Dampfbremse-Details

Diskutiere Dampfbremse-Details im Praxisausführungen und Details Forum im Bereich Architektur; Hey, Ich möchte demnächst eine Dampfbremse anbringen und würde mich über ein paar hilfreiche Tipps freuen. Die Wohnung hat einen Kniestock,...

  1. #1 BrunoMaurer, 12. Februar 2009
    BrunoMaurer

    BrunoMaurer

    Dabei seit:
    12. Februar 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer
    Ort:
    Deutschland
    Hey,

    Ich möchte demnächst eine Dampfbremse anbringen und würde mich über ein paar hilfreiche Tipps freuen. Die Wohnung hat einen Kniestock, Dachschräge und 2 Giebel. Es gibt keine Kehlbalken, also die Dachschräge wird später bis zur Firstpfette verkleidet.
    Nun meine Fragen:

    1. Ich habe gehört man kann die Dampfbremse per horizontale oder vertikal Bahnen anbringen. Was ist besser bzw. was sind die Vor-und-Nachteile?

    2.Wie schließe ich die Dampfbremse am Kniestock an wenn dieser noch verputzt wird?

    3.kann ich die Dampfbremse auch auf unverputztes Mauerwek kleben?

    4.Gibt es einen Tipp aus der Praxis wie ich mir lästige Fummelarbeit erspare, speziell beim ankleben an der Firstpfette

    5.Der Bauherr weiß noch nicht ob er GKB oder eine Holzdecke auf die Lattung anbringen möchte, was für Auswirkungen hat das auf meine Arbeit wenn ich schon anfangen möchte?

    schon mal vielen Dank im Vorraus

    Bruno
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. knutertl

    knutertl

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmermeister, Bautechnik
    Ort:
    Berg
    hallo,

    1. Bauphysikalisch gesehen gibt es da glaube ich keinen Unterschied. Nun kommt es zum
    einen darauf an, wie du dir mit dem verlegen leichter tust. Zum anderen, wenn du eine
    Zwischensparrendämmung mit einem Zellulose Dämmstoff (z.B. Isofloc) einbläst, würde ich
    die Dampfbremse auf alle Fälle horizontal verlegen (Überlappungen beachten, von oben
    nach unten verlegen, damit die Zellulosefasern beim einblasen nicht wieder hinausfliegen,
    wenn noch nicht verklebt worden ist)

    2. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten: ->Dampfbremse an Kniestock anschließen und
    mit einputzen.
    ->Folie nach verputzen Luftdicht an Putz an-
    schließen (evtl. Anpresslatte, Flüssigdichtstoff,
    Klebeband.)
    Achtung! Auf Untergrund achten, da nicht jedes Material auf jedem Untergrund
    dauerhaft klebt.

    3. siehe obiges. (ist fast nicht möglich, dies Dicht zu bekommen!)

    4. Bei einem Neubau legt man die Folie gleich über die Firstpfette, bevor man die Sparren
    montiert. Bei der Sanierung wird dir nichts anderes übrig bleiben, dies sauber zu verkleben.
    Ausser du bildest eine kleine Kehlscheibe aus.

    5.Wenn du erstmal nur die Folie verlegst, dürfte es kein Problem sein...
     
  4. #3 Ralf Dühlmeyer, 12. Februar 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Mal ne ganz blöde Frage:
    Was denkt ein Maurer von einem Trockenbauer, der Wände mauert und vorher fragen muss, wie er Mörtel anrührt und aufträgt.
    :lock
     
  5. Gast943916

    Gast943916 Gast

    :28:
     
  6. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    mein Senf zu
    Vorteilhaft Grund und Hauptlattung ( Traglattung ) , man hat noch eine Installationsebene, die Grundlattung ist sitzpress auf der Folie, die Traglatte kann den bedürfnissen angepasst werden. Und kein gejammere " wie bekomme ich die Folie an den Stellschrauben dicht "

    Dampfbremse - Luftdichte - winddichte ?

    @ Ralf
    100 Punkte :28:

    Peeder


    4 Schüppen Sand, eine Zement :think
     
  7. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker

    @Bruno,

    die Landesbauordnung verlangt von allen am Bau Beteiligten, dass sie über die notwendigen Fachkenntnisse, Erfahrungen und Eignungen zur fachgerechten Leistungserbringung verfügen.

    Wer die o.g. Fragen stellt, grenzt sich für mich automatisch aus dem Kreis aus.

    Wenn der Bauherr nicht selbst über die o. a. Eigenschaften verfügt, hat er einen dafür geeigneten Fachmann zu benennen, der als Entwurfsverfasser und / oder Bauleiter, und / oder Bauausführender fungiert.

    Wer sich den Anforderungen solcher "schwierigen" (Dämm-) Arbeiten stellen will, sollte sich auch über die daraus für ihn resultierenden Haftungsrisiken klar sein.

    Vielleicht helfen alle hier eingestellten Antworten dabei, würde mich freuen...

    MfG aus Erfurt
    KPS.EF
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Dampfbremse-Details

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse-Details - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton

    Dampfbremse abkleben mit Butylkautschuk und Primer - OSB3 an Giebelwand/Beton: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bzgl. der Verwendbarkeit einiger "Überbleibsel" aus der Verlegung meiner Holzfaserplatten auf dem Dach. Diese...
  2. obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse

    obertse Geschossdecke und Anschluss der Dampfbremse: Hallo Bauexperten, ich habe letzes Jahr ein Haus geerbt und bin gerade bei es zu sanieren. Das Haus ist von 1927 mit zweischaligem Mauerwerk,...
  3. Dampfbremse / Rigips im Badezimmer

    Dampfbremse / Rigips im Badezimmer: Hi, aufgrund eines Wasserschadens (defekte Wasserleitung) in meinem zweiten kleinen Badezimmer bin ich gerade dabei dies auch gleich etwas...
  4. Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter

    Dachfenster VELUX Abdichtung vor Einbau Innenfutter: Hallo, habe bei meinem Haus mit Aufsparrendämmung ein neues GPU 0060 SK 08 mit Eindeckrahmen für Ziegel inkl. Dämm- und Anschluss-Set BDX...
  5. Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?

    Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?: Hallo, Ich möchte in unseren Keller (mit Fussbodenheizung) Laminat legen. Der Estrich (Zementestrich) würde am 28.Juli 2016 gegossen, also ein...