Dämmung zweilagig

Diskutiere Dämmung zweilagig im Estrich und Bodenbeläge Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen! Heute wollte ich die Fußbodendämmung bestellen (PUR),hab aber zur Sicherheit noch beim Hersteller angerufen. Ob einlagig oder...

  1. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Guten Morgen!
    Heute wollte ich die Fußbodendämmung bestellen (PUR),hab aber zur Sicherheit noch beim Hersteller angerufen.
    Ob einlagig oder zweilagig,ich les immer es soll zweilagig sein,aber der Hersteller Pur.......... meinte davon wüßte er nichts und es wird einlagig verlegt.

    ?????????

    Dämmung gegen Erdreich,alter Estrich wurde entfernt.
    Darauf kommt eine Fußbodenheizung und Zementestrich.

    Gruß optikus
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Tach Optikus,

    alles was über 50 mm Dämmstärke ist, würde ich 2-lagig verlegen.
    Is natürlich bei alubeschichteten Dämmplatten auch teurer.

    Wichtig ist gerade bei harten Platten, dass sie vollflächig aufliegen.
     
  4. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Bernie!
    Klar kippeln soll ja nix
    Sprich ich mach vorher am besten ne Fließausgleichsmasse auf den Rohbeton,oder?
    Und inständig hoffen das von der teuren Suppe nicht zuviel rein muß.;)
    Beim Mittagessen ist mir ein befreundeter Installateur über den Weg gelaufen ,der meinte auch zweilagig,umso weniger versteh ich die Aussage des Herstellers.
    Nun jaa!

    Gruß Ralf
     
  5. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Ja, die Hersteller gehen von Laborbedingungen aus, da ist eine hundertprozentig ebene Auflagefläche, da liegen auch keine Rohrleitungen, da sind die Platten dicht aneinander gestoßen, da sind die Schnittkanten völlig gerade, so das nicht einmal Fugen von 1 mm entstehen.
    Völlig neben der Praxis.

    Was ist mit Abdichtung- Diffusionssperre?
     
  6. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Bernie!

    Dachte entweder Knauf Kathy oder die normalen Rollen V 60 S40 + AL.
    Boden ist ja gegen Erdreich.
    Was meint der Fachmann?

    Hab alles ausnivelliert,Stürze angepasst, bis zu Fenster-Türunterkanten genau 14 cm Luft.
    FbH-System noch nicht festgelegt aber wohl 16mm, 10 cm Abstand,Kreislänge max. 100m verlegt.
    Kalt-Warmwasserrohre + Elektrik in einem Kanal im Rohbetonboden,darauf Ausgleichsmasse,Sperrbahn,dann 2 x 3 cm PUR 0.24 kreuzend verlegt,FBH ,dann Folie,dann Zementestrich F7 4,5 cm Überdeckung Rohr Oberkante,darauf dann Fliesen.

    Sperrbahn wird über Horizontalsperre gezogen und natürlich Randdämmstreifen damit der Estrich schön schwimmen kann.;)

    Das einzigste was mir dann noch fehlt ist ein...................................Estrichleger meines Verderbens,äh Vertrauens.


    Gruß Ralf
     
  7. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Wenn's meins wär- ich würde bei mir die Katja einbauen.
    ist zwar auch Sonderbauteil, funktioniert aber.

    Ein CT-F7 reißt Dir kurz und klein.:D
    Bei 45 mm Rohrüberdeckung reicht Dir ein F4 oder F5. Alles mit höherer Festigkeit als F5 bringt Dir außer zusätzlichem Risiko nichts.

    Es gibt kleine Meisterbetriebe, da arbeitet der Chef selber mit. Die Fehlerquote ist dort geringer.;)
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. optikus

    optikus

    Dabei seit:
    21. Juli 2008
    Beiträge:
    491
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Brühl in der sonnigen Kurpfalz
    Benutzertitelzusatz:
    Brillenklempner ;)
    Hey Bernie!
    Ich tendier ja auch zur Katja!
    Vielleicht auch nur weil ich da mal,eine kannte................lachhhhhh:mega_lol:
    Ist dünner und selbstklebend,sicher leichter von der Verarbeitung.
    F4/5?
    Dachte bei der Dicke bräuchte man nen F7,hab ich mal gelesen.

    Ja,mitarbeitender Chef wäre mir angenehm,mal schauen.
    Am besten einer der grad ne neue Brille bräuchte,Motto eine Hand wäscht die andere!:D:28::e_smiley_brille02:
    Hier hatten ja schon 2 Estrichleger angefragt,aber die machten mir keinen sonderlich guten Eindruck.
    Am liebsten wäre mir ja ne Estrichlegerin,so Anfang, Mitte 30,blond,ledig und los und das ganze in Festigkeitsklasse 90/60/90.........................:mega_lol::mega_lol::D:D;):p

    Aber jetzt bin ich still sonst wacht Peeder auf,unser kleiner wilder Trockenbauer.

    Gruß Ralf

    .
     
  10. Berni

    Berni

    Dabei seit:
    26. Februar 2005
    Beiträge:
    2.739
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Estriche
    Ort:
    Ostwestfalen-Lippe
    Entweder stand da was falsches, oder Du musst Dir selber ne Brille verpassen.:D

    Man kann selten alles haben.;)
     
Thema:

Dämmung zweilagig

Die Seite wird geladen...

Dämmung zweilagig - Ähnliche Themen

  1. Feuchte Dämmung

    Feuchte Dämmung: Guten Tag, ich war gerade an unserem Neubau und seit dem Trockenprogramm für den Estrich das erste mal auf dem Dachboden. Dort musste ich mit...
  2. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?

    Dämmung Spitzboden: Welcher Fußbodenaufbau?: Hallo liebe Experten, mir sind, so hoffe ich, die Grundprinzipien der Dämmung bekannt, aber im folgenden Detail bin ich leider ein wenig...