Dampfdiffusion - durch natürliche Dämmstoffe

Diskutiere Dampfdiffusion - durch natürliche Dämmstoffe im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hello den Experten, Ich habe Aufsparren-Dämmung mit Holzfaserplatten vor, der bestehende Innenausbau hat keine Dampfsperre, sowas war '72 noch...

  1. #1 Georg Rehnert, 9. Juli 2008
    Georg Rehnert

    Georg Rehnert

    Dabei seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dpl. Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Hello den Experten,
    Ich habe Aufsparren-Dämmung mit Holzfaserplatten vor, der bestehende Innenausbau hat keine Dampfsperre, sowas war '72 noch nicht so üblich.
    Ich kann nicht voll-entkernen um so eine zu installieren.
    Mir ist eine diffusionsoffene Bauweise auch sympatischer als rundum mit Kunstoff abdichten, was ja auch schon unter Experten recht umstritten ist
    Holzfaserplatten sind saugfähig und können, in Gegensatzzu Mineralstoffen, gewisse Mengen Tauwasser aufnehmen um es dann in einer Verdunstungsperiode unter der belüfteten Ziegeldeckung wieder abzugeben.
    Wie ist dieser Vorgang zu packen, wer hat da Erfahrung und kann mir, basierend auf diesen Erfahrungen und weniger auf der DIN, entsprechend raten?
    Gruss
    Georg
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ach.
     
  4. #3 Georg Rehnert, 10. Juli 2008
    Georg Rehnert

    Georg Rehnert

    Dabei seit:
    9. April 2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dpl. Ingenieur
    Ort:
    Berlin
    Ja, Ach, - ich bin mal durch die Seiten von Konrad Fischer gestiegen, es gibt noch andere.
    Auf dem Gebiet gilt doch auch: Unmöglich gibt's eigentlich nicht, es sollte immer heissen: Noch nicht möglich,- und nach Lösungen suchen. Das tue ich.
    Aber habe ich nun etwa mit dieser Erwähnung eine weitere Diskussion abgewürgt?
    Es wäre bedauerlich und engstirnig.
    Wissen zu kommunizieren ist eine der edelsten Fähigkeiten unserer Spezies, aber das verlangt Grösse. Foren wie dieses bilden die Plattform,- nutzet sie!
    Gruss
    Georg
     
  5. #4 Erdferkel, 10. Juli 2008
    Erdferkel

    Erdferkel

    Dabei seit:
    4. Januar 2007
    Beiträge:
    655
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Vertrieb
    Ort:
    Thüringen
    Hurra! Jetzt ist auch hier der böse Name gefallen!
    Popkorn her!
     
  6. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Ich ahnte es.
    Tschuldigung, für Transzendentes bin ich kein Experte.
     
Thema:

Dampfdiffusion - durch natürliche Dämmstoffe

Die Seite wird geladen...

Dampfdiffusion - durch natürliche Dämmstoffe - Ähnliche Themen

  1. Lichtgraben abfangen - Natur- oder Betonsteine?

    Lichtgraben abfangen - Natur- oder Betonsteine?: Hallo, an unserem Neubau stehen im nächsten Jahr die Aussenanlagen an. Derzeit ähnelt unser Grundstück noch einer Mondlandaschaft. Der Aushub und...
  2. Abdichtung Bodenplatte gegen Dampfdiffusion

    Abdichtung Bodenplatte gegen Dampfdiffusion: Guten Tag zusammen, wir bauen gerade ein Zweifamilienhaus ohne Keller und haben folgendes Problem. Um unser Haus vor Dampfdiffusion zuschützen,...
  3. Anwaltsempfehlung Münchener Osten (per PN natürlich)

    Anwaltsempfehlung Münchener Osten (per PN natürlich): Hallo zusammen, Der Bauträger meines aktuellen Häuschens (schon vor längerer Zeit bezogen) ist bzgl einer Mangelbeseitigung sehr uneinsichtig...
  4. Unbekannter Dämmstoff (?) Styrodur? Asbest?

    Unbekannter Dämmstoff (?) Styrodur? Asbest?: Hallo Zusammen, wir haben im Rahmen unseres Umbaus ein unbekanntes Material entdeckt. Die oberste Geschossdecke ist derzeit wie folgt...
  5. Natürliches Gelände

    Natürliches Gelände: Hab einen Bauplan für ein EFH im Landratsamt liegen. Baubeginn soll März sein. Das natürliche Gelände des Bauplatzes liegt ca. 80-90 cm über dem...