Dampfsperre / bei Undichtigkeit Dampfsperre beidseitig kleben?

Diskutiere Dampfsperre / bei Undichtigkeit Dampfsperre beidseitig kleben? im Spezialthema: Wind- und Luftdicht Forum im Bereich Bauphysik; Hallo, das Thema klingt vielleicht etwas unklar. In einem Raum ziehts aus den Deckenspots, d. h. irgendwo ist die Dampfbremse undicht. War sie...

  1. #1 webmonsterle, 11. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hallo,
    das Thema klingt vielleicht etwas unklar. In einem Raum ziehts aus den Deckenspots, d. h. irgendwo ist die Dampfbremse undicht. War sie beim BDT nicht, also hat sich wohl eine Klebenaht irgendwo gelöst.
    Von oben komme ich relativ problemlos nochmal ran, könnte also die Überlappung von oben nochmal verkleben. Spricht irgendwas gegen so ein Vorgehen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Mach, wenn es danach dicht ist ist alles gut
     
  4. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Sicherlich eine GK Decke ??
    Es muß nicht die Dampfbremse sein .

    Peeder
     
  5. #4 webmonsterle, 11. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Ja sorry, ist ne GK-Decke. Es zieht auch nur bei starkem Wind, tritt zeitgleich mit dem Windböengeräusch auf. Die Spot-Töpfe wurden nicht winddicht ausgeführt. Die Überlappung ist ca. 2,20 m von der Außenwand entfernt (verläuft längs in Firstrichtung).
    Aufbau ist GK, Dachlatten, Dampfbremse, Balkenlage, 24er Kn... Dämmfilz, Rauspund. Dampfbremse wurde an den Außenwänden mit einer Klebewurst angepappt und vermutlich nicht überputzt.
    Wenns also nicht an der Überlappung undicht ist, dann kanns auch ringsum sein. An den Nicht-Giebelwänden könnte man auch von oben noch einen Klebestreifen aufsetzen, halb Dampfbremse, halb Beton-Ringanker.
     
  6. #5 gunther1948, 11. Januar 2014
    Zuletzt bearbeitet: 11. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    und wie siehts da mit der dampfbremse und der diffusiosdichtigkeit aus. noch ein fehler????.
    wurde die gk-decke vor oder nach dem verputzen der wände eingebaut.
    an den giebeln liegen da die deckenbalken auf dem ringanker oder mauerwerk auf?
    wie hoch sind die giebelwände verputzt?
    gruss aus de pfalz
     
  7. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    4.783
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Auch das wird nicht die Ursache sein, da es unterhalb der Folie zieht .
    Es ist auch schwierig , hier eine Ferndiagnose zu erstellen, auf jedenfall pfeift irgendwo in der Ebene GK - Folie der Wind herein, verstärkt bei Sturm
    ( Sogwirkung ) .
    Winddicht und Luftdichte nicht durcheinander würfeln :konfusius

    Schau mal bei Herbert .....
    http://www.luftdicht.de/winddicht.htm



    Peeder
     
  8. #7 webmonsterle, 11. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @gunther:
    Frage 1: keine ahnung.
    Frage 2: GK-Decke wurde vor dem Verputzen eingebaut
    die Deckenbalken liegen an den Giebeln gar nicht auf (ca. 8 cm Spalt zum Porenbeton-MWK), sondern nur seitlich auf dem Ringanker
    Frage 3: die Giebelwände sind nur im OG bis zur GK-Decke verputzt.
    Also ist grundsätzlich erst mal keine Winddichte im zwischen Dampfbremse und GK-Decke hergestellt, richtig? Andererseits ist der Ringanker umlaufend ausgeführt und die DB unterhalb der Trennstelle Ringanker MWK fürs OG angebracht.

    @peeder: genau so siehts aus. Ferndiagnose geht nicht, das ist klar :-)

    Ich wollte ursprünglich/eigentlich auch nur wissen, ob irgendwelche Gründe dagegensprechen, die Überlappung beidseitig zu verkleben. Das kann ohne größeren Aufwand prophylaktisch gemacht werden. Wenns dann immer noch durchpfeift, ist das Leck an anderer Stelle zu suchen.
     
  9. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin webmonster
    wurde der bdt vor oder nach der gkb montage gemacht
     
  10. #9 webmonsterle, 11. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @sniper: nach Montage GK, dabei wurden auch einige Undichtigkeiten entdeckt und beseitigt. Aber nach Montage ELT wurde keiner mehr gemacht.
     
  11. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Falscher Zeitpunkt.
     
  12. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Jau, da war nämlich der GKT luftdicht...
     
  13. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Und dann hat jemand (der ELI) Löcher in die luftdichte Ebene gebohrt.
     
  14. H.PF

    H.PF

    Dabei seit:
    7. Dezember 2005
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Baufachberater + Staatl. geprüfter Hochbau
    Ort:
    Hückeswagen
    Benutzertitelzusatz:
    Dachdecker+Hochbautechniker
    Lösung: neuen BDT und nebeln. Oben dann gucken wo es rauskommt...
     
  15. Taipan

    Taipan

    Dabei seit:
    12. Oktober 2011
    Beiträge:
    5.673
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    in einem Haus
    Kann funtionieren, wenn der Luftweg unter der Verkleidung nicht zu weit ist und damit die Leckage gefunden werden kann.

    @TE: Zieht es KALT aus den Strahlern?
     
  16. Gast943916

    Gast943916 Gast

    auf dem unverputztem Mauerwerk geklebt, na super.... da hast du dein Problem
     
  17. #16 webmonsterle, 11. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Also beim BDT waren die GK-Platten nicht verspachtelt, hatten reichlich Spalte dazwischen. Den BDT hat einer gemacht, der das regelmäßig für etliche BT und GÜ macht, der hätte sicher gemeckert.
    @gipser: Unverputzt ja, MWK nein, sondern diese Halbschalen, die mit Beton aufgefüllt werden.
    @taipan: Hmm, eigentlich eher lauwarm.

    Ich denke immer wieder, dass ich das Forum am liebsten vor dem Hausbau gefunden hätte, nicht hinterher... Ich glaube, ich zeige besser keine Fotos aus der Bauphase, wer weiß was ihr noch so findet.
     
  18. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    wenn der gkb schon drann war ,wie will dann dein sogenannter bdt profi undichtigkeiten gefunden und beseitigt haben

    mit der uri geller methode oder wie kann ich mir das vorstellen
     
  19. #18 webmonsterle, 12. Januar 2014
    webmonsterle

    webmonsterle

    Dabei seit:
    23. März 2013
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Konstrukteur
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    @sniper: Ich war nicht dabei, habe da auch keine Sach- und Fachkunde. Jedenfalls wurde wohl beim BDT gesehen, durch welchen Spalt es gezogen hat, die entsprechende Platte wieder abgenommen, Loch abgedichtet, neu geprüft, alles für gut befunden.
    Das Ergebnis war ein Dichtheitswert von 0,7 (was auch immer das bedeuten mag), daher gehe ich davon aus, dass alles im grünen Bereich war.

    Zum Eli: an einer Stelle zog es schon mal durch einen Spot, da konnte man dann auch direkt den Fehler sehen: der Spot wurde genau an der Klebestelle eingebaut, die sich dann wieder gelöst hatte. Deshalb vermute ich ja auch eine wieder gelöste Stelle.

    Wobei du mit Uri Geller natürlich trotzdem recht haben könntest, der Typ war später noch als GÜ-seitiger SV für andere Dinge da, da hat er gefühlt nicht gerade professionell gehandelt. Ich habe beruflich mittlerweile mit diversen GÜ und BT zu tun (warum hat man sowas nicht vor dem Hausbau...), nach deren Aussage ist er in der Branche aber durchaus als seriös und gut bekannt.

    Bei einem neuerlichen BDT bin ich mir nicht sicher, ob der viel bringt. Die Decken sind ja alle dicht bis auf die Spots. Über der Dämmung liegt Rauspund. Wo soll man da was vernünftiges erkennen können? Ich hatte beim GÜ schon gefragt, warum nach der E-Installation kein abschließender BDT vorgenommen wurde. Sowohl er als auch SV meinten, das sei nicht üblich - nur auf Wunsch des BH.
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 gunther1948, 12. Januar 2014
    gunther1948

    gunther1948

    Dabei seit:
    5. November 2006
    Beiträge:
    6.917
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    architekt/statiker
    Ort:
    67685 weilerbach
    hallo
    naja dicht beim BDT ist anders.
    ich glaub da sind viele kleine lecks die sich bei windaussendruck summieren.
    mauerwerks fugen usw. ohne bilder wird das nix.

    gruss aus de pfalz
     
  22. sniper

    sniper

    Dabei seit:
    10. April 2007
    Beiträge:
    1.301
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    All in One
    Ort:
    Kohlstädt
    moin webmonster

    deine einbauleuchten ,welche art von einbauleuchten sind das

    halos ,led ???
     
Thema:

Dampfsperre / bei Undichtigkeit Dampfsperre beidseitig kleben?

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre / bei Undichtigkeit Dampfsperre beidseitig kleben? - Ähnliche Themen

  1. Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....

    Vor Fenstermontage 2 cm xps auf Brüstung kleben....: so das die Fenster auf dem xps montiert werden, so ist der Vorschlag des Fensterbauers um Schwachstelle Fensterbank oder unteren Anschluss in...
  2. Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?

    Dampfsperre vs. -bremse: warum ist der Einbau ungleich schwieriger?: Tag zusammen. Habe jetzt ein paar Stunden in das Thema gesteckt und trotzdem nichts dazu gefunden: Man liest ja überall, dass eine Dampfsperre...
  3. Doppelstehfalz-Pultdach undicht

    Doppelstehfalz-Pultdach undicht: Hallo, ich hatte heuer mehrmals einen Wassereintritt bei einem im Frühjahr 2014 verlegten Dopplestehfalz-Dach (Pultdach, Dachneigung 7°, unter dem...
  4. Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht

    Styroporplatten auf Betonwände (Innenseite Kellerwand) kleben. Erfahrungen gesucht: Hallo zusammen, hat jemand Erfahrungen vom Kleben von Styroporplatten auf Betonwände auf der Innenseite und möchte davon berichten? Die...
  5. Undichtheit an Balkontüren Gewährleistung?

    Undichtheit an Balkontüren Gewährleistung?: Hallo, wir wohnen seit drei Jahren in unserem Neubau. Nun habe ich bemerkt, dass im OG zwei Balkontüren nicht mehr richtig schließen. Die beiden...