu auch noch für umme ne Planung:motz
    Nönö - da lass Dich mal von Deinen "günstigen" Helferlein beraten.
    MfG
     
  13. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    die dämmung unter der bopla, bringt zwar rein rechnerisch was, aber in der realität wohl weniger, weil wärmeverluste in diesem bereich eher geringfügig sind. eine gute dämmung auf der bopla, unterm estrich ist viel effektiver, und wenn du die 1500 €uronen verdämmen willst, dann tu das lieber auf'm dach. damit erreichst du auch einen besseren wärmeschutz im sommer.
     
  14. #13 michora69, 11. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    das ist mal eine ehrliche antwort
    vielen dank
    mike:winken
     
  15. #14 michora69, 11. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    HALLO
    alles läuft natürlich nicht o.r
    betreff statik da lass ich mir schon übern baumeister die sachen machen.dafür bezahle ich im ja wie oben schon gesagt:winken
    material läuft alles über mein konto.
    und nun erklär mir mal wie das sonst gehen würde wenn mann alles von einer baufirma machen läst?????????????
    der holzriegel wird offiziell aufgestellt vom zimmereibetrieb ausbau in eigenregie mit hilfe eines facharbeiters.:respekt
     
  16. dhivehi

    dhivehi Gast

    ...also ich hab das so gelesen, dass man unter der Bodenplatte 8 cm, über der Bodenplatte (unter Estrich) nochmals 4 cm dämmen sollte...und Dach und Wände ja sowieso...es bringt nichts, wenn es irgendwo weggelassen wird - meine Meinung - und die 1500 Euro machen sich mit Sicherheit innerhalb weniger Jahre bezahlt;
    :Energiepreissteigerung:
     
  17. #16 michora69, 11. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    bodenaufbau 20 cm bei mir und deswegen hat mir der baumeister gesagt wenn ich das richtig mache gibts kein problem
    mike:28:
     
  18. dhivehi

    dhivehi Gast

    Hier gibt es einen online rechner des U Werts:
    http://www.energiesparhaus.at/denkwerkstatt/uwert.htm
    Wenn ich da rechne, komme ich ohne Dämmung auf einen Wert von 1,79 (20 cm Beton, 6 cm trockenestrich angenommen) und mit Dämmung (4 und 8 cm XPS + 20 cm Beton + 6 cm Trockenestrich) auf einen U Wert von 0,25!!
    Wenn sich des nicht lohnt...dann weis ich auch nicht weiter..evtl. willste eine Fussbodenheizung? Dann heizt Du damit ja das Erdreich ohne Dämmung?!
     
  19. bauhexe

    bauhexe

    Dabei seit:
    17. Februar 2003
    Beiträge:
    1.188
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Bauingenieurin
    Ort:
    unterm Weißwurschtäquator
    Benutzertitelzusatz:
    high tech heXenhäuser
    Ich hätte verstanden: bopla + 20cm aufbau (12cm Dämmung + 7cm estrich + 1cm Belag?) und das dürfte reichen, auch nach enev.
    bei der dämmung auf wlg und zusammendrückwert achten!
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Ebel

    Ebel

    Dabei seit:
    5. Juli 2002
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Physiker
    Ort:
    14822 Borkheide
    Benutzertitelzusatz:
    Dipl-Physiker
    Fundamenterder

    Auch wenn es zum x-ten Male ist: Bei Dämmung unter der Bodenplatte wird meistens gegen die DIN 18014 (Fundamenterder) verstoßen - und das kann lebensgefährlich sein.

    und nicht durch eine Dämmung davon isoliert ist.
     
  22. #20 michora69, 19. Mai 2006
    michora69

    michora69

    Dabei seit:
    3. Februar 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    WERKZEUGMACHER
    Ort:
    ÖSTERREICH
    was ist das für ein wert denn ich berücksichtigen muss
    zusammandrückwer?? höre das zum ersten mal

    ja es kommt eine bodenplatte mit 20 cm und 20 cm habe ich bodenaufbau
    mfg mike
    fussbodenheizung wird keine gemacht
     
Thema:

Dämmung Unter Bodenplatte

Die Seite wird geladen...

Dämmung Unter Bodenplatte - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht

    Bodenplatte der weißen Wanne beschädigt und undicht: Hallo, Ich bin neu hier und völligst verzweifelt. Ich habe folgendes Problem: In unserem Haus wurde im Keller nachträglich eine Hebeanlage...