Dämmung Zwischendecke und obere Decke KORK

Diskutiere Dämmung Zwischendecke und obere Decke KORK im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; Hallo Ihr Baumeister.... Meine Frau und ich haben uns in ein Haus verliebt und es vor kurzem gekauft. Das Haus ist Baujahr 1984 und nach...

  1. KaSaJaPlo

    KaSaJaPlo

    Dabei seit:
    14. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AUßendienstmitarbeiter
    Ort:
    Schöllkrippen
    Hallo Ihr Baumeister....

    Meine Frau und ich haben uns in ein Haus verliebt und es vor kurzem gekauft. Das Haus ist Baujahr 1984 und nach damaligen Gesichtspunkten okölogisch gebaut/gedämmt. Mit noch unwichtigen Kleinigkeiten möchte ich Euch aber z.Zt. nicht aufhalten. Deswegen hier meine konkreten Fragen:

    In der Zwischendecke und in der oberen Decke (praktisch unter'm Dach) befindet sich eine Dämmung aus Korkplatten. 10 cm in der oberen Decke und 8 cm in der Zwischendecke (dort noch eine Sandschüttung). Natürlich ist es für den heutigen Zeitpunkt ein bißchen wenig :-)

    Unser Plan wäre: Jeweils zusätzlich jetzt Klemmfilz, Dampfsperre und Rigipsplatten. Das Haus ist sehr holzlastig und die Balken usw. in den Decken sollen dann der modernen Helligkeit weichen :-)

    Nun haben wir - wie es halt immer so ist - von mehreren Leuten natürlich mehrere Meinungen. Diese wären:

    1. Klemmfilz, Dampfsperre, Rigipsplatten --> kein Problem

    2. Klemmfilz, Dampfsperre, Rigipsplatten --> nicht machen, da angeblich die Zirkulation durch den Kork (und der einen Sandschüttung) gestört wird und somit droht nach vorhersehbarer Zeit der Schimmel.

    Das wäre erst mal die wichtigere Fragestellung. Ich habe gelesen, dass es auch spezielle Klimaplatten gibt und eine noch bessere Zirkulation zu gewährleisten. Eventuell habt Ihr noch Tipps....

    Sind noch relativ neu auf dem Gebiet......aber vielleicht können wir gemeinsam nach und nach für alles eine Lösung finden :bounce:

    Vielen Dank....Karol
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    1. Onlineplanung gibbet nicht.

    2. Hat die Zwischendecke lediglich Schallschutz Gründe. Die dürften mit einer Sandschüttung schon recht ordenlich sein. Eingriff ins System bringt außer Geld verbrennen wenig.

    3. Zirkulation, oder auch Thermik funktioniert nicht in der waagerechten. Wer das Gegenteil behauptet möchte dies wissenschaftlich belegen.

    4. Hängt der "Schimmel" vom Belag oberhalb der DG Decke ab.

    5. Dampfsperre muss entsprechend diminsioniert werden, siehe Punkt 4 und die Anschlüsse müssen luftdicht ausgebildet werden.
     
  4. Gast943916

    Gast943916 Gast

    glaub ich nicht, ihr werdet euch einen Archi suchen müssen der sich mit Sanierungen auskennt, ein Konzept erstellt und die Ausführung überwacht

    Sandschüttung = 1984??????
     
  5. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Wer keine Holzoptik mag, sollte kein Holzhaus kaufen.
    Zumindest nicht mit Sichtbalkendecken...
     
  6. KaSaJaPlo

    KaSaJaPlo

    Dabei seit:
    14. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AUßendienstmitarbeiter
    Ort:
    Schöllkrippen
    Guten Morgen,

    zuenächst vielen Dank für die Antworten.
    Ich versuche mal so gut es geht direkt als "Zitat" darauf einzugehen.....

    Grüße...
     
  7. KaSaJaPlo

    KaSaJaPlo

    Dabei seit:
    14. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AUßendienstmitarbeiter
    Ort:
    Schöllkrippen
    Hallo Kalle88,

    vielen Dank für Deine Antwort.

    zu 1. Hier soll ja keiner meine komplette Planung übernehmen, sondern lediglich eine Hilfestellung geben.

    zu 2. Dann würde praktisch reichen die Holzkonstruktion mit Rigips verschwinden zu lassen, oder? Ist es aber eventuell hilfreich zum Thema Schallschutz dort an der Zwischendecke doch noch was zu machen?

    zu 3. Die Decke des großen Studiozimmers unter dem Dach soll ja eh gedämmt werden. Bedeutet das, dass es somit ausreicht bzgl. der Thermik. Nach dem Motto: Ist ganz gedämmt und zu kann die Wärme nicht entweichen......?

    zu 4. Da kann ich nicht so richtig was mit anfangen? Meinst Du, ob schon Schimmel sichtbar ist? Wenn es das ist dann haben wir noch nichts gesichtet.

    zu 5. Heißt genau?

    Danke für Deine Hilfe.
    Grüße....
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. KaSaJaPlo

    KaSaJaPlo

    Dabei seit:
    14. November 2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    AUßendienstmitarbeiter
    Ort:
    Schöllkrippen
    Hallo Julius,
    Danke für Deine Meinung.
    Wie Du eventuell nachvollziehen kannst gehört zu einem Hauskauf mehr als nur ein Punkt, oder? Irgendwo ein Haus kaufen geht schnell, aber mehr Kriterien bzw. andere Punkte waren ausschlaggebend.

    Danke und Gruß...
     
  10. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ja. Bei der GKB Verarbeitung aber auf die zahlreichen Versätze/ Anschlüsse achten. Rissbildung sollte, wenn man es vernünftig macht, nicht vorkommen. Zum zweiten, ganz klar nein! Das was du investieren müsstest um aus deiner Holzbalkendecke eine Art "Betondecke" zu machen sprengt vermutlich dein Sanierungskapital. Man muss sowas immer im Kosten/Nutzen Faktor sehen. Im übrigen ist Schallschutz mehr als eine Zwischendecke.

    Angenommen du hast jetzt ne massige Zwischendecke, dann hilft das trotzdem nicht, wenn sich Frequenzen über Schallnebenwege den Weg suchen. Wenn du wirklich konkrete Anforderungen an den Schallschutz hat, dass gewisse Grenzwerte nicht überschritten werden dürfen - dann rate ich dir dich an einen Fachmann zu wenden. Bau Ing. oder Architekt der auf dem Gebiet Erfahrung hat.

    Nein. Thermik existiert nicht in der waagerechten. Du hast von Zirkulation zwischen Kork und Sand gesprochen. Das ist schlichter Unfug und nicht mehr als Stammtischgelaber. Diffusion findet durch jedes Material bis auf Glas und Metall statt. Wenn man von dem Prinzip = Innen dichter als außen abweicht, dann muss man mit Schimmel rechnen.

    Beschäftigen dich mal mit folgenden Fachbegriffen: Konvektion, Diffusion, Flankendiffusion, Wasserdampfdiffusionsäquivalente Luftschichtdicke, KMF-Fasern, EnEV 2014, "Kalt"dach, ökologische Dämmkonzepte (Zellulose, Holzfaser usw.), 20 % Regel bei Untersparrendämmung, Brandschutz/Brandschutzdecken, LBO - ich denke das reicht erstmal als Lesestoff. Anfangen würde ich mit den Sticky-Threads in der Rubrik "Dach" hier im Forum.


    Siehe oben: Verlässt man das Prinzip innen dichter als außen - so entsteht zwangsläufig Schimmel. Gerade wenn eklatante Fehler in der Luftdichtigkeitsebene stattfinden. Soll heißen: Liegt oben auf der Decke Plattenwerkstoff ist es relativ wahrscheinlich, dass die Platten sich im Winter mit Schimmel vollsetzen werden. Da je nachdem wie ungehindert der Wasserdampf aus der warmen Raumluft aufsteigen kann, an dem kalten Bauteil auskondensieren wird. Was zur erhöhung des Feuchteanteils in der Platte führt. Werden die Holzfaser dann bis zur vollständigen Sättigung genährt, dann entstehen Pilze, Schimmel oder auch ganz Schlimm Hausschwamm.

    Kurz gesagt: Lass es einen Fachmann! - keinen HW! - Begutachten und planen lassen. Verarbeiten kannst du es dann immer noch unter Anleitung des Fachmannes. BDT Test am Ende nicht vergessen, bevor die Decke verkleidet wird.
     
Thema:

Dämmung Zwischendecke und obere Decke KORK

Die Seite wird geladen...

Dämmung Zwischendecke und obere Decke KORK - Ähnliche Themen

  1. nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??

    nachträgliche Installationsebene mit Dämmung??: Hallo zusammen, ich meinem Fertighaus wurde damals keine Installationsebene errichtet. Dies würde ich gerne in Teilbereichen nachholen, weil ich...
  2. Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung

    Luftauslässe in Decken- oder Bodennähe bei KWL / Luftheizung: Vorgesehen ist eine KWL mit WRG und Luft(vor)heizung. Die zugeführte Luft ist also wärmer als die Raumluft. Sollten zwecks idealem Luftaustausch...
  3. VHF Dämmung Aufbau

    VHF Dämmung Aufbau: Moin, ich plane für kommendes Jahr mein Holzhaus welches bereits eine Fassade aus senkrechten Brettern hat nachträglich von außen mit Glaswolle zu...
  4. Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?

    Loggia in Arbeitszimmer - Dämmung?: Guten Morgen, Mittag oder Abend. Stelle mich kurz vor, ich bin Felix, 22 und Student. Meine Frau und ich wohnen in einem Neubau. Dieser besitzt...
  5. Abhängen der Decke im Bad

    Abhängen der Decke im Bad: Hallo Zusammen, das hier ist mein erster Beitrag, daher will ich mich kurz vorstellen: Ich heiße Chris, bin 29 Jahre alt und habe im Laufe des...