Dampfbremse - vor oder nach verputzen?

Diskutiere Dampfbremse - vor oder nach verputzen? im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo, ich bin dabei, mir meine Dämmung für's Dach mal auszusuchen, aber irgendwie find ich nichts einheitliches, ob das Dach VOR oder NACH dem...

  1. #1 EricNemo, 17.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Hallo,

    ich bin dabei, mir meine Dämmung für's Dach mal auszusuchen, aber irgendwie find ich nichts einheitliches, ob das Dach VOR oder NACH dem Verputzen gedämmt werden soll.

    Mal les ich, dass die Dampfbremse mit eingeputzt werden soll, dann wieder, dass es auf die verputzte Wand angeklebt wird. Ich denke, es wird einfach beide Möglichkeiten geben, oder?

    Welche Vor- und Nachteile bieten die beiden Varianten? Noch hab ich die Wahl^^
     
  2. Robby

    Robby Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    10.901
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Maurermeister, öbuv Sachverständiger
    Ort:
    Kempen / NRW
  3. #3 EricNemo, 17.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    danke, ich hatte zurückgeblättert aber nichts entdeckt.

    richtig weiter hats mir aber nich tgeholfen - nur das ich jetzt sicher weis, dass es beide Varianten gibt.

    Aber ich denke, da wird man auch nie die "bessere" Lösung finden, jedes hat bestimmt seine Vor- und Nachteile die in dem Thread ja zumindest angesprochen werden...
     
  4. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Dämmung und Dampfbremse einbauen und einputzen hat den nicht zu unterschätzenden Vorteil, dass die Konstruktion funktionsfähig hergestellt ist, d.h. die Dampfbrems- und Luftdichtigkeitsebene ist vor Einbringung weiterer Feuchtbaustoffe fertig(mit dem Putzen ja auch die Wandanschlüsse).
     
  5. jhd

    jhd

    Dabei seit:
    13.05.2003
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauinschenör
    Ort:
    Im schönsten Bundesland der Welt!
    Ich

    halte auch das Einputzen der Dampfbremse für die dauerhafteste Lösung, aber Achtung, ich hatte mehrere Fälle bei denen der Putzer beim glätten die Dampfbremse mit der Kelle eingeschnitten hat.

    Gruss Jörn
     
  6. #6 EricNemo, 17.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    mit meiner jetztigen Kentnissstand sehe ich Vor- und Nachteile wie folgt:

    Dampfbremse VOR verputzen: Die Wandverbindung ist optimal, da mit eingeputzt, dafür kann beim Verputzen leicht etwas beschädigt werden, ggf. eben auch unbemerkt...

    Dampfbremse NACH Verputzen: Wandverbindung muss wirklich sauber ausgeführt werden, dafür kein "Verletzungsrisiko" der Dampfbremse beim Verputzen
     
  7. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    lesen:
    - Feuchtigkeit in Dämmebene?
    - Kodensatausfall mit Auffeuchtungen, etc.?
    ...

    Die Dampfbremse stört das nicht, aber die Luftdichtigkeit!
     
  8. #8 Bauwahn, 17.10.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Nicht zu vergessen: wenn die DÄMMUNG vor dem Putzen schon drin ist, die Dampfbremse aber nicht, wird's gerne nass und schimmelig in der Dämmung. Besonders jetzt zur kalten Jahreszeit. Also keine so gute Idee.
    Die Gefahr besteht aber auch ohne Dämmung für den Dachstuhl, wobei der etwas unempfindlicher ist und ohne Dämmung/Dampfsperre meist auch besser durchlüftet, dafür ist er halt im Winter dann kalt, was wiederum nicht so doll ist für den Putz.

    Gruß

    Thomas
     
  9. #9 EricNemo, 17.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    also Dämmung ohne Dampfbremse - daran hab ich noch garnicht gedacht^^ Ich will ja keine halben Sachn produzieren...

    Sprich, zu dieser Jahreszeit, also dem nahendem Winter (Ich rechne in ca 1 Monat mit dem Putzer) hätte die Dämmun gvor dem Putz noch einen dezenten Vorteil für den Dachstuhl beim Austrocken?
     
  10. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    man, man man:

    fertige Konstruktion vor Feuchtbaustoff - alles "funktioniert" wie geplant, Vorsicht beim Einputzen
    Feuchtbaustoff vor fertiger Konstruktion - Gefahr der Auffeuchtung der Konstruktion und Folgeschäden, Herstellung der Luftdichtigkeit vermeintlich problemloser

    fertige Dachkonstruktion = äußere Bekleidung(z.B.Unterdeckplatte oder -folie) + Dämmung + Luftdichtigkeitsebene(= meist Dampfbremse), ebenso in der Kehlbalkenlage
     
  11. #11 EricNemo, 23.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    so, hab mich mal auf Infosuche gemacht.

    Der ISOVER-Berater rät mir, die Dampfbremse mit dem Kartuschendichtstoff oder einem Klebeband am unverputzen Mauerwerk festzukleben und vom Putzer dann mit Gewebeauflage festputzen zu lassen.

    Bei pro clima gefällt mir die CONTEGA PV (http://www2.proclima.com/co/DE/de/contega_pv_prod.html) sehr gut, nur fehlt mir natürlich die Erfahrung um einzuschätzen, welche Ausführung tatsächlich besser/praktikabler ist.

    Wähle ich pro clima, dann würde ich dort ja die gesammte Produktpalette der Dichtung wählen und müsste aber bei dem Dämmmaterial zu einem anderem Hersteller greifen müssen. Somit hätte ich meine Dachdämmung aus zwei unterschiedlichen Systemen - was ich eigentlich nicht wollte, alleine schon wegen späteren Streitigkeiten im Falle von Gewährleistungsansprüchen ("nö, der andere ist Schuld").

    Die Gefahr, die Dampfbremse beim Einputzen zu beschädigen wird bei beiden Varianten identisch sein, nehme ich mal an. Hat jemand mit beiden Systemen Erfahlung? Dämmung und Dampfbremse möchte ich selbst einbauen, wenn also eine der beiden Varianten wesentlich leichter in der Verlegung ist, dann wär das auch ein Argument. (Putz mach ich nicht selber). Laut Hersteller sind natürlich beide Systeme (also jeweils das eigene) ganz pippi selbst zu verlegen.^^
     
  12. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Welcher Zusammenhang besteht zwischen Luftdichtigkeitsebene und Wärmedämmebene? Kannst du erklären wo da das System ist und welchen Einfluss eine Luftdichtigkeits(und Dampfbrems)-folie auf die Funktion der Wärmedämmung hat?
    Entscheidend ist hier eine fachgerechte und sorgfältige Verarbeitung.

    Man, man sonst sind doch alle immer so marketing/ werbungs-geleutert.

    BTW: Contega PV vereinfacht die Verarbeitung mit Gewebe schon ungemein, ist insofern kein Luxus sondern Sparpotential beim Zeitaufwand, es geht aber auch ohne ...

    kann nur relevant werden, wenn nicht vernünftig geplant und dokumentiert - Verarbeitungsfehler sind sowieso aussen vor, dagegen hilft nicht mal ein System ...
     
  13. #13 EricNemo, 23.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    den Tip, Dämmung und Dichtigkeit aus einem System zu kaufen habe ich auch hier im Forum gelesen. Die beiden Dinge haben für mich schon was mit einander zu tun, da sie direkt zusammen gehören.

    Bei der Verarbeitung mit Contega PV:
    - Erleichtert es mir die Verlegung der Dampfbremsfolie an die Wand gegenüber dem Dichtstoff?
    - Oder erleichtert es eher die Arbeit des Putzers, ggf. sogar zeitlich so relevant dass es dort Kosten spart?
     
  14. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Frage: Kannst du erklären welchen Einfluss eine Luftdichtigkeits(und Dampfbrems)-folie auf die Funktion der Wärmedämmung hat und umgekehrt?

    Der Dichtstoff an der unverputzen Wand ist mehr Fixierung als Dichtung - Erklärung im Forum
    Natürlich muss das Gewebe dann nicht anderweitig mit der Folie verbunden werden.
     
  15. #15 EricNemo, 23.10.2007
    EricNemo

    EricNemo

    Dabei seit:
    16.08.2007
    Beiträge:
    1.191
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent
    Ort:
    München
    Wenn die Dampfbremse undicht ist, dann wird der Dämmstoff nass und verliert somit an Dämmeigenschaft, oder? Für mich - als privater Bauherr - ist die Dämmung und Dichtigkeit eben "ein Ding". Technisch geb ich dir recht, dass - wenn beides optimal ausgeführt - die zwei Dinge einfach nur nah beisammen sind, aber sonst nix miteinander zu tun haben. Ich fühl mich halt immer wohler, wenn ich sowas von einem Hersteller hab. Schon gut möglich, dass ich das überbewerte in diesem Fall^^
     
  16. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Wenn als Schadensursache beine undichte dampfbremsende Luftdichtigkeitsebene ausgemacht ist und weiter als Ursache ein Verarbeitungsfehler ausgeschlossen ist, wo ist da das Problem?

    dieser vermeintliche Nutzen lässt sich gut vermarkten.
     
  17. Bird

    Bird

    Dabei seit:
    18.10.2007
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Controller
    Ort:
    Bayern
    Bin ebenfalls gerade an meiner Zwischensparrendämmung. Um meine Vormauerungen komplett fertig machen zu können will ich bereits jetzt meine Dämmung anbringen und dann erst im Frühjahr verputzen. Verwende Knauf Unifit Thermolan WLG 035 200mm (7,49€ netto/qm) und die günstige PRIMA Dampfbremsfolie. Klebebänder SIGA SICRALL. Für die Abdichtung am Mauerwerk habe ich mir Kartuschen von SIGA Primur bestellt.

    Bei der Wandabdichtung bin ich mir auch nicht so ganz sicher. Laut Produktbeschreibung SIGA (http://www.siga.de/product/documents/KM2881GAPrimurKartdt_000.pdf) soll die Wandabdichtung erst auf den bestehenden Putz erfolgen. Ich würde das aber lieber gleich direkt auf mein Mauerwerk anbringen. Kann ich dafür trotzdem SIGA PRIMUR verwenden und später drüberputzen ? Hält SIGA PRIMUR wirklich gut auf Ziegel ?
     
  18. jetter

    jetter

    Dabei seit:
    30.05.2002
    Beiträge:
    1.061
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bau-Ing.
    Ort:
    natürlich Mecklenburg
    Benutzertitelzusatz:
    Dat löppt
    Aufgrund des Fugenanteils und sonstiger Unebenheiten einer Rohbauwand ist keine luftdichte Verklebung möglich, deshalb muss bei alleiniger Abdichtungsversuche mit Kartuschenkleber auf dem ebenen Innenputz gearbeitet werden.
    Natürlich kann aber auch direkt auf sauberen Ziegeln gearbeitet werden, allerdings ist diese Verklebung allein dann keinesfalls luftdicht und muss auf jeden Fall eingeputzt werden.
     
  19. #19 Bauwahn, 24.10.2007
    Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Und aufpassen, bei Vorwandinstallationen an Aussenwänden. Hier zuerst die Wand verputzen, denn sonst ist die Wand im Bereich der Vorwand nicht luftdicht.

    Gruß

    Thomas
     
  20. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    saugut, auch andere Produkte z.B. Förch
    wenn ma schon dabei sind.

    Aus meiner Sicht ist auf Putz die bessere lösung, und auch die einfachere, und preiswertere.

    Dem Putzer nicht unnötig das Leben schwer machen.

    Sicherlich kommt mal auch nee Decke an die Wände, die Randleisten oder U / Winkel werden gedübelt. :confused:

    Da ist doch besser , Folie auf den Putz, mit Folienkleber in einer leichten Schlaufe nach oben , oberhalb der Deckenhöhe befestigen.
    Folie überstehen lassen, meine Randbefestigung dran, diese drückt die Folie nochmals an die Wand , dann kann bei GK Platten die Folie verbleiben, nach der montage GK ist diese gleichzeitig eine Trennung zwischen Decke und Wand . ( man spart das Trennband )
    Nach dem Spachteln abschneiden, Acrylfuge, fertig .

    Peeder
     
Thema: Dampfbremse - vor oder nach verputzen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfbremse einputzen

    ,
  2. dampfsperre einputzen

    ,
  3. dampfbremse wandanschluss putz

    ,
  4. dampfbremse vor oder nach verputzen,
  5. Dampfbremse verputzen,
  6. Ist die dampfsperre am fertigen putz zu kleben,
  7. dampfbremse an mauerwerk verkleben,
  8. klebeband dampfbremse verputzen,
  9. dampfbremse putz,
  10. tiefengrund bei primur,
  11. klimamembran vor oder nach dem verputzen,
  12. verputz auf dampfbremse,
  13. dampfsperre an wand verkleben,
  14. dampfsperre verputzen,
  15. auf dampfbremsfolie verputzen,
  16. putz dampfbremse,
  17. wandanschluss dampfsperre einputzen,
  18. isover dampfsperre überputzbar ?,
  19. Auf Dampfbremse putzen,
  20. anschlussstreifen vor oder nach verputzen,
  21. dampfbremse vor dem verputzen,
  22. dampfsperre übergang wand,
  23. dampfbremse an wand verkleben,
  24. putz auf dampfbremse,
  25. dampfsperre auf backstein kleben
Die Seite wird geladen...

Dampfbremse - vor oder nach verputzen? - Ähnliche Themen

  1. Dampfbremse Bad

    Dampfbremse Bad: Hallo alle zusammen, mein Mann und ich sind nun im innenausbau angekommen. Nun stellt sich uns die Frage, wie wir die Dampfbremse im...
  2. Hilfe: Dampfbremse im 1.DG. an eingemauerte Deckenbalken anschließen

    Hilfe: Dampfbremse im 1.DG. an eingemauerte Deckenbalken anschließen: Hallo zusammen, ich benötige dringend eine gute Idee, wie ich die Dampfsperre im 1. Dachgeschoß auf dem Boden anschließen soll, da die...
  3. Dampfbremse Anschluss angrenzende Bauteile

    Dampfbremse Anschluss angrenzende Bauteile: Hallo liebes Form, ich habe eine kurze Frage und wäre für ein Feedback sehr dankbar. Wir sind gerade dabei ein altes Haus aus den 50er Jahren zu...
  4. Dachbodenausbau und Dampfbremse

    Dachbodenausbau und Dampfbremse: Hallo, ich möchte meinen Dachboden ausbauen. Im 1. OG sind die Decken bereits realisiert durch Rigips und verfügen leider über keine Dampfbremse....
  5. Untersparrendämmung: Erneut Dampfbremse?

    Untersparrendämmung: Erneut Dampfbremse?: Hallo, ich habe auf meinem Dachboden eine 10 Jahre alte Zwischensparrendämmung und darüber eine Dampfbremse. Nun möchte ich, zwecks Ausbau, eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden