Dampfbremse direkt auf aufgedoppelten Sparren, geht das?

Diskutiere Dampfbremse direkt auf aufgedoppelten Sparren, geht das? im Dach Forum im Bereich Neubau; Gutenb Tag! Mein Zimmermann empfiehlt direkt auf die aufgedoppelten Balken die Dampfspeere zu machen. Aufgedoppelt wird nur, damit die alten...

  1. Jenssein

    Jenssein

    Dabei seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Bautzen
    Gutenb Tag!

    Mein Zimmermann empfiehlt direkt auf die aufgedoppelten Balken die Dampfspeere zu machen.
    Aufgedoppelt wird nur, damit die alten Balken auf die Stärke und damit auf eine Ebene mit den neuen Balken kommen.
    Das irritiert mich jetzt. Ich dachte gelesen zu haben, dass man wegen Wärmebrücken erst eine Konterlattung machen sollte. Dann die Dampfbremse. Dann noch eine Zwischensparrendämmung.

    Was meint ihr. Direkt auf die Aufdoppelung die Dampfbremse? Gedämmt wird übrigens durchweg mit SteicoFlex.

    Gruß und Danke
    Jens
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Aufbau von innen nach außen ist wie? Wer leitet den Bau? Was wurde beauftragt?
     
  4. Jenssein

    Jenssein

    Dabei seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Bautzen
    Das Dach wurde von einer Dachdeckerfirma in Ordnung gebracht.

    Vorher war ein Warmdach.

    Bitumen ist vollständig weg. Ein Teil der Balken wurde erneuert. Bei dem erneuerten Teil ist die Dachschalung weg. Bei dem Teil der in Ordnung war, ist die Schalung noch drauf, aber auch da die Bitumenbahn weg. Ich wollte ein atmungsaktives Dach haben (richtig formuliert?).

    Auf dem dem Dach befindet sich Evertech.
    Konterlattung.
    Dort drunter Divoroll Kompakt 2S.
    Dann kommt zum Teil Dachschalung und zum Teil keine Dachschallung.
    Dann kommt 3cm Luft (zwischen den Sparren)
    Dann soll die Holzwolle kommen. Bis in die Dachspitze gedämmt und auch nach dem Drempel auf dem Fußboden bis zum Fuß des Dachs gezogen (also auf dem Fußboden).
    Dann kommt die Dampfbremse.
    Dann Konterlattung mit Holzwolle (Kabel müssen rein).
    Dann Gipskarton.


    Ich habe gerade mal geschaut. Es kommt tatsächlich die Dampfbremse direkt auf die Sparren. Da war ich auf dem Holzweg.

    Der Zimmermann berät mich dabei.
    So wußte ich auch nicht:
    - das man bis in die Spitze dämmen sollte. Ich hatte vorher einen kalten Spitzboden 50 cm hoch.
    - das man 8er Schrauben für eine kraftschlüssige Verbindung nehmen sollte.
    - das man Konstruktionsholz nehmen sollte (ich hätte sonst die latten aus dem Baumarkt genommen)

    Zum Dampfbremse anbringen werde ich auch die Leistung des Zimmermanns in Anspruch nehmen.
    Zimmermann ist mir daher sehr wichtig, da ich ein Fachwerkhaus habe (zum Teil auch Ziegel).

    Noch eine Frage. Die Spanplatten, wie weit werden diese unter den Drempel gelegt? Drempel kommt wegen Hinterlüftung rein.

    Danke und Gruß
    Jens
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Tut mir leid, ich verstehe nur Bahnhof - aber sowas von...

    Das alles auseinander zu bröseln und richtig zu stellen... Ich geh erstmal paar Runden um Block, vielleicht schnall ich es dann...
     
  6. Gast943916

    Gast943916 Gast

    geh mal lieber um 2 Blöcke...
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Und falls Du hier vorbeikommst, dann trinken wir ein Bierchen (oder mehr) und versuchen den Post zu entschlüsseln ;-)
     
  8. Gast943916

    Gast943916 Gast

    ihr schafft es ja jetzt schon nicht:bierchen:
     
  9. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Das eine gute Idee, das sollten wir wirklich mal tun! Ich brauch noch gute Argumente um meinen Chef auf Zellulose/Holzfaser umzuschwenken :D

    Anstatt die Tassen zu heben, hättest ja schon mal anfangen können :p

    Laut deiner Schilderung ist es immer noch ein Warmdach. Erklärung

    Darf man fragen was der Zwidder aus Schalung und nicht Schalung soll? Bei einem Gebiet das unter die Schneelastzone 3 gehört? Was wurde hier argumentiert? Kosten? Kein Plan? Die Schalung, wenn auch verrottet hat schon Sinn gemacht. Gerade in Schneereichen Gebieten sind die "Harzer-Dächer" sinnvoll. Da hier mit vermehrten Eintreiben von Flugschnee zu rechnen ist. Somit wird die USB weniger straperziert.

    Die 3 cm Luft zwischen Schalung und Dämmung soll welchen Sinn erfüllen? Entsprechende Ab- und Zuluftöffnungen vorhanden, damit das Sinn macht? Sparrenlänge? Gab es einen Grund warum hier Stahlblech als Hartbedachung verwendet wurde?


    Richtig.

    Welche Qualitäten bringt dieser als "Planer" mit? Umfassend weitergebildet? Es geht mir hier nicht um die Ausführung des eigenen Gewerkes. Sondern um die Schnittstellen, die Gewerkeübergreifend auftreten werden.
    Steht genau wo geschrieben? Das mag ne Empfehlung vom Zimmermann gewesen sein. Hat aber keine rechtliche Relevanz. Bei 50 cm Firsthöhe im Spitzboden mag ich dem zustimmen. Verpauschalisiert mag ich dem Ganzen garnicht zustimmen.
    Für was?

    KVH als Dachlattenmaterial? Oder für die Sparren?

    Wenn der Ahnung hat gerne. Wenn er sich vorher die Situation angesehen hat und weiß wie die Anschlüsse auszubilden sind - gerne. Wenn Bauphysikalische Basics in soweit vorhanden sind, das man merkt, wenn man Scheiße baut - gerne. Ansonsten ist das, Flocke nimm es mir nicht übel, nicht Aufgabe eines Zimmermanns. Nicht, sich den Kopf darüber zu zerbrechen, wie man das gelöst bekommt. Das macht, in meinen Augen, auch keiner ohne Bezahlung. Nicht mal der Zimmermann. Guter Freund? Bei nem normalen alten EFH mag das ja schon mal trickreich sein, bei einem Fachwerkhaus - Gehirnschmalz. Dazu kann Flocke aber sicher mehr sagen ;)

    Spanplatten? Für was? Drempel wegen Hinterlüftung? Was soll der hinterlüften? Den Gipskarton?
     
  10. Jenssein

    Jenssein

    Dabei seit:
    2. September 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Arbeiter
    Ort:
    Bautzen
    Vielen Dank für die Antworten.

    Entschuldigt bitte meine umständliche Beschreibung.

    Ich bitte lediglich nur noch um die Beantwortung einer Frage.
    Wenn ein Drempel hin kommt, wie weit werden die Spanplatten des Fußbodens gelegt?
    Bis an den Drempel ran, oder bis unter den Drempel?

    Danke.
    Jens
     
  11. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    kommt drauf an wie es gestaltet wird, muß man im Gesamten sehen... Was soll dein Drempel hinterlüften?
     
  12. gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    gebs auf jetzt noch ein drempel das ist zuviel des guten.

    gruss aus de pfalz
     
  13. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Es wäre schön, wenn du auch die Fragen beantwortest, damit man dir weiterhelfen kann.
     
  15. Gast943916

    Gast943916 Gast

    will er doch gar nicht, schau mal Kalles Kommentar an und seine Reaktion darauf.....
    Er vertraut offenbar seinem beratenden Zimmermann doch nicht und möchte, dass der Mist jetzt hier den Forumssegen erhält...
     
Thema:

Dampfbremse direkt auf aufgedoppelten Sparren, geht das?

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse direkt auf aufgedoppelten Sparren, geht das? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Betontreppe geht durch Mauer

    Betontreppe geht durch Mauer: Hallo zusammen! Für den Neubau unseres Bungalows ist eine Betontreppe (Ortbeton) gegossen worden, die das EG mit dem DG verbindet. Nun haben wir...
  5. Sparren Aufdoppeln von innen

    Sparren Aufdoppeln von innen: Moin, Renoviere gerade mein Dachgeschoss, alles soll raus ! Die Dachsparren haben Maße von ca. 50x150mm und sind in einem Abstand von ca 850-900mm...