Dampfbremsfolie auf Rohfußboden oder Estrich kleben...?

Diskutiere Dampfbremsfolie auf Rohfußboden oder Estrich kleben...? im Dach Forum im Bereich Neubau; :shades Hallo Forum, kurze Frage bzw. Eure Meinung. Baumassnahme Reihenhaus/Bauträger. Jetzt haben wir einen SV zur Hand :e_smiley_brille02: ....

  1. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    :shades Hallo Forum,
    kurze Frage bzw. Eure Meinung. Baumassnahme Reihenhaus/Bauträger. Jetzt haben wir einen SV zur Hand :e_smiley_brille02: . Wir hatten letzte Woche eine techn. Begehung zusammen mit dem Bauträger da sich doch einige Mängel auftaten und wir eine Bauleitung haben die nicht auf uns Erwerber hört! Nun kommunizieren wir nur noch mit unserem SV und alle werden nervös/kleinlaut und hören endlich zu :28:

    Bau uns wurde die Dampfbremsfolie nicht auf den Rohfußboden heran geführt (verklebt). Die Bauleitung klebt diese angeblich immer auf den fertigen Estrich, damit ist aber unser SV nicht einverstanden -> grober Planungsfehler.
    Jetzt Eure Meinung dazu, wie wird dieses im Neubau gemacht? Ich hab hierzu leider kein Regelwerk oder den "Stand der Technik" gefunden wie dies ausgeführt werden sollte.

    Was meint Ihr, Folie auf Rohfußboden oder fertigen Estrich verkleben?
     

    Anhänge:

  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Gast943916, 7. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    Dein SV hat schon recht, die DB muss am Rohfussboden verklebt werden, da sonst die Möglichkeit besteht, dass Feuchtigkeit unter den Estrich gelangt.
    Nebenbei: die Kabeldurchführungen sind einsame Spitze......
     
  4. Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16. August 2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Ich glaube Elektriker lernen es nie... der helle Wahnsinn. Frag dich doch selber, wo die Feuchtigkeit aus dem Estrich, die defintiv drin steckt hin soll? Dein SV hat recht. Zumal die Ausschnitte am Fenster schon verkehrt sind... zumindestens der Untere.
     
  5. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Schlussfolgerung richtig. Begründung Falsch.

    Es geht beim Kleben der Folie auf den Rohfussboden nicht um die Dampfdiffusion, sondern um die Luftdichtigkeit. Da der Estrich seitlich NICHT luftdicht mit der Wand verbunden ist (wäre dann nämlich nicht mehr schwimmend) muss die Folie mit dem Rohfussboden verklebt werden und mit der Wand. Die Kabeldurchführungen sind nicht nur einsame Spitze, sondern würden bei mir zu den Worten: "Einmal neu" führen. Was haben die Kabel HINTER der Lufdichtigkeitsebene zu suchen? NICHTS. Also: Einmal NEU. Völlig Planlos.

    Das Regelwewrk dazu ist die DIN 4108-7.

    Bevor der Estrich reinkommt, gibt es einen Einsatz der blasenden Tür.
     
  6. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Von völliger Planlosigkeit zeugt auch das Einbringen des Estriches VOR der Luftdichtikeitsebene und die scheinbar falsche Befestigung der Folie an der Wand ... fehlt nur noch, dass die Wand eine Trockenbauwand ist ... Ich habe das Gefühl, dass bei den Bauträgern Bundesweit die selben unbelehrbaren Vollpfosten arbeiten.
     
  7. #6 Nordpassat, 7. August 2014
    Nordpassat

    Nordpassat

    Dabei seit:
    21. Juni 2014
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektromeister
    Ort:
    Cuxhaven
    Welcher Elektriker legt denn die Kabel HINTER die Folie?
    Da kann ich mich nur für meine Kollegen schämen :-(
     
  8. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Könnte gut sein, dass die dich nicht verstehen ...
     
  9. #8 Gast943916, 7. August 2014
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    nö, du hast es nur besser beschrieben und ausgedrückt
     
  10. 1973rd

    1973rd

    Dabei seit:
    11. Januar 2010
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    zimmermeister
    Ort:
    emkendorf
    Moin, so isses meistens, ohne Hand und Verstand. MfG
     
  11. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Danke für die Rückantworten und Eure Meinungen! Die Wände rechts und links sind verputzt (KS-Mauer), da hätte man auch besser vorher die Folie anbringen können und dann erst verputzen.

    Die anderen Fehler kennen wir auch bereits. Kabeldurchführungen ganz schlecht, erst mal anders planen und wenn schon ein Kabel mal durchgeführt wird muß, dann bitte mit einer vernünftigen Manchette.
    Auch der untere Fensteranschluss ist falsch, richtig erkannt :-) , die warme Luft der Heizung trifft nicht die komplette Scheibe sondern erst im 2.Drittel, Kondensat im unterem Bereich der Fenster wird sich bilden.

    Der Dachbereich bzw. Trockenbau wurde eh angehalten. SV macht jetzt einen Bericht fertig, Nachbesserungen und/oder alles nochmal vernünftig neu machen. Die Folie auf den Rohfußboden ist jetzt nicht mehr möglich. SV hatte bereits einen Vorschlag, am Estrich an der Fußpfette nen Streifen abtrennen und dann die Folie an Rohfußboden kleben. Da wir einen Drempel bauen werden, wäre dies für mich als Alternative OK, der SV hat dies vorgeschlagen.

    Mal sehen wie es weiter geht.
     
  12. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Was würde ggf. passieren wenn ich sagen würde, ok, mit dem verkleben der Folie auf dem Estrich gebe ich mich zufrieden? Wäre es extrem "tragisch" bzw. hätte es große Auswirkungen oder ist das mit leichten Bauchschmerzen zu verkraften (keine große Gefahr)?
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    ein Stecknadelkopf großes Loch in der Luftdichtigkeitsebene kann durch durchströmende Luft zu einer vollständigen Durchfeuchtung der Dämmung führen. Von konstruktiven Schäden am Dachstuhl gar nicht gesprochen.

    Die Lücke durch den Randdämmstreifen ist definitv größer als ein Stecknadelkopf.
     
  14. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    So, gestern wurde der Estrich im Bereich der Fußpfette eingeschnitten und abgetragen. Ich habe nach Feierabend die ganzen Kabel demontiert und auf den Estrich vor die noch anzubringende Folie gelegt. Jetzt kann die Folie an den Sparren bis herunter auf den Rohfußboden gelegt und verklebt werden.
    Die Kabel und ein Abflußrohr kann nun im Drempel vor der Folie untergebracht werden.

    Es war eine laaaaaange Geburt bis die Bauleitung diese Lösung akzeptiert hat. Die Mängelbehebungen laufen nun, leider geht es nur mit SV da auf Kunden einfach nicht gehört wird. Die Baubranche ist echt einfach nur schlecht....gute Handwerker, Bauträger finden ist einfach katastrophal, ich kann den Spruch "das machen wir immer so...." schon nicht mehr hören :-)
     
  15. Jan81

    Jan81

    Dabei seit:
    8. März 2009
    Beiträge:
    2.847
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachinformatiker
    Ort:
    Sarstedt
    Ich habe eine Frage. Die Dampfsperre ist doch nicht eingeputzt, sonder nur geklebt. Muss den diese nicht mit eine konterlatte befestigt werden?
     
  16. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Ja, diese wird noch mit einer Konterlatte befestigt.
     
  17. Duarally

    Duarally

    Dabei seit:
    12. September 2013
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Estrich ist nu in einem Streifen weg (Fußpfette)...jetzt muß noch die schwarze Folie, Styropor raus, dann noch gesäubert und grundiert werden :shades
     

    Anhänge:

  18. drsos2

    drsos2

    Dabei seit:
    24. März 2014
    Beiträge:
    571
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Handwerker
    Ort:
    Schaan
    Wo steht das denn?
    In der Produktbeschreibung von z.B. Sig* steht, dass für den Kleber aus der Kartusche keine Anpresslatte nötig ist.
     
  19. Gast943916

    Gast943916 Gast

    din 4108
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Teil 7
     
  22. #20 Alfons Fischer, 4. September 2014
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18. November 2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    sicher?

    ich lese in DIN 4108-7: 2011-01:

    in 7.2.1 (da geht es um die Untergründe) steht sinngemäß drin, dass die Untergründe sauber, trocken, fettfrei und frei von sonstigen haftminderten Stoffen und tragfähig sein müssen. verunreinigte bzw. unzureichend tragfähige Untergründe müssen vorgehandelt werden.
    Es wird bei Zweifeln die Rückfrage beim Hersteller empfohlen.

    Sicher, die Eignung des Untergrunds muss grundsätzlich gegeben sein. Aber eine pauschale Forderung nach Anpresslatten gibt es nicht.
     
Thema:

Dampfbremsfolie auf Rohfußboden oder Estrich kleben...?

Die Seite wird geladen...

Dampfbremsfolie auf Rohfußboden oder Estrich kleben...? - Ähnliche Themen

  1. Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?

    Kücheninsel auf Estrich befestigen - Stützbefestigung kleben?: Hallo, in unsere ETW wird Estrich mit Fußbodenheizung eingebaut. Unsere zukünftige Küche baue ich selbst auf (Ikea). Jetzt benötigen wir wegen der...
  2. Estrich ausgleich und belegen

    Estrich ausgleich und belegen: Hallo, wir haben folgendes Problem bei einer Renovierung Altbau, bestehender Estrich hat ein Gefälle von 0 - 3,5 cm, wie können wir diese...
  3. Fliesen auf jungem Estrich

    Fliesen auf jungem Estrich: Moin zusammen. Ich habe ein altes Haus saniert habe meinen gipsputz gerade trocken und bekomme nächten Freitag am 8.12 Zementestrich. Der Estrich...
  4. Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?

    Neuen Estrich mit FBH vor Frost schützen?: Hallo, am Mittwoch wird bei uns der Zementestrich eingebaut. Das Aufheizprotokoll startet nach 21 Tagen. Kann ich vorher um den Bau insgesamt...
  5. Fußbodenverteiler kein Estrich

    Fußbodenverteiler kein Estrich: Hallo Zusammen, innerhalb unserer Verteilerkästen wurde kein Estrich o.ä. aufgefüllt. Ist das so in Ordnung bzw sauber ausgeführt? Meiner Meinung...