Dämmung von Kellerräumen

Diskutiere Dämmung von Kellerräumen im Abdichtungen im Kellerbereich Forum im Bereich Neubau; Nachdem ich jetzt mein Wasserproblem im Keller beseitigt habe (sauge es jeden Tag ab) und nächste Woche endlich das Haus kommt, habe ich eine neue...

  1. #1 katzeweisse, 17. August 2006
    katzeweisse

    katzeweisse

    Dabei seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Schwetzingen
    Nachdem ich jetzt mein Wasserproblem im Keller beseitigt habe (sauge es jeden Tag ab) und nächste Woche endlich das Haus kommt, habe ich eine neue Frage an das Forum.
    Unser Keller ist ca 55 qm groß und in drei Teile geteilt. In einem Teil kommt die Heizung, WA + Trocker, in den zweiten Teil kommt der Kruscht (den jeder so im Keller hat) udn in den dritten Teil (20 qm) soll unser Sohn bekommen als Partyraum udn Treffpunkt für seine Freunde. Der Keller wird komplett geliest. jetzt wollten wir gerne die Betonwände in seinem Raum noch dämmen. Reicht es einfach nur Dämmplatten an die Wand zu kleben oder müssen wir was anderes machen. Da wir absolute Laien sind udn vom Bau etc. keine Ahnung haben, müssen wir jemanden fragen, der sich mit so was auskennt. Vielen Dank für das Lesen und die "vielen" Antworten. :konfusius :konfusius :konfusius
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Ralf Dühlmeyer, 17. August 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sorry, ich konnt net anders

    Was kostet den so ein Keller im Monat an Leasing-Gebühren :D .
    So und jetzt zur Frage.
    ***
    Innendämmung im Bedongkeller an Ausenwand = absolut NoNo. Wird mit Schimmel nicht unter 5 m² bestraft.
    Ausserdem müssten Sie den Boden und die Wände zu den anderen Kellern mitdämmen.
    Sinnvoll wäre z.B. (aber mit den tatsächlichen Gegebenheiten gegenprüfen, BITTE) Aussendämmung WLG 040 cm seitlich 50 cm weiter als der Keller lang und breit ist. Innenwände in den Nachbarräumen dito 10 cm 040, Fussboden Dämmung WLG 030 in der max. mögliche Stärke.
    Ohne Gewähr, da keine Daten vorliegen.
    Mfg
     
  4. MichaelG

    MichaelG

    Dabei seit:
    7. September 2005
    Beiträge:
    914
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Stuckateurmeister
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Einspruch

    Euer Ehren,

    aber Schimmel hab ich da noch nie gesehen.

    Und das machen wir schon immer so. *zwinker.

    Möglicher Aufbau:
    -Bedongwand, trocken! abkehren.
    -EPS-Platte WLG 032 mit WDVS-Kleber anbringen, z.B. maxit 285
    -Gipskartonplatten mit rückseitiger Alu-Natron-Kraftpapierkaschierung (gibbet bei www.Knauf.de Aufpreis 3€ den m²) am besten auch mit dem maxit 285 vollflächig mit Zahntraufel kleben.
    -Verspachteln mit 1. Uniflott, Schlussspachtelung mit Board-Finish oder Fugenfüller leicht.

    Ich weiß, Ralf, die Fugen sind der Schwachpunkt. Bei gleichmäßig beheiztem Raum gibts da kein Prob. - gabs früher bei den normalen Gk-Verbundplatten auch nicht, wenn "normal" gelüftet und gleichmäßig beheizt wurde.

    Zu den Kellerräumen hin sollte auch gedämmt werden. Da böte es sich an auf der "kalten" Seite. also in den Kellerräumen zu dämmen. Dämmplatte wie oben, darauf Gewebespachtelung, die dann abfilzen und am besten mit einer Silikatfarbe streichen.

    Zur Dämmstoffdicke da würde ich schon zu wenigstens 6cm tendieren. Eine "genaue" Bastelanleitung würde sicher in einem buch enden, deshalb vom Fachmann ausführen lassen. Der kann ja auch noch seinen Senf dazugeben...

    Ne weitere Möglichkeit sind Calzium-Silikat-Platten. Vorteil: Sorptionsfähiges Material, das das Raumklima "reguliert". Nachteil: Der Preis und die "schlechte" Wärmedämmung.

    Am Boden wird dann wohl ein schwimmender Estrich geplant sein? Hier wie Ralf ausführt einen "guten" Dämmstoff verwenden.

    Abdichtung unterm Estrich evtl. mit Knauf-Katja.

    Der auszubauende Raum gehört nicht zur Wohnflächenberechnung?

    MfG Michael
     
  5. #4 katzeweisse, 17. August 2006
    katzeweisse

    katzeweisse

    Dabei seit:
    6. August 2006
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bürokauffrau
    Ort:
    Schwetzingen
    Der Keller wird komplett geliest.

    Ich musste auch lachen.:winken :winken

    Es kommt ein Gußasphalt in die Kellerräume. Darüber sollen dann die FLIESEN gelegt werden. Ich werde den Fachmann vor Ort zu Rate ziehen. Vielen Dank für die Auskunft.
    (Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten)
     
  6. xxlmichel

    xxlmichel

    Dabei seit:
    4. August 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mannheim
    .....und doch schimmelt der Keller!!!!! Ja nicht von innen dämmen. Habs so gemacht und jetzt hab ich Schimmel ohne Ende. Trotz Lüften und Heizen.

    Nie wieder !!!!!!!!!!
     
Thema:

Dämmung von Kellerräumen

Die Seite wird geladen...

Dämmung von Kellerräumen - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  3. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  4. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...
  5. Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke

    Neubau / Dämmung Dach und EG-Decke: Hallo liebe Nutzer, ich bin neu in diesem Forum und befinde mich derzeit im Bau eines Bungalows. Rohbauwände stehen soweit und bald kommt der...