Dampfbremse "kreativ"?

Diskutiere Dampfbremse "kreativ"? im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Vorweg: Es handelt sich um den kompletten Wiederaufbau einer Dachgeschosswohnung + Dach. War vorher bis auf Rohfußboden und Kniestock rückgebaut...

  1. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Vorweg: Es handelt sich um den kompletten Wiederaufbau einer Dachgeschosswohnung + Dach. War vorher bis auf Rohfußboden und Kniestock rückgebaut worden.

    Ist auf irgeneinem der folgenden Bilder nichts zu bemängeln?

    Rubrik: Kunst in Gelb

    Gaubendach:
    [​IMG]

    Übergang Kniestock -> Dach. Stahlstütze hinter Rigipsplatte.
    [​IMG]

    Dachständer von unten nach oben fotografiert:
    [​IMG]

    Übergang Kniestock Dachschräge:
    [​IMG]

    Noch ein Blick von unten in ein Gaubendach:
    [​IMG]

    Nochmal ne Stahlstütze hinter Rigipsplatte:
    [​IMG]

    Blick von unten, die Glaswolle ist um die Stahlstütze gestopft.
    [​IMG]

    Noch einer:
    [​IMG]

    Auch schick:
    [​IMG]

    Stahl geht auch:
    [​IMG]
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Rubrik: Giebelanschluss
    Kleckern statt klotzen:
    [​IMG]

    Macht es bei der Wandbeschaffenheit überhaupt Sinn, was kleben zu wollen?
    [​IMG]

    Straff dran:
    [​IMG]


    Gegenüber mit mehr Überhang:
    [​IMG]
    [​IMG]

    Da fehlt doch was?
    [​IMG]

    Auch schön:
    [​IMG]
     
  4. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Rubrik: Dies und das

    Die Trennwand kam vor der Folie:
    [​IMG]

    Oben übrigens auch. Das links auf dem Foto ist die Wand, das rechts das Dach :
    [​IMG]

    Wandanschluss von unten gesehen:
    [​IMG]

    Das gleiche in der Ecke:
    [​IMG]

    Sinnvolle Planung. Hier soll irgendwie die Dampfsperre bis auf den Fußboden runtergezogen werden:
    [​IMG]
     
  5. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Ist das in der Summe bedenklich?
     
  6. #5 Gast943916, 2. März 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich würde sogar seehr bedenklich sagen,
    abkleben auf Mauerwerk ist gar nicht zugelassen, Sicrall (gelbes Band) ist nicht geeignet um auf Holz abzudichten, bei den letzten Bildern sieht man, dass die Anschlüße überhaupt nicht abgeklebt sind, die Folie ist allgemein nicht sauber verlegt, teilweise zu straff und an anderen Stellen zu locker, das waren Profis...
    lass den Mist wieder zurückbauen und ordentlich machen.
     
  7. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Rückbau, das hatte ich aber schon vorher empfohlen...
    Auf jeden Fall schriftliche Bedenken anmelden und mit einem unabhängigen SV ansehen.
    Hier wird schon vorsätzlich ein Bauschaden produziert. Jeder Lehrling im 1.ten Ausbildungsjahr kann das besser. Wenn ein betreuender Architekt dabei ist, würde ich Ihn mal auf seine Verantwortung hinweisen.
    Das sind keine kleinen Fehler mehr sondern ausgewachsener Pfusch, eine verschwendung von Material.
    Sofortiger Baustop!:bau_1:
     
  8. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin bommel

    dat iss kölscher klünger :mauer

    du brauchst nicht nur einen sv für fenster sondern auch für trockenbau

    ps: was machen denn die windrispen auf der wand????
     
  9. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Die sind am Fußboden und der Pfette verschraubt, die auf dem Mauerwerk liegt. Ich denke, die sollen dazu beitragen, dass das Dach an Ort und Stelle bleibt...

    Worauf kann ich mich da berufen? Siga sagt, sie geben nur Empfehlungen raus. Die Entscheidung trägt der Handwerkker vor Ort.

    Das sind überall so Rückstände eines blauen halbtransparenten Klebers zu sehen. Aber gehalten hat der so gut wie nirgendwo.
     
  10. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Vor dem Abkleben auf Putz etc, sollte der Untergrund mit einem Primer versehen werden.
    Bei allen hier eingestellten Bildern ist nahezu keine fachgerechte Ausführung zu sehen. Die Lage und Sogverangerung des Daches nur mit Rispenband herzustellen , halte ich für gewagt und nicht ausreichend. Nahezu alle verklebungen haben reine alibifunktion ( wobei das Word Funktion schon geschmeichelt ist). Im Bereich der Stahlstützen hat keine Andichtung stattgefunden. Die Stahlträger sind aber gena der Bereich wo mit der meisten Kälte gerechnet wird und ein Tauwasserausfall am wahrscheinlichsten ist.
    Über diese Baustelle kann man ja ganze Bücher schreiben.
    Ich würde den Architekten mal auf seine Planungshaftung hinweisen und ggf seine Versicherung in Anspruch nehmen. Evtl auch eine Meldung an die entsprechende Architektenkammer.
    Hier wird massiver Pfusch auf anderen Pfusch aufgebaut. Bei dem derzeitigen Stand der Dinge ist schon jeder weitere Tag rausgeschmissenes Geld, denn um hier noch einigermaßen fachgerechte ausführungen hinzubekommen, müßte man schon bis auf Rohbauniveau zurückbauen....
     
  11. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
     
  12. githero

    githero

    Dabei seit:
    5. Mai 2009
    Beiträge:
    420
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Saitenzupfer
    Ort:
    Nemberch
    OBommel, so wird das nichts. Dass diese Ausführungen in Gänze windig sind wurde doch schon in den anderen Threats klargestellt. Es wird Dir nichts helfen hier Bilder einzustellen, um dann mit den Handwerkern vor Ort zu diskutieren.
    Das ganze Ding ist mit Anbeginn der Planung vermurkst!! Geh zum Anwalt, der entweder die Hausverwaltung auf die Spur bringt oder Dich in die Lage versetzt, die notwendigen Korrekturen veranlassen zu können. So wird das ein Fass ohne Boden.
    Und dann einen öbuv SV (z.B. für Schäden an Gebäuden) der sich den Murks anschaut und klar macht, dass das Vorhaben so insgesamt nichts taugt. Vom Dachstuhl bis zum Innenausbau. Wie lange willst Du das tote Pferd noch reiten? :motz
     
  13. BauIngML

    BauIngML

    Dabei seit:
    1. Februar 2012
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Maurer Meister, SV, BU u. TWP-Bau Ing.
    Ort:
    Sauerland Maerkischer Kreis
    Trägt zwar jetzt nichts zur Lösung bei, aber:

    Schaut alles nach einem Prüfaufbau, für Bausachverständige in allen Gewerken aus.

    Nach den eingestellten Bildern mangelt es in allen Gewerken.

    Wer hat denn das verbrochen?

    Vergabe via LV oder Vor - Ortabsprache?

    Existierten jemals Planungsdetails für den Umbau?
    Die würde ich gerne mal sehen!

    Ist die Gesamtkonstruktion vom beauftragten Tragwerksplaner im Rohbau überprüft worden?

    Da wurde soviel Geld ohne Verstand vernichtet, man glaubt es kaum.

    Maxi
     
  14. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Da schließe ich mich an. Die Pfetten gehören ebenfalls mit den Trägern verbunden. Die Längsblattung der Pette ist falsch ausgeführt.....
    Hier muß man jetzt mal richtig ran. So geht das doch nicht weiter.
    Fachanwalt für Baurecht, einen unabhängigen Bausachverständigen (Kontakte über die HWK) und los. Besser noch heute als morgen.
     
  15. #14 Gast943916, 2. März 2012
    Gast943916

    Gast943916 Gast

  16. Hfrik

    Hfrik

    Dabei seit:
    10. September 2009
    Beiträge:
    1.128
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    dipl. Ing
    Ort:
    70771
    Bin ich blind, ist die Bildauflösung zu niedrig, oder hält tatsächlich nichts die Stützen der Mittelpfette in ihrer Position (ausser der reibung)?
     
  17. Neutal

    Neutal

    Dabei seit:
    12. Dezember 2011
    Beiträge:
    4.181
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Zimmermeister
    Ort:
    Lüneburg
    Benutzertitelzusatz:
    VON EVENTUELL EINGEBLENDETER WERBUNG IN DIESEM POS
    Das ist ne schwebwkonstruktion, jede Befestigung würde da nur stören. Deswegen sind die Folien auch nicht richtig verklebt, damit die Luft beim zusammenstürzen besser entweichen kann....
     
  18. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Ich hab ein paar Bilder aus der Aufbauphase:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Hör auf.

    Es gibt Leistungsverzeichnisse. Die habe ich vorliegen.

    Weiß ich im Moment nicht.

    Soweit ich das verstanden habe, gibt es keine.

    Ich will nicht wissen wie viel.
     
  19. manno79

    manno79

    Dabei seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    357
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Darmstadt
    Ufff....ich hab mir jetzt mal das Ganze zu gemüte geführt und will Dir einfach mal mein Beileid aussprechen bin selbst Laie und hab Probleme an meinem Hau aber das ist ja richtig richtig übel und ich glaube hier Blutet jedem das Herz wenn man sieht wieviel eigentlich Gutes Material und Geld verpulvert wird....das könnte in einem langen Prozess enden :(
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. OBommel

    OBommel

    Dabei seit:
    23. Februar 2012
    Beiträge:
    386
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    IT
    Ort:
    Düsseldorf
    Oh mann, wenn sie ganz dicht wäre, würde sie wahrscheinlich platzen:

    http://youtu.be/TV5CCjYzBZ4

    :yikes
     
  22. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.784
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Atmende Wände, also doch kein Märchen :mega_lol:

    Peeder

    im übrigen, die UK der Decken ist auch Murks
     
Thema: Dampfbremse "kreativ"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dachfenster velux abkleben dampfbremse sicral

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse "kreativ"? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  3. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  4. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  5. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...