Dampfbremse so möglich?

Diskutiere Dampfbremse so möglich? im Spezialthema: Wärmebrücken Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, ich renoviere gerade mein Dachgeschoss und die Dachdecker sind gestern mit der Dämmung fertig geworden. Aber irgendwie kommt mir das...

  1. #1 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Hallo,
    ich renoviere gerade mein Dachgeschoss und die Dachdecker sind gestern mit der Dämmung fertig geworden.
    Aber irgendwie kommt mir das komsich vor.
    Sie haben es folgendermaßen gemacht. Dazu habe ich ein Foto hier aus dem Forum genommen und es angepasst

    dach1.jpg

    Bei mir ist es so, dass die Dämmwolle bis oben gezogen wurde, aber die Dampfbremse nur bis unter die Dachbalken angebracht wurde.

    Also: Wolle bis oben zwischen die Sparren geklemmt und mit der Dampfsperre den unteren Bereich komplett nach oben hin verschlossen.

    Bringe gerade die Lattung an und dabei bewegt sich die Dampfbremse der Decke.

    Ist das jetzt egal, da der Wohnbereich abgeschlossen ist, oder muss die Dampfbremse immer direkt auf die Wolle?

    Vielen Dank schonmal.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Kommt drauf an wie sehr der Raum dort oben runterkühlt. Was aber ne andere Sache ist, warum willst du das Luftvolumen da oben mitheizen, wenn der Spitz eh nicht bewohnt wird?

    Aber alles in allem, was wurde beauftragt und wer hat die Bauleitung vor Ort?
     
  4. #3 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Beauftragt wurde von mir (Besitzer des Hauses), dass das Dach mit 24 cm 032er Wolle und Dampfbremse gedämmt werden soll. Zitat im Kostenvoranschlag: "240 mm Klemmfilz 032 liefern u. mit Klimamembran-Folie zwischen den Sparren anbringen und winddicht verkleben."

    Ich hatte vorher alles rausgerissen. Die Fenster haben sie natürlich auch gemacht. Viel mehr war nicht vereinbart.

    Der "Raum da oben" ist ja nur 1 Meter hoch (ungefähr). Da täuscht das Bild.

    Die Frage ist, ob die gesamte Isolierung verwindert wird, oder ob es nichts ausmacht oder sogar - was weiß ich - besser für die Dämmung ist.
     
  5. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Winddicht? Sehr seltsam... Luftdicht, da wird ein Schuh draus. Verstehe ich es richtig, dass es sich um ein Altbau handelt? Warum zwischen den Sparen? Wenn die Luftdichtigkeitsebene raumseitig erfolgt ist?...

    Geht man jetzt mal davon aus, dass es sich um einen ungedämmten Altbau handelt, deren Giebelflächen über keine Wärmedämmung verfügt und es da oben vermutlich noch zügig zu geht. Dann ist die Ausführung Käse, weil Sinn verfehlt. Vom Prinzip eine sichere Luftdichte Hülle zu generieren gut gedacht. Was die Dämmung dann aber nicht auf der obersten Geschoßdecke macht entzieht sich meiner Logik.

    Gibt es dazu eine Planung? Oder hast du nur einen HW mit "mach mal" beauftragt? Oder ist dem Ganzen eine kostenpflichtige und umfängliche Planleistung voran gegangen?
     
  6. #5 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Ich habe hier nochmal ein "vorher" und "nachher" Foto. Eins mit Wolle aber ohne Bremse habe ich leider nicht, aber die ist halt einfach ordentlich zwischen die Sparren geklemmt worden.
    vorher.jpg nachher.jpg
     
  7. #6 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Ich kenne die Betreiber der Firma. Wohnen in der Straße meiner Eltern. Einen Plan habe ich nicht erhalten. Nur den Kostenvoranschlag.

    Also ist das ganze jetzt vollkommender Mist? Soll ich mich beschweren, so dass sie die Folie neu ziehen?
     
  8. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Tut mir leid, anhand deiner Schilderungen und den Fotos ist das leider alles so überhaupt nicht nach zu vollziehen.
     
  9. #8 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Ok. Ich versuche es nochmal:
    Das Haus ist ein Altbau. Okal von 1966.
    Ich habe den oben erwähnten Konstenvoranschlag mit vorheriger Besichtigung erhalten. Ich habe aber keinen genauen Plan erhalten. Es kam immer nur: "Wir machen das schon Martin."
    Ich habe oben alles rausgerissen (siehe Bild 1). Dann habe ich die Sparren erweitert, so dass sie 28 cm tief sind (4cm Luft, zwischen Wolle und der äußeren Plastikfolie).
    Dann haben die Dachdecker zwischen die Sparren die Wolle geklemmt, bis ganz oben hin.
    Anschließend haben sie die Folie gezogen und verklebt (siehe Bild 2), aber halt nur bis/auf die Querbalken.
    Im oberen Bereich (über der Folie) ist halt ein Leerraum zwischen Folie und der Wolle wie auf dem Bild aus meinem ersten Post.
     
  10. #9 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Natürlich haben sie die vorhandene Dachlucke entfernt und Risse in der alten Plastikfolie repariert.
     
  11. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    dach1.jpg

    So wie im Bild sollte die Dämmung theoretisch verlaufen, in deinem Fall. Ich würde dir nahe legen, bevor du das alles schließt. Einen Bauphysiker oder ähnliches mit einer Leckageortung und Prüfung des ausgeführten Systemes zu beauftragen. Architekten/ Bau-Ing. oder Energieberater die auch Blower Door Messungen anbieten mögen auch gehen.
     
  12. #11 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Ui, das dauert ja bestimmt lange und wird teuer.
    Man, so ein Mist. Ok. Danke.

    Wenn jemand noch Erfahrungen oder nützliche Tipps geben kann, dann wäre ich dankbar.
     
  13. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Vieles was Probleme bringen kann ist online garnicht abdeckbar. Daher ist ein Vororttermin das einzig richtige Vorgehen. Ist wie mit dem Arzt, der macht auch keine Ferndiagnose und prognistiziert dir irgendwas. Wenn man etwas rät, dann muss es ja auch Hand und Fuß haben. Nur so kann man wirklich helfen.

    Was hier lediglich gemacht werden könnte sind so Dinge wie, ob die Bauteilschichten vom Prinzip zueinander passen. Also ob Sperrwerte richtig bemessen worden und der Aufbau rein "rechnerisch" sicher ist. Das ist aber nur der heiße Tropfen auf den Stein. Nun weiß man nicht, in wie weit der Fachbetrieb Ahnung von dem Gebiet hatte. Es ist aber schon fraglich, warum man keine Kontrolle der Luftdichtigkeitsebene vornimmt, wenn man dazu noch die Möglichkeit hätte.

    Das ist A. für dich und deine Konstruktion wichtig und anderer seits auch für den ausführenden Betrieb. Denn er schuldet eine Luft dichte Ebene und die ist dauerhaft auszubilden.
     
  14. #13 Martin 1601, 14. August 2014
    Martin 1601

    Martin 1601

    Dabei seit:
    14. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamter
    Ort:
    Hannover
    Das Luft-Prisma üben den Querbalken ist gerade mal ungefähr 60 cm hoch. So super schlimm kann das ja nicht sein.

    Habe mir überlegt, jetzt einfach ein 24mm Klemmfilz vor die Dampfbremse zwischen die Lattung zu legen, wie man es bei dünneren Sparrendämmungen normalerweise macht. Das kostet mich für die Decke 100 € und etwas mehr Arbeit aber viiiiiel weniger Stress. Und das müsste den möglichen Verlusst doch mehr als wech machen, oder?
     
  15. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich gebs auf... Ich habe dir einen wirklich guten Rat gegeben, du willst nicht hören. Dann leb damit, was du dir da zusammen konstruierst. Lass dir aber sagen, das Thema ist nicht so simpel wie du denkst. Ich bin für meinen Teil raus, vielleicht antwortet Herr Fischer noch die Tage, der wird dir aber vermutlich das Gleiche sagen. Viel Erfolg.
     
  16. #15 Stolzenberg, 14. August 2014
    Stolzenberg

    Stolzenberg Gast

    Hör lieber auf Kalle und hole Dir externen Sachverstand... - Als weiterer negativer Punkt kommt als Grundsubstanz ein 66er O**L Haus mit ins Rennen. Da gibt es mit der Luftdichtigkeit generell ein Problem. Lasse da lieber noch einmal jemanden unabhängiges drüberschauen! Ich kann aber definitiv bestätigen dass Deine Gebäudesubstanz nicht unbedingt als triviales Sanierungsprojekt zu bezeichnen ist...

    Liebe Grüße aus dem Harz!
     
  17. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Gast943916

    Gast943916 Gast

    Nebenbei: die Folie sieht zu arg gespannt aus und die Befestigungen (Tackerklammern) wohl zu weit auseinander,
    da sollte zumindest noch eine Latte aufgeschraubt werden
     
  19. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    wenn sich das jemand (mit kompetenz) vor ort anschaut,
    sollte auch der ganze dachquerschnitt beleuchtet werden.
    nicht, dass ein toter gaul über´s ziel getragen wird.
     
Thema:

Dampfbremse so möglich?

Die Seite wird geladen...

Dampfbremse so möglich? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss

    Dampfbremse zwischen Rigips- Dachgeschoss: Hallo, ich plane die Renovierung des Dachgeschosses und zudem die Neueindeckung inkl. Dämmung (Zwischen- und Aufsparendaemmung) des Daches. Das...
  2. Abstandsfläche - Möglichkeiten

    Abstandsfläche - Möglichkeiten: Liebe Experten, ich habe wieder eine Frage an Euch. Ich beabsichtigte eine Immobilie zu kaufen. Dann prüfte ich Abstände und Grenzmarkierungen...
  3. Dampfbremse und Unterkonstrukiton

    Dampfbremse und Unterkonstrukiton: Hallo zusammen, ich verbau die Dampfbremse vor den Verputzen und putz sie dann sauber ein (Mauerwerk/Ziegel) jetzt die Frage: kann ich jetzt...
  4. Dampfbremse richtig ausführen

    Dampfbremse richtig ausführen: Hallo, Dämme heute mein Dach. Ich habe da aber ein Anliegen zur Dampfbremse. Es ist im übrigen eine Holzbalkendecke mit OSB-Platten darauf....
  5. Schlitze in 14er Betonwand möglich?

    Schlitze in 14er Betonwand möglich?: Hallo ich bin neu hier im Forum und über die große Suchmaschine hierher gekommen. Ich habe folgendes Problem. Wir haben uns ein Reiheneckhaus...