Dampfdiffusion in Außenwänden – Auch ein Thema trotz Lüftungsanlage?

Diskutiere Dampfdiffusion in Außenwänden – Auch ein Thema trotz Lüftungsanlage? im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Sehr geehrte Damen und Herren, wir sind heute beim Tüfteln an alternativen, preiswerten Wandaufbauten in Holzständerbauweise für Passivhäuser...

  1. #1 GutenMorgenMann, 11. April 2008
    GutenMorgenMann

    GutenMorgenMann

    Dabei seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Klingenthal
    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir sind heute beim Tüfteln an alternativen, preiswerten Wandaufbauten in Holzständerbauweise für Passivhäuser auf folgendes Problem gestoßen:
    Wir haben einen Wandaufbau bauphysikalisch untersucht, der preiswert ist aber ein sehr schlechtes Diffusionsverhalten hat. Im Bauteil in der Dämmebene entsteht THEORETISCH eine Tauwassermenge von 1,44 kg/m² - also nicht zulässig nach DIN 4108-3. Der Einbau einer Dampfbremse wäre also erforderlich.

    Nun kam aber die Diskussion auf, dass ja die Lüftungsanlage im Passivhaus den Wasserdampf abtransportiert es also nur, wenn überhaupt, zu geringem Tauwasserausfall kommt und die Dampfbremse eingespart werden kann.
    Die Luftfeuchtigkeit bewegt sich doch sicherlich trotzdem zwischen 40 und 60 %. Der Wasserdampfdruck zwischen innen und außen ist immer unterschiedlich und es kommt unweigerlich zur Dampfdiffusion von innen nach außen.
    Wie stark dieser Effekt bei einer Lüftungsanlage ist, konnte ich leider nirgends finden.

    Wie sehen Sie diese Problematik? Ich persönlich würde trotz alledem eine Dampfbremse einbauen. Für die Luftdichtigkeit ist diese Folie nicht erforderlich.

    mfg Holger Schunk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. karle

    karle

    Dabei seit:
    29. März 2008
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Knecht
    Ort:
    Deutschland
    Wie wurde die Menge ermittelt? Glaser?
     
  4. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Ich meine die Diskussion erübrigt sich. Die Norm, und dafür ist sie da, gibt die Randbedingungen vor. Alles was drüber liegt sollte als Bonus angenommen werden.
    Aus gleichem Grunde könnte man damit spekulieren, dass bei der nächsten Party sicherlich nicht vier schwergewichtige Personen auf einem qm Balkon stehen und hier die Lasten im vorhinein auch gleich noch abmindern.
    Eigenverantwortlichkeit ist gut, hier aber vielleicht nicht ganz zielführend.

    Andererseits würde mich der Wandaufbau brennend interessieren der so günstig ist das er Plaste braucht. Vielleicht stellst du diese hier einmal zur Diskussion.
     
  5. mls

    mls Bauexpertenforum

    Dabei seit:
    4. Oktober 2002
    Beiträge:
    13.790
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    twp, bp
    Ort:
    obb, d, oö
    mr jones .. :)
    kennst du doch: gk+span+folie+12dämm+span+6wdvs+kh-putz
    billiger geht nicht.
     
  6. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Selektive Wahrnehmung :D
     
  7. #6 Hendrik42, 12. April 2008
    Hendrik42

    Hendrik42

    Dabei seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    730
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hobby
    Ort:
    Norddeutschland
    Benutzertitelzusatz:
    Wärmepumpenbetreiber
    Hat man noch einen Dampfdruck, wenn man die Lüftungsanlage so einstellt, dass ein leichter Unterdruck im Haus entsteht?

    Ich meine, wenn immer ein Unterdruck herrscht, dann kann warme, feuchte Innenluft eben gar nicht erst in kühlere Außenbereiche kommen.

    Trotzdem würde ich beim Wandaufbau sicherlich nicht an einer solchen Stelle sparen wollen, die Wände und ihre Dämmeigenschafen sollen schließlich Jahrzehnte halten.

    Gruß, Hendrik
     
  8. #7 GutenMorgenMann, 14. April 2008
    GutenMorgenMann

    GutenMorgenMann

    Dabei seit:
    24. April 2007
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauingenieur
    Ort:
    Klingenthal
    Die Ermittlung erfolgte über Glaser.

    Es geht um einen Passivhaus-Wandaufbau:
    GKB,
    Dampfbremse,
    MiWo/Holzständer
    OSB
    WDVS
     
  9. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. R.J.

    R.J.

    Dabei seit:
    14. April 2006
    Beiträge:
    1.206
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Zimmerer & Holzingenieur
    Ort:
    Göttingen
    Geht doch, noch `ne Platte gespart.:p
     
  11. Bauwahn

    Bauwahn

    Dabei seit:
    5. Februar 2007
    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl.-Ing.
    Ort:
    Ulm
    Der Dampfdruck ist von der Lüftungsanlage absolut unbeeindruckt. Man könnte sogar argumentieren, dass durch die erhöhte Luftumwälzung einer KWL ständig für gleichbleibend hohe Luftzfeuchtigkeit an der Oberfläche gesorgt wird, während andernfalls die wegdiffundierte Feuchtigkeit zeitweilig fehlt.
    Und der minimale Unterdruck einer Lüftungsanlage von ein paar Pa ist gemessen am normalen Luftdruck von ca. 100000 Pa geradezu witzlos.

    Gruß

    Thomas
     
Thema:

Dampfdiffusion in Außenwänden – Auch ein Thema trotz Lüftungsanlage?

Die Seite wird geladen...

Dampfdiffusion in Außenwänden – Auch ein Thema trotz Lüftungsanlage? - Ähnliche Themen

  1. großer Riss in der Aussenwand

    großer Riss in der Aussenwand: Hallo Leute :) ich erwäge den Kauf eines Hauses, bei dem es jedoch ein Problem mit für mich nicht absehbaren Kosten gibt: das Haus hat an einer...
  2. Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton

    Paar kleine Fragen zum Thema Decke abhängen Holz/Gipskarton: Hallo Bauexperten, ich möchte im Keller in einem 3,8mx4,8m großen Raum die Decke abhängen (für Spots und als "Kabelkanal"). Der Keller ist voll...
  3. Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?

    Vorwand an Haus-Außenwand - wie sanieren?: Hallo! Wir sind frischer Eigenheimbesitzer - Baujahr 1979. Nun ist uns beim renovieren aufgefallen, dass alle Außenwände "hohl" klingen. Es...
  4. Außenwand innen vormauern

    Außenwand innen vormauern: Hallo liebe Bau-Erfahrene, ich versuche gerade das Ergeschoss eines Zweifamilienhauses von 1870 zu sanieren. Nachdem ich Videos von Konrad...
  5. Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand

    Sanierung alte Außenwand = mittlerweile eine Innenwand: Guten Tag, erneut habe ich ein Anliegen, welches ich so nicht im Forum finden konnte. Sollte es bereits einen Beitrag hierzu geben, bitte ich um...