Dampfbremse oder DAmpfsperre

Diskutiere Dampfbremse oder DAmpfsperre im Sanierung konkret Forum im Bereich Altbau; :) Hallo, unsere Hausfassade (Holzständerbauweise) soll erneuert werden und in dem Zusammenhang auch die Dämmung pp. Folgender Aufbau (von innen...

  1. Lulibe

    Lulibe

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEamter
    Ort:
    hoch im Norden...
    :) Hallo,
    unsere Hausfassade (Holzständerbauweise) soll erneuert werden und in dem Zusammenhang auch die Dämmung pp.
    Folgender Aufbau (von innen nach außen) ist geplant
    12mm GK-Platten- Installationsebene - 15mm OSB - 160er Steinwolle 035 -DWD-Platte und darauf Lärche-Deckelschalung.

    Frage: reicht es aus, eine DAmpfbremse zwischen OSB-Platte und Dämmung einzubauen sd-Wert ??? oder muss / sollte eine Sperre rein????

    Gruß
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    ...oder...
     
  4. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Professionelle Planung wäre wohl anzuraten ...

    KPS.EF
     
  5. #4 Gast943916, 30. Mai 2009
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    der das gemacht hat, müsste doch wissen was er warum so oder so geplant hat und damit die Frage beantworten können.


    Gipser
     
  6. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    ... das ist der Punkt! :respekt

    KPS.EF
     
  7. Lulibe

    Lulibe

    Dabei seit:
    19. Mai 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    BEamter
    Ort:
    hoch im Norden...
    Danke für die hilfreichen Antworten.
    Natürlich streiten sich die so fachmännischen mal wieder... der eine sagt "Dampfbremse" reicht, der andere Fachmann meint, es müssen eine Dampfsperre rein... beide haben es angeblich berechnet.....

    und nun???
    :wow
     
  8. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Nun lässt du Dir die Berechnungen vorlegen und erklären.
    Wo ist das Problem?

    Wenn es ein (mehrere) dritte(r) Beurteilen sollen musst du schon konkrete Materialkennwerte und eine exakte Aufbaubeschreibung liefern.
     
  9. KPS.EF

    KPS.EF

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    1.316
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Mathematiker
    Ort:
    Erfurt
    Benutzertitelzusatz:
    Gebäudediagnostiker
    Man sollte dazu nicht mehrere "Fachleute" fragen, sondern einen Fachmann mit der Planung beauftragen.

    Er haftet dann auch für den "theoretischen" Erfolg :D !

    KPS.EF
     
  10. honney

    honney

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    wahrscheinlich reicht die Dampfbremse aus schätze ich
     
  11. #10 gunther1948, 10. Juli 2009
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    schätzen is gut, und das schätzt du so ohne etwas über belüftungsebenen, balkenabstände
    etc. zu wissen
    ich schätze du hast dich verschätzt

    gruss aus de pfalz
     
  12. honney

    honney

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    naja, wenn ich alles wüsste hätte ich es eingegeben und dann hätte ich sagen können es geht oder es geht nicht, so aber habe ich geschätzt ... wobei man mal unterscheiden muss, sd-wert von dampfbremsen mit >100m findet man ja auch überall, wobei das für mich nicht mehr als Bremse sondern eher als Dampfsperre zählt ...
     
  13. RinH

    RinH

    Dabei seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Oberhessen
    .... zwischen OSB und Dämmung ????

    in diesem fall IST die OSB die Dampfbremse.

    Die Platte von Güte (Kronopoly/Egger etc), hat bei 15 mm
    einen sd = 3-4,5 m.

    Ich würde mir mehr Gedanken um die DWD machen, die sind nicht "immer"
    so diffussionsoffen wie der Hersteller sie gerne hätte.
    Bzw. sorgfältige Ausführung der UK/Hinterlüftung.


    Gruß
     
  14. honney

    honney

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    was bedeutet DWD?

    hmm, also ne OSB-Platte hat ca. nen sd-wert von 3-4,5m? Dann müsste man dort aber die Stösse noch abkleben oder? Oder halt mit Nut und Feder arbeiten ....kann man diese Werte irgendw nachlesen?
     
  15. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    DWD - diffusionsoffene Wand und Dachplatte
    Es gibt kein entweder oder, abkleben musst du immer.
     
  16. #15 Ralf Dühlmeyer, 13. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Sage mal Honiglein
    Du weisst nicht, was eine (in der Ausgangsfrage benannte) DWD-Platte ist, bist aber in der Lage zu schätzen, dass eine Dampfbremse ausreichend ist.

    Und warum muss für die DAMPFdichtung die OSB Nut + Feder haben ODER abgeklebt werden.

    Und wo kann man techn. Werte von Baustoffen nachlesen

    :mauer :mauer :mauer

    (@ all - bitte nicht antworten. Die Fragen sind für Honney - und NUR für ihn/sie)

    Ich hoffe, Deine Bauten leitest Du mit mehr Sachverstand als aus dieser Antwort erkennbar ist.

    @ Fragesteller
    So eine Maßnahme gehört geplant. Eine von aussen angebrachte DB/DS könnte hier sogar kontraproduktiv sein.
    Und wenn "hoch im Norden" noch das bedeutet, was ich denke, dann wären ggf. auch noch die Randbedingungen zu prüfen.
     
  17. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    @honney
    >> Beruf verfehlt! aber komplett
     
  18. honney

    honney

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    also da ich ja nix weiß, was ihr ja alle schon wißt könnte ich mich hier theoretisch ausklinken aber ich möchte dazulernen .... und nein, ich bin kein dahergelaufener, ich habe mein Bauingstudium erfolgreich beendet und bin seitdem angestellt als Bauleiter, habe aber nicht mehr viel mit Dampfdiffusion usw. zu tun. Und ich denke jeder weiß wie stiefmütterlich manche Teile im Studium behandelt wurden, deswegen suche ich mir dieses Wissen nun hier von den ganzen Experten.

    Da ich aber einmal davon ausgehe, dass eine Dampfbremse dicht sein soll im Sinne von "kein direkter Luftaustausch möglich", habe ich von abkleben der Stöße gesprochen bzw. OSB mit Nut und Feder verbauen.

    klar kann man die Werte im Schneider oder Wendehorst nachlesen, meinte aber gerade eine einfache Tabelle irgenwo im Netz auf einer schön zurechtgemachten Internet-Seite.

    Hoffe ich darf nun auch weiterlesen und auch weiter so "dumme" Fragenm stellen ohne, dass ich gesteinigt werde:bef1001:
     
  19. #18 Ralf Dühlmeyer, 14. Juli 2009
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Dein Unwissen wirft Dir keiner vor.
    Vorgeworfen wird Dir, dass Du bar jeden Wissens mal eben eine Vermutung in den Raum schmeisst, die der Frager für bare Münze nehmen könnte.
    Stell Dir vor, Deine Antwort ist das letzte, was er in diesem Thema liesst und sie ist falsch. Er führt das aber so aus. :yikes

    Und wie willst Du als Bauleiter Mängel erkennen, wenn Du nicht mal weißt, wies richtig geht. Und wie einen Mangel anmelden (wenn denn von Dir oder anderen erkannt)?
    MIT Fachwissen scheiterst Du oft genug schon an Sturheit, Pfuschermentalität und Haß auf Akademiker seitens der Handwerker beim Anmakeln von Mängeln.
    Was willst Du da machen, wenn die Dir sagen - wo steht das- oder -wieso ist das falsch-

    Lies hier gerne weiter mit und bilde Dich weiter, aber überdenke mal Deine Situation.
    Die eigentliche Ausbildung beginnt NACH dem Studium, aber dafür ist heute leider weder Geld noch Zeit über.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30. Mai 2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Die Dampfdiffusion stört es relativ wenig, wenn ich eine kleine Fuge habe, das Material bleibt trotzdem Dampfbremse. Allerdings sorgt diese Fuge für beträchtliche Konvektionsströme.
    Wenn die Dampfbremsschicht gleich der Luftdichtigkeitsschicht ist, was zugegebener Maßen recht häufig der Fall ist, muss diese Fuge abgedichtet(verklebt) werden.
     
  22. honney

    honney

    Dabei seit:
    27. Juni 2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    im hohen Norden
    Benutzertitelzusatz:
    bauleitender Dipl.-Ing. mit viel Spass am Job!
    ok, genauer beschrieben ist es so, dass eben weil die Dampfbremsschicht sehr häufig der Luftdichtigkeitsschicht entspricht .... wo eigentlich nicht, gebt mir bitte mal ein paar Beispiele ... das wollte ich damit oben beschreiben mit dem abkleben der OSB-Plattenstösse
     
Thema:

Dampfbremse oder DAmpfsperre

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse oder DAmpfsperre - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...
  2. Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse

    Übergänge/Anschlüsse Dampfbremse: Hallo an alle. Wir haben vor zwei Jahren ein Haus (BJ 1975) gekauft, im EG wohnen wir schon ein Jahr und wollen jetzt das OG (war vorher nicht...
  3. Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand

    Dampfbremse Anschluss an unverputzter Wand: Hallo zusammen, ich bin derzeit dabei das Dachgeschoss meines Hauses (Baujahr 1984) neu zu dämmen. Die Gibelwände sind unverputzt und bestehen...
  4. Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand

    Wie richtig Dampfbremse anbringen zwischen Dach und Holzständerwand: Hallo zusammen Ich will gerade unser Dachgeschoss fertig ausbauen und habe eine Frage zur korrekten Abdichtung der Dampfbremse beim Übergang...
  5. Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat

    Dampfbremse oder Dampfsperre bei Fußbodenheizung unter laminat: Hallo Leute! Vielleicht kann mir von euch jemand weiterhelfen. Ich bin am laminatboden verlegen. Der Aufbau des Bodens. Untergrund ist...