Dampfduschen welche Energiequelle?

Diskutiere Dampfduschen welche Energiequelle? im Sanitär Forum im Bereich Haustechnik; ich möchte eine dusche mit den neuersten angeboten ,wie dampfduschsysteme oder duschleisten instalieren. komme ich mit einem durschlauferhitzer...

  1. wptoni

    wptoni

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmeldetechniker
    Ort:
    Bonn
    ich möchte eine dusche mit den neuersten angeboten ,wie dampfduschsysteme oder duschleisten instalieren.
    komme ich mit einem durschlauferhitzer hin?
    leitungslänge,querschnitt, typ , leistung ???
    vielen dank
    toni
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Zum Duschen geht es bei 13,5 kW los, aber das ist mager. Richtig brauchbar wird es mit 18kW, dann kommt die Luxusklasse mit 21kW oder gar 24kW.
    In jedem Fall bei DLE unbedingt elektronisch geregelte Version einsetzen!

    Bevor man sich über Fragen wie Leitungsdimensionierung Gedanken macht, ist vorab zu klären, ob an jenem Hausanschluß überhaupt ein DLE zulässig ist!
    Man erkundige sich beim zuständigen VNB.
    Nicht erschrecken - es kann sein, daß dafür eine Verstärkung des Hausanschlusses nötig ist. Dabei können - je nach örtlicher Situation - Kosten von einigen tausend Euro anfallen.

    Alternativ sollte man einen druckfesten Speicher (z.B. mit 100l ins Auge fassen). Der geht elektrisch praktisch immer - wenn der Platz dafür vorhanden ist.
     
  4. Jonny

    Jonny

    Dabei seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    4.343
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Elektroinstallateur
    Ort:
    84104 Tegernbach
    Vorher auch den Stromtarif checken!
    Bei uns hier (eon) geht DLE im Heiztarif nur mit Sperrzeiten, oder man hängt ihn in den normalen Tarif.

    Grüsse
    Jonny
     
  5. wptoni

    wptoni

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmeldetechniker
    Ort:
    Bonn
    erstmal vielen dank für die ersten antworten.
    kommt ein durchlauferhitzer mit der durchflussmenge für diese systeme ,wie ein dampfduschsystem mit den vielen düsen , überhaupt hin?
    gruß
    toni
     
  6. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Also bei 18kW oder weniger hätte ich gewaltige Bauchschmerzen. Ein 24kW DLE liefert grob etwa 10-12 Liter/Minute. Selbst das kann bei vielen Düsen (gleichzeitig) eng werden. So ein Standard-Duschpaneel bestückt mit 3 x 4 Düsen benötigt auch locker 12 Liter/Minute. Es gibt natürlich Varianten mit weniger Wasserdurchsatz (und solche die mehr benötigen).

    Wie der DLE angeschlossen wird ist dann abhängig von den Herstellervorgaben. In den techn. Unterlagen steht alles beschrieben. Bei einem 24kW Gerät werden dann schnell 5 x 6mm2 fällig und eine Absicherung mit 40A. So ein Ding kann man also nicht mehr in eine Steckdose stecken..:biggthumpup:

    Zuerst die techn. Daten zur Dampfdusche usw. studieren, dann den DLE auswählen und danach an die E-Installation denken. Sonst wird´s nix mit dem Duschvergnügen.

    Gruß
    Ralf
     
  7. wptoni

    wptoni

    Dabei seit:
    5. März 2008
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fernmeldetechniker
    Ort:
    Bonn
    vielen dank ralf , jonny , julius ,

    weil es eine neuinstall. ist und der Zähelschrank ganzi n der nähe ist ,geht das mit den 5*6mm² und den 24kw klar.
    ist bei 12l/min. bei dieser variante mit durchlauferhitzer das ende erreicht?
    welcher rohrdurchmesser wird empfohlen? (15er 22er oder 28er für kalt und warm)
    gruß
    toni
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Julius

    Julius

    Dabei seit:
    25. März 2004
    Beiträge:
    23.213
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kabelaffe
    Ort:
    Franken
    Benutzertitelzusatz:
    Werbung hier erfolgt gegen meinen Willen!
    Es liegt also bereits eine Zustimmung des zuständigen VNB für den Anschluß eines 24kW-DLE vor?
    Oder wie hat man das zu verstehen?
     
  10. R.B.

    R.B.

    Dabei seit:
    19. August 2005
    Beiträge:
    48.841
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dipl.Ing. NT
    Ort:
    BW
    Nö. Geht nicht gibt´s nicht, solange die Hauptsicherung im Hausanschlußkasten hält....oder auch nicht.:yikes

    Was für Rohr soll verwendet werden? CU? Verbundrohr?
    Über den Daumen gepeilt sollte ein 20er Verbundrohr ausreichen.

    Gruß
    Ralf
     
Thema:

Dampfduschen welche Energiequelle?

Die Seite wird geladen...

Dampfduschen welche Energiequelle? - Ähnliche Themen

  1. Dampfdusche selber bauen

    Dampfdusche selber bauen: Hallo zusammen :winken Wir wollen demnächst umbauen und uns ist für´s Bad eine Dampfdusche ins Auge gefallen. Da wir die Dusche ebenerdig...
  2. Dampfbremse bei Dampfdusche....

    Dampfbremse bei Dampfdusche....: Hallo Foremsgemeinde, nächstes Jahr steht bei mir der Umbau meines Bads im DG an. Ich beabsichtige dort auf der Stirnseite (eine Seite...
  3. Acryl Duschtasse gerissen und undicht (Dampfdusche)

    Acryl Duschtasse gerissen und undicht (Dampfdusche): Hallo zusammen, ich habe eine Dampfdusche vor 2,5 Jahren (Keine Garantie mehr grummel) aus einem Baumarkt (1000€) gekauft. Der Dampfgenerator...
  4. Beschluss für Alternativ Energiequelle?

    Beschluss für Alternativ Energiequelle?: Hi, wir waren gestern bei einem BT und da wird behauptet das Häuser die nun gebaut werden eine alternative Energiequelle besitzen müssen. In...
  5. Unterbau für Whirlpool und Dampfdusche

    Unterbau für Whirlpool und Dampfdusche: Hallo, ich möchte in meinem Hobbyraum (35qm) einen Whirlpool und eine Dampfdusche installieren. Der komplette Nassbereich soll ca. 10qm...