Dampfsperre Dachboden

Diskutiere Dampfsperre Dachboden im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo zusammen, kurze und knappe Frage: Wir wollen die Knauf Insulation LDS 100 Dampfsperre bei uns im unbewohnten Dachstuhl anbringen....

  1. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Hallo zusammen,

    kurze und knappe Frage:

    Wir wollen die Knauf Insulation LDS 100 Dampfsperre bei uns im unbewohnten Dachstuhl anbringen.
    Ist es egal wie herum die Folie angebracht wird? Oder muss man dabei auf irgendetwas besonderes achten?

    Vielen lieben Dank

    Headi89
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Inkognito, 18. Mai 2016
    Inkognito

    Inkognito Gast

    Dampfsperre ist nichts für DIY.
     
  4. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Kann mit DIY nichts anfangen.

    Außer du meinst Do it yourself.

    Ich denke das wir schon handwerklich so begabt sind, das wir das anbringen können ;)

    Für mich ist das ne ganz normale PE Folie. Ich seh auch keinen Unterschied von den Beschichtungen her, wenn ich die beiden Seiten vergleiche.

    Deshalb nur die kurze Frage: Ob es nen unterschied gibt und wenn ja welche Seite wohin kommt :)
     
  5. #4 Inkognito, 18. Mai 2016
    Inkognito

    Inkognito Gast

    In der Fläche ist das auch kein Problem, das Problem sind Anschlüsse, Durchdringungen und so weiter.
     
  6. #5 Gast943916, 19. Mai 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ganz so einfach ist es nicht....
    da gibt es schon ein paar Fragen
    wo ist die luftdichte Ebene verbaut? Kann die "neue" DB daran angeschlossen werden?
    unbewohnter Dachboden, gibt es eine Belüftung?
    Bodentreppe? wenn ja, welche Ausführung?
    Ist das Mauerwerk für die Anschlüße geeignet?
     
  7. #6 Gast34826, 19. Mai 2016
    Gast34826

    Gast34826 Gast

    @Heady89,

    die "Seite" der Folie ist egal.

    Es ist aber FALSCH, diese (oder eine andere Dampfsperren) im unbewohnten Dachboden einzusetzen.
    Dämmung und Folie MUSS auf die Decke der beheizten und bewohnten Räume.
    Ansonsten heizen Sie durch diese Decke den darüberliegenden Dachspitzboden unnütz.

    Ebenso gut könnten sie Ihren wärmenden Mantel imWinter mit 1 m Abstand zum Pulloover tragen.
    Er - der Mantel - hat dort keine Wirkung.

    Also:
    Dämmung auf oder in die Decke, nicht im Dach über unbewohnten Raum.
     
  8. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Vielen Dank für eure Antworten.

    Also man sagte uns das wir trotzdem eine Dampfsperre unter die Dämmwolle machen sollen also unterm Dach.

    Die luftdichte Ebene, also die Dampfsperre ist nun aktuell erstmal unter der Dämmwolle verbaut.
    Es ist unbewohnter Dachboden, eine Belüftung gibt es so gesehen nicht.
    Bodentreppe ist eine Holzkonstruktion zum ausziehen. Das Mauerwerk ist dafür geeignet, laut Bauunternehmen.

    Wir sind aktuell am Boden dran, worauf müssen wir dort achten?

    Müssen wir also auf dem Dachboden genau die gleiche Dampfsperre nun nochmal verlegen ? Darauf dann Dämmung ? Welche ? Und darüber OSB Platten oder was nimmt man da am besten?

    Je einfacher, umso besser. Der Wohnraum ist halt unbewohnt und dient nur zum Stellen der Heizung wie zum Lagern.

    Vielen lieben Dank

    Headi
     
  9. #8 Gast943916, 7. Juni 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    das sind zwei Paar Stiefel...
    Pilzzucht vorprogrammiert
    wärmegedämmt?
    wofür geeignet?

    klär doch erst mal wie der Aufbau unter dem Dachboden und wo die luftdichte Ebene verbaut ist, so wie du dir das denkst geht das voll in die Hose
     
  10. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Dann müssten wir bitte ganz einfach von vorne beginnen, weil den Aufbau unter dem Dachboden versteh ich nicht so ganz ->> Laie.

    Die Bodentreppe gibt es noch gar nicht. Das mit dem Mauerwerk für Anschlüsse geeignet verstehe ich überhaupt nicht, was hat das Mauerwerk damit zu tun?

    Das Haus wurde komplett inklusiven Dach vom Bauunternehmer gebaut. Wir haben gelegentlich die Dämmung zwischen die Sparren gesteckt und die Dampfsperre angebracht.

    Und nun wollen wir halt Platten auf dem Boden auslegen.
     
  11. #10 Gast943916, 7. Juni 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    weil, so wie du das vorhast zwei von einander unabhängige luftdichte Ebenen ergibt und das geht nun mal gar nicht
    weiss ich nicht, hast du ins Spiel gebracht

    das könnte fatal sein...

    dafür ist ein Forum nicht geeignet

    such dir jemand der Ahnung von der Materie hat
     
  12. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ah gut, vielleicht gibts ja doch noch jemanden der mir helfen kann.

    Zum Thema... hab ich ins spiel gebracht?

    Das hast eindeutig du oben geschrieben, wie sollte ich sonst darauf kommen.

    Ich finde ein Forum ist wohl dafür da um sich von netten helfenden Leuten Tipps zuholen.

    Da bin ich wohl bei dir falsch. Danke trotzdem.
     
  13. #12 Gast943916, 7. Juni 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    benutz mal die Sufu, "abgesoffene Dächer" vielleicht verstehst du dann was ich meine

    Tipps, jederzeit gerne, aber was du hier verlangst ist eine Berufsausbildung

    da hier NIEMAND, nicht mal du selbst den vorhandenen Aufbau und die Zusammenhänge kennt... wie soll man da brauchbare Tipps geben
     
  14. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Ok versuchen wir es nochmal ;)

    Ich verlange keine Berufsausbildung sondern einfach einen kleinen Tipp bzw. ich suche jemanden der mir sagen kann was ich auf den Boden legen kann.

    Es ist ne Obergeschossdecke also Dachbodendecke aus Beton. Darauf ist um den Rand ein 20 cm hoher Betonrahmen. Darauf abgelegt sind 20 cm dicke Holzsparren für das Dach.

    Es ist ein modernes Walmdach ( Stadtvilla ). Zwischen den Sparren befindet sich Dämmwolle. Unter der Dämmwolle bzw. unter den Sparren befindet sich die Dampfsperrenfolie Insulation LDS 100.

    Kommen wir so etwas weiter ? oder kann ich komplett aufhörn? ;)
     
  15. #14 jodler2014, 7. Juni 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Na dann verputzt man die OG -Decke ( Beton ) von Innen ,also vom Wohnraum her und auf dem Dachboden ( beim modernen Walmdach ? ! ) der hoffentlich ungeheizt ist ( also nicht in der thermischen Hülle ) möchtest Du welchen Aktivitäten nachgehen ?
     
  16. #15 jodler2014, 7. Juni 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und die freundlichen Anfragen via Debugger ....sind ab sofort etwas befremdlich ...:shades

    PS : Nur so am Rande !:bef1021:
     
  17. Headi89

    Headi89

    Dabei seit:
    18. Mai 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    NRW
    Verputzt wird die Decke natürlich von unten, also vom Wohnraum aus.

    Oben auf dem Dachboden steht halt nur die Heizung und der Rest soll als "Lagerfläche" dienen.

    Die Frage ist wie ich nun vorgehen muss ich wenn ich das Dach mit Dämmwolle und Dampfsperre versehen habe und nun den Boden legen möchte ala Dämmung / Platten / Folie ?
     
  18. #17 jodler2014, 7. Juni 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Oder genauer :

    Warum müssen die Sparren -Zwischenräume mit " Dämm-Wolle" ausgefüllt werden ???
     
  19. #18 jodler2014, 7. Juni 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Dann lässt man die Heizung eine Heizung sein und achtet darauf ,dass sämtliche Rohrleitungen und Durchdringungen durch die Betondecke absolut luftdicht und lückenlos gedämmt sind .

    Gerade bei einer Gas-Leitung die vom KG / EG ins OG / Dachboden verzogen wird ,wird das spannend ..
     
  20. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 jodler2014, 7. Juni 2016
    jodler2014

    jodler2014

    Dabei seit:
    20. Dezember 2014
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Angestellter
    Ort:
    RP
    Und bevor ich es vergesse :

    Ein modernes Walmdach mit "Restdachboden " incl. Heizungsanlage und Dämmung ..

    Oder eine Lüftungsgerät ?

    Modern ist bei einem Haus ohne Keller ein HWR / HTR .
    Mit Keller natürlich ein klar definierter Heizungs-Raum mit Heizungs- Notschalter !
    In den Räumlichkeiten befinden sich auch die Waschmaschine und der WP- Trockner ..oder ein separater HWR (mit Wama und WT ) ob mit oder ohne KG natürlich incl. Bügelzimmer ...
     
  22. #20 Gast943916, 8. Juni 2016
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    so langsam gibt es ja Infos mit denen man was anfangen kann: Betondecke, Walmdach...

    die Dämmung und DB sind hier kontraproduktiv, jedesmal wenn du die Dachbodentreppe öffnest steigt warme Raumluft ins kältere Dachgeschoß,
    dadurch entsteht Kondensat das wiederum zu Schimmel führen kann, deshalb die Frage nach der Be- u.Entlüftung des Spitzbodens

    die Dachbodentreppe muss wärmegedämmt sein, da sonst warme Luft, auch bei geschlossener Treppe, nach oben steigt

    Fazit: Dämmwolle raus, begehbare Bodendämmelemente einbauen
     
Thema:

Dampfsperre Dachboden

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre Dachboden - Ähnliche Themen

  1. Wie schnell bemerkt man undichte Dampfsperre

    Wie schnell bemerkt man undichte Dampfsperre: Wie schnell bemerkt man, das die Dampfsperre nicht dicht ist und was sind die direkten Fogen? Ich habe Sorge, dass unsere Dampfsperre vor 9 Jahren...
  2. Aufbau Zwischendecke (EG/OG)

    Aufbau Zwischendecke (EG/OG): Hallo zusammen, wir planen aktuell gerade den Ausbau unseres Dachbodens. Es werden zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer und ein Bad mit WC im...
  3. Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden

    Estrich notwendig? nicht ausgebauter, aber gedämmter Dachboden: Hallo Community, wir sind gerade dabei mit einem Bauträger eine DHH zu planen und ich bräuchte bei einer Frage einen Rat. Es geht um den...
  4. Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?

    Dampfbremse und Dampfsperre im Keller bei Laminat?: Hallo, Ich möchte in unseren Keller (mit Fussbodenheizung) Laminat legen. Der Estrich (Zementestrich) würde am 28.Juli 2016 gegossen, also ein...
  5. Zwischensparren Dachboden Neubau

    Zwischensparren Dachboden Neubau: Hallo Community, ich habe versucht mich in viele Themen reinzulesen, leider habe ich bisher noch keinen Thread gefunden der das folgende...