Dämmung unter FBH im OG

Diskutiere Dämmung unter FBH im OG im Heizung 2 Forum im Bereich Haustechnik; Liebe Bauexperten, ich hätte mal eine dringende Frage. Mein Architekt hat im OG einen Fußbodenaufbau von 12,5 cm + Belag geplant. (4 cm...

  1. qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Liebe Bauexperten,
    ich hätte mal eine dringende Frage.

    Mein Architekt hat im OG einen Fußbodenaufbau von 12,5 cm + Belag geplant. (4 cm Dämmung, 2 cm Tackerplatte, 6,5 cm FBH und Heizung)
    Das Sanitärunternehmen meint jetzt, dass es völlig ausreichend wäre eine 3,5 cm Tackerplatte zu nehmen und die Dämmung weg zu lassen. Damit ergäbe sich eine Aufbauhöhe von 10 cm + Belag.
    Nach Architekt/Bauleiter wäre die Variante vom Sanitärmann auch ok, da wir bei den Zimmertürhöhen einen entsprechenden Spielraum haben.

    Unser Fensterbauer wartet nun auf meine Entscheidung. Habt Ihr dazu eine Meinung? Reichen 3,5 cm Dämmung (0,035) um die Heizenergie weitgehend ans OG abzugeben?


    LG
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Die 4 cm sind normalerweise die Trittschalldämmung und der Verlegeraum für die E-Kabel. Ist das dann noch mit den 3,5cm Tackerplatte sichergestellt????
     
  4. qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Gute Frage. Werde mich mal beim Architekten erkundigen, ob er das schon bedacht hat.
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Treppe gibts keine (Anschlußhöhen)?

    Welchen Grund sollte man überhaupt haben, die Trittschalldämmlage wegzulassen???
    "Kann man machen" (= "ok") ist ja nun nicht zwingend gleichbedeutend mit "ist besonders sinnvoll"!
     
  6. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Die Toilette wird damit automatisch auch 3,5cm weiter oben hängen. Das kann egal sein, kann aber auch unbequem werden, wenn die Anschlüsse schon von Haus aus etwas höher gemacht wurde.

    Vermutlich billiger.
     
  7. JResniz

    JResniz Gast

    Gibt ja durchaus auch Dämmung die zugleich auch Trittschalldämmung ist. Welche Bodenbeläge werden es denn?
     
  8. qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    Angeblich übernimmt die Tackerplatte die Funktion der Trittschalldämmung.
    Anschlüsse WC o.Ä. sind noch nicht festgelegt. Die Treppe aus Holz kommt vom Schreiner und wird nach dem fertigen Rohfußboden konstruiert.
    Natürlich geht es nur um finanzielle Gründe. Wozu soll ich 90 m² Bodendämmung verlegen, wenn sie nicht nötig ist?

    Aktuell sind Fliesen und Linoleum geplant. Wenn die Kinder älter sind, kommt vielleicht Parkett.
     
  9. #8 Achim Kaiser, 11. Januar 2016
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Mmmmh ....
    und es gibt auch überhaupt keine Kabel und Leitungen die auf dem Fußboden verzogen werden.

    Das Vorhaben ist ein Sockenschuss ... das weiss ich schon ohne einen Fuß auf die Baustelle gesetzt zu haben.
    Mit Verlaub ... was ihr da vor habt ist was fürs Gesäß.

    Gruß
    Achim Kaiser
     
  10. dimitri

    dimitri

    Dabei seit:
    29. Mai 2013
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    nirgendwo
    Deleted
     
  11. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Keine Ahnung wie die Decke im Detail aufgebaut ist, aber überschlägig ergibt sich eine um 0,35W/m²K schlechtere Wärmedämmung und somit ein erhöhter Wärmestrom nach unten, je nach Jahreszeit und Beheizung der Räume darunter, ca, 3,5-5W/m² die oben fehlen und unten "zuviel" sind. Auf die 90m² gerechnet sind es dann ca. 300-450W.
    Ich gehe davon aus, dass in diesem Bodenaufbau keine Leitungen mehr versteckt werden sollen, denn das ist praktisch nicht mehr sinnvoll machbar.
     
  12. flehmann

    flehmann

    Dabei seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Potsdam
    Benutzertitelzusatz:
    Werbeeinblendungen im Beiträg sind nicht von mir
    Elektro-Leitungen werden kein benötigt? Im Bad werden auch gerne TW-Leitungen auf dem Rohfussboden verlegt. Das kannst du in den 3,5 cm Tackerplatten vergessen.
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Falls doch Leitungen liegen und der Gedanke aufkommt, diese in der Tackerplatte zu verlegen:

    Die oberste Dämmlage eines Fussbodenaufbaus mit schwimmenden Estrcih MUSS durchgängig verlegt werden. Rohre und Leitungen dürfen auf gar keinen Fall den Estrich einschnüren.
     
  14. qwertzuio

    qwertzuio

    Dabei seit:
    15. April 2014
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Archäologe
    Ort:
    Frankenblick
    @Achim Kaiser und div. andere: Wenn man sich nicht die Mühe machen will alle Posts vollständig zu lesen, besteht auch die Möglichkeit einfach mal die Füße still zu halten.
    v.A. @R.B. und Taipan: Herzlichen Dank. Das sind m.E. entscheidende Hinweise, die ich mit dem Architekten besprechen kann.
     
  15. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. tillfisc

    tillfisc

    Dabei seit:
    19. September 2012
    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Rottweil
    In diesem Aufbau übernimmt die Tackerplatte die Trittschalldämmung.
    Die 4cm starke Schicht ist die Ausgleichsdämmung innerhalb derer Leitungen verlegt werden können.
    Ich würde so kurzfristige spontane Änderungen nur nach detaillierter planerischer Prüfung veranlassen.
    So was kann schnell schief gehen, weil man irgend einen Zusammenhang übersieht.

    Gesendet von meinem D6603 mit Tapatalk
     
  17. #15 Achim Kaiser, 11. Januar 2016
    Achim Kaiser

    Achim Kaiser

    Dabei seit:
    29. Oktober 2005
    Beiträge:
    7.472
    Zustimmungen:
    0
    Der vorgesehene Aufbau war auf minimalstem Niveau okay.
    Der Vorschlag vom Sanitärler ist einfach ... ahnungslos und endet regelmäßig in kräftigem Gemurkse.

    Angesichts der Trassen die heute - je nach Anspruch - im Fußbodenaufbau vergraben werden (müssen) ist die Ausgleichs"dämmung" schon ein rechter Mist und fast regelmäßig nicht mehr fachgerecht hinzukriegen ... da hilft oftmals nur noch ein dämmender Leichtestrich als Ausgleichschicht um die elenden Kunstschnitzereien zu unterbinden.

    Tendenzmäßig darf schon beim vom Archi vorgesehenen Aufbau absolut nichts daneben gehen, sonst reicht die Aufbauhöhe nicht ...

    Bilder zu dem oftmals veranstalteten Aufbaukrampf finden sich hier im Forum genügend ....

    Gruß
    Achim Kaiser
     
Thema:

Dämmung unter FBH im OG

Die Seite wird geladen...

Dämmung unter FBH im OG - Ähnliche Themen

  1. Ventilantriebaktoren für FBH

    Ventilantriebaktoren für FBH: Hallo, ich verstehe nichts mehr. Mein Heizungsbauer sagt er liefert die FBH inkl. Verteiler und Stellmotoren. Ab den Stellmotoren muss der...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...