Dampfbremse antackern

Diskutiere Dampfbremse antackern im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Wie habt Ihr es hinbekommen, die Dampfbremse unter der Decke zum Antackern richtig gespannt zu bekommen? Wir haben gestern Abend damit angefangen...

  1. vejle

    vejle

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kauffrau
    Ort:
    Schaumburg
    Wie habt Ihr es hinbekommen, die Dampfbremse unter der Decke zum Antackern richtig gespannt zu bekommen? Wir haben gestern Abend damit angefangen und dann entnervt aufgegeben, weil sich die Folie einfach nicht vernünftig spannen ließ. Wir haben einfach nur Beulen reingearbeitet. Habt Ihr da Erfahrungstipps, was man beachten sollte und wie man am besten anfängt? Es handelt sich um ein Holzhaus in Ständerbauweise. Die Folie soll zuerstmal übers Rähm und an die Decke. Wände kommen dann später. Wäre für gute Ideen, bzw. Berichte, wie Ihr es gemacht habt, dankbar.

    Viele Grüße

    Vejle
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    2. April 2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
    1. Ecke fest
    2. Ecke fest

    3. Ecke diagonal nur anheften
    4. Wcke nur anheften

    5. von 1 + 2 beginnend der Reihe nach zu 3 + 4 vorarbeiten

    6. Ecke 3 + 4 wieder lösen dann stramm befestigen
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    locker bleiben, locker, die Folie soll nicht so stramm gespannt werden.

    Den übergang Wand Decke als kleine Schlaufe ausführen.

    Ansonsten wie vorgeschlagen :28:

    Peeder
     
  5. vejle

    vejle

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kauffrau
    Ort:
    Schaumburg
    Wir wollten sie auch nicht richtig auf Spannung bringen, aber wahnsinns Dellen und Beulen sind ja auch nicht gewünscht, oder? Und so sah es gestern Abend leider aus.
     
  6. ecco

    ecco

    Dabei seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    A
    Ort:
    Sachsen
    Benutzertitelzusatz:
    Geldeintreiber
    Ist doch wurscht wie das aussieht, kommt doch eh noch die GKP davor.:biggthumpup:

    Wichtiger als die Optik ist die technische Ausführung wie z.B. der dichte Anschluss, die Schlaufe, keine Löcher usw.


    macht euch nicht verrückt...:angel:

    ecco
     
  7. vejle

    vejle

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kauffrau
    Ort:
    Schaumburg
    Was meinst Du jetzt mit Schlaufe. Stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Überlappung und Verkleben ist klar, aber Schlaufe?
     
  8. #7 Niederbayer, 27. Mai 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Der meint den Wandanschluss
     
  9. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Na, so, dass Folie nicht stramm gespannt ist und Ausdehnungen auffangen kann.

    Thomas
     
  10. vejle

    vejle

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kauffrau
    Ort:
    Schaumburg
    Okay. Danke. Der Begriff sagt mir auch was. :)
     
  11. vejle

    vejle

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kauffrau
    Ort:
    Schaumburg
    Auch das war generell klar. Werden heute Abend mal das mit den Ecken diagonal spannen versuchen. Hört sich jedenfalls sinnvoll an.
     
  12. #11 Niederbayer, 27. Mai 2008
    Niederbayer

    Niederbayer

    Dabei seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    477
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Gangkofen
    Lustig :):):), wirds bei diesen Temperaturen erst mit der Steinwolle :):):)
     
  13. vejle

    vejle

    Dabei seit:
    27. Mai 2008
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    kauffrau
    Ort:
    Schaumburg
    Also die Außenwände EG sind zum Glück schon gedämmt, so dass es schon nicht mehr so warm wird im Haus. Und für die Dachdämmung müssen wir dann mal nen kalten Tag abpassen oder nachts arbeiten :)
     
  14. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
  15. Hasenbau

    Hasenbau

    Dabei seit:
    10. Februar 2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Systemtester
    Ort:
    Hessen / Taunus
    Nur dran denken,

    die Bahnen der Dampfbremse mit spezial-Klebeband verklebt; da nicht mehr tackern :)
     
  16. #15 Gast943916, 28. Mai 2008
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    und nicht vergessen: im Bereich Dämmung und winddichte Dampfsperre werden die meisten Bauschäden mit eingebaut
     
  17. #16 ibiza1425, 28. Mai 2008
    ibiza1425

    ibiza1425

    Dabei seit:
    20. Februar 2008
    Beiträge:
    500
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IEPR
    Ort:
    Haßloch
    wie ist das zu verstehen?
     
  18. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Hallo,

    wie Peeder schon anmerkte, sollte man berücksichtigen, dass in der Folienebene bei klimatisch bedingten Längen- bzw. Flächenänderungen sowie bei bauwerksbedingten Bewegungen keine Zugspannungen auftreten, die zum Aufreißen der Folienüberlappungen oder zum Abriss der Anschlüsse an flankierenden Bauteile führen könnten.

    Ein zu straffes Spannen der Folie könnte dies begünstigen ...

    Andererseits ist es dagegen problematisch, faltig ausgebildete Folienüberlappungen luftdicht zu verkleben ...
    (ansonsten würden Falten wohl kaum die Funtion der Luftdichtheitsebene negativ beeinflussen).

    Auf jeden Fall sollte auch darauf geachtet werden, dass die Folienüberlappungen möglichst im Bereich einer festen Unterlage unter hohem Anpressdruck ausgeführt werden, um "dauerhaft" wirksame Klebeverbindungen zu erreichen.

    Wenn anstatt der Tackerverklammerung z.B. doppelseitiges Klebeband verwendet wird, wäre eine zusätzliche mechanische Sicherung der Folie dann sinnvoll, wenn bis zur späteren Beplankung ein längerer Zeitraum vergeht bzw. ein Blowerdoortest durchgeführt wird um ein Abreissen der (provisorischen) Klebebandverbindungen zu verhindern.

    KPS
     
  19. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    garnicht, wenn dann luftdichte Dampfbremse .

    Hier ist eigendlich gemeint, das bei Anschlüssen, durchdringungen der Luftdichten Ebene Nachlässigkeit zu Bauschäden führen kann.
    Mal in erster Linie Feuchteschäden, also Schimmel.


    Peeder
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    und die schäden sehen dann so aus

    mit etwas fantasie könnte man meinen es sei eine schöne blume
     
  22. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
Thema:

Dampfbremse antackern

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse antackern - Ähnliche Themen

  1. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  2. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...
  3. Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand

    Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand: Hallo zusammen Ich will gerade unser Dachgeschoss fertig ausbauen und habe eine Frage zur korrekten Abdichtung der Dampfbremse beim Übergang...
  4. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...
  5. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...