Dämmung ?

Diskutiere Dämmung ? im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Guten Morgen allerseits, so ganz habe ich das Thema Dämmung noch nicht begriffen! Ausgehend von einem geplanten zweischaligen Mauerwerk,...

  1. #1 Infosammler, 04.09.2004
    Infosammler

    Infosammler

    Dabei seit:
    31.08.2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    30900 Wedemark
    Guten Morgen allerseits,


    so ganz habe ich das Thema Dämmung noch nicht begriffen!

    Ausgehend von einem geplanten zweischaligen Mauerwerk, was ist denn nun anzustreben bei einer angenommenen 30er Wandstärke (wahrscheinlich Porenbeton) ?

    Ist es sinnvoll eine möglichst dicke Kerndämmung zwischen Mauerwerk und Klinker zu bauen und so einen möglichst geringen U-Wert anzustreben, oder muss man hierbei einen bestimmten Taupunkt beachten und folglich Feuchtigkeit in der Dämmung bzw. Mauerwerk?

    Würde sich so die angestrebte Top-Dämmung als ein Bumerang erweisen?

    Vielen Dank im voraus


    Der Infosammler
     
  2. #2 Carden. Mark, 04.09.2004
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23.01.2004
    Beiträge:
    10.396
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    30 MW + Dämmung und Verblenderschale???
    Regelaufbau bei Verblendung = 17,5er Hinterschale (seltener 24er) + Dämmung + Verblendung.
    Die Dämmstoffdicke richtet sich nach dem gewünschten Aufbau (mit Luftschicht oder ohne) und dem errechneten Dämmstoffbedarf der Berechnung zur EnEV. Beim Regelaufbau stehen 150 mm gesamt Schalenabstand zur Dämmung zur Verfügung. Es gibt aber auch Luftschichtanker mit Zulassung bis 170mm und bis 200mm. Bei der Berechnung der Höchstmöglichen Dämmung ist bei Kerndämmung mindestens 20mm Fingerspalt in Abzug zu bringen, bei einer Luftschicht mindestens 40mm. Es sind für dem Zweck nur zugelassene Dämmstoffe zu verwenden. Bei dem o.g. Regelaufbau haben Sie eine Gesamtwandstärke von ca. 45cm.
    Ob Sie bei Ihrer Konstruktion Tauwasserprobleme bekommen würden oder könnten, muss Ihr Planer mit berechnen.
     
Thema:

Dämmung ?

Die Seite wird geladen...

Dämmung ? - Ähnliche Themen

  1. Dachschräge Dämmung mit Hinterlüftung

    Dachschräge Dämmung mit Hinterlüftung: Hallo alle zusammen, ich hätte gerne Meinung dazu ob mein Aufbau so funktionieren kann, besonders wenn ich auf die Balken statt Rigips eine...
  2. Dämmung an Brandwand mit BAFA-Anforderungen

    Dämmung an Brandwand mit BAFA-Anforderungen: Hallo, wird man eine Dämmung für eine Brandwand (Vorhangfassade + Prefa-Siding) mit dem nötigen BAFA U-Wert <0.2 hinbekommen? Die Fasse soll an...
  3. Welche Dämmung als Fußbodendämmung?

    Welche Dämmung als Fußbodendämmung?: Hallo zusammen. Ich bin gerade dabei mein neues, altes Haus zu Sanieren. Dabei habe ich jetzt Unterbeton eingebracht und möchte jetzt den...
  4. WDVS Dämmung einzelner Wände BAFA-förderfähig?

    WDVS Dämmung einzelner Wände BAFA-förderfähig?: Wir haben für die weitere Sanierung unseres EFHs BJ 1967 einen Energieberater engagiert, ISFP ist erstellt, dieses Frühjahr wurde das Dach...
  5. Zusätzliche Dämmung bei Schieferverkleidung von WDVS-Fassade

    Zusätzliche Dämmung bei Schieferverkleidung von WDVS-Fassade: Hallo in die Runde, Wir wollen den Giebelbereich unserer WDVS-Fassade gerne mittelfristig mit Schiefer verkleiden lassen. Der existierende...