Dampfbremse bei Untersparrendämmung

Diskutiere Dampfbremse bei Untersparrendämmung im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo Forum, Bei meinem Haus Bj. 1963 wurde das Dach neu eingedeckt und alles was zwischen und unter den Sparren war komplett entfernt. Nun...

  1. Mageddon

    Mageddon

    Dabei seit:
    21. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Sehnde
    Hallo Forum,

    Bei meinem Haus Bj. 1963 wurde das Dach neu eingedeckt und alles was zwischen und unter den Sparren war komplett entfernt. Nun geht es an die Dämmung im OG. Die Sparren wurden aufgedoppelt, so dass ich mit 200mm WLG 035 Glaswolle zwischen den Sparren dämmen konnte.

    Aufbau nun also:
    1) Tondachziegel
    2) Lattung
    3) Delta MAXX PLUS Unterspannbahn Sd 0,15m
    4) 200mm WLG 035 Glaswolle

    Jetzt kommt die Frage: Wie sollte ich den weitern Aufbau durchführen?

    Variante A:
    Sollte erst eine Dampfbremse kommen, darauf Konterlattung mit Untersparrendämmung und abschließend dann mit Gipskarton beplanken. So wird es ja oft beschrieben, damit man eine Installationebene bekommt. Jedoch benötige ich keine Installationsebende, da der Kniestock hoch genug ist und dort alle Leitungen verlegt werden.

    5) Dampfbremse
    6) Konterlattung mit Untersparrendämmung
    7) Gipskarton

    Variante B:
    Erst die Konterlattung mit Untersparrendämmung, dann die Dampfbremse und auf die Folie dann den Gipskarton. So steht es zum Beispiel in den Rockwool Anleitungen bei erhöhter Luftfeuchtigkeit (Bad / Küche).

    5) Konterlattung mit Untersparrendämmung
    6) Dampfbremse
    7) Gipskarton

    Wie stark sollte ich eigentlich die Zwischensparrendämmung noch wählen. Angeboten wird hier ja alles von 24mm - 60mm.

    Ich hoffe Ihr könnt mir Helfen.

    LG Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dachi

    Dachi

    Dabei seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdeckermeister
    Ort:
    63607 Wächtersbach
    Benutzertitelzusatz:
    Lernender
    Ich bin für

    Variante A.
    Frage ist erstmal, was fordert die ENEV? Wobei die erfüllt sein kann.
    Ist das geklärt, würde ich zu Variante A tendieren. Deshalb, weil da die Bremse geschützter ist.
    Obwohl bei ner 30er UK keine Schraube mehr hinten raus schauen sollte!

    Bei 200er Dämmung ist bis 40mm. problemlos möglich (20% Regelung).
     
Thema:

Dampfbremse bei Untersparrendämmung

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse bei Untersparrendämmung - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...