Dampfsperre feucht

Diskutiere Dampfsperre feucht im Dach Forum im Bereich Neubau; Hallo! Wir bauen ein Haus mit Bauträger. Dach ist eingedeckt, gedämmt und die Dampfsperre ist auch angeklebt. Auf der Südseite des Daches ist...

  1. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo!

    Wir bauen ein Haus mit Bauträger.
    Dach ist eingedeckt, gedämmt und die Dampfsperre ist auch angeklebt.
    Auf der Südseite des Daches ist hinter der Dampfsperre (also Richtung Aussenseite) Feuchtigkeit.
    Woran könnte das liegen?

    Vielen Dank!
    Gruss
    Bifi25
     
  2. #2 Hendirk42, 05.04.2005
    Hendirk42

    Hendirk42 Gast

    "Hinter" der Dampfsperre vonn innen gesehen? Also zwischen Dampfsperre und Dämmung?
    Aufbau von Innen: Dampfsperre, Dämmung, Unterspannbahn, Dachpfannen?

    Warum auch immer da Wasser ist, das sollte wegtrocknen, wenn es jetzt warm aufs Dach scheint. Vielleicht ist die Dämmung (welche?) naß geworden und naß verlegt worden?

    Gruß, Hendrik
     
  3. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo Hendrik!

    Ja genau so ist der Aufbau.
    Und die Feuchtigkeit ist nun an der Dämmung.
    Kann die Feuchtigkeit denn nun noch abtrocknen? Ich hab Angst, dass es anfängt zu schimmeln.

    Gruss
    Bifi25
     
  4. #4 Hendrik42, 05.04.2005
    Hendrik42

    Hendrik42 Gast

    Was für eine Dämmung ist es denn? Bei Mineralwolle ist es unwahrscheinlich, dass das schimmelt, weil die ja nicht organisch ist. Und da das Dach auf der Pfannen-Seite ja nicht dicht ist, sollte es da rauslüfen können.

    Ich würde aber nochmal die Dampfsperre sehr gründlich auf Löcher und guten Anschluß ans Mauerwerk etc. prüfen. Nicht, daß die Feuchtigkeit von Innen kommt. Denn wenn da ständig Feuchtigkeit nachkommt, dann kann sich Schimmel vielleicht auch auf der Mineralwolle bilden & halten.

    Siehe auch hier:
    http://www.luftdicht.de/hgf.htm#dachfensteranschluss
     
  5. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo Hendrik!
    Die Dämmung nennt sich Isover.

    Vielen Dank für den Tipp! Der Link ist sehr hilfreich.

    Ich werde sämtliche Anschlüsse kontrollieren und es weiter im Auge behalten!
    Gruss
    Bifi25
     
  6. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Es gibt

    soviel ich, als Nichtdachdecker, weiß unterschiedliche Unterspannbahnen.
    Die einen sind mit Hinterlüftung zu verarbeiten, die anderen funktionieren auch ohne Hinterlüftung.
    Was sagt den der Bauträger zum offenen Wort?
    MfG
     
  7. #7 Gast360547, 05.04.2005
    Gast360547

    Gast360547 Gast

    hmm

    Moin,

    bei den geringen/niedrigen Temperaturen trotzdem eine Umkehrdiffusion?
    Das ließe auf eine recht geringe Dämmstoffdicke schließen.
    Zusätzlich scheint eine sehr hohe Luftfeuchtigkeit in dem Aufbau zu herrschen.
    Auch bei Mifa kann es da zu Schimmelbildung kommen.

    Hatten Sie das Holz entsprechend bestellt und geliefert bekommen?

    Grüße
    stefan ibold
     
  8. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo Lukas,

    der Bauträger meint, die Feuchtigkeit wäre normal und würde aus den Sparren ausdünsten.
    Er wird es aber auch weiterhin beobachten (hoffentlich!).


    Hallo Herr Ibold,

    die Dämmung ist ungefähr so dick wie die Sparren, also ca. 18 cm.

    Was ist Mifa?

    Zum Holz kann ich nichts sagen. Das Holz ist vom Bauträger bestellt worden.

    Gruss
    Bifi25
     
  9. Lukas

    Lukas

    Dabei seit:
    27.03.2005
    Beiträge:
    11.777
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Bodenleger
    Ort:
    B, NVP, IN, St Trop
    Beobachten ist gut

    Kontrolle ist besser. Auch die Feuchtigkeit in den Sparren hat Obergrenzen. Das kann man messen. Der BT soll die zulässige Restfeuchte nachweisen. Nicht mit Papier sondern durch Messung.
    Wenn Feuchtigkeit an der Stelle normal ist, warum dann noch der ganze Zauber mit Dampfsperren? :confused:
    Zumindest sollte man das ganze dokumentieren und so lang der Zustand nicht geändert und die Ursache nicht eindeutig erkannt wurde mal besser nicht weiter zubauen lassen.
    MfG
    PS Mifa = Mineralfaser
     
  10. Bifi25

    Bifi25

    Dabei seit:
    04.04.2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Beamtin
    Ort:
    Köln
    Hallo Lukas!

    Der Bauträger hat die Folie an mehreren Stellen geöffnet, damit die Feuchtigkeit besser abtrocknen kann. Wir werden mit dem weiteren Ausbau ersteinmal etwas warten und weiter beobachten.
    Wir haben die ganze Sache auch dokumentiert.
    Ich melde mich wieder, wenn ich weiss, wie es weiter geht!

    Vielen Dank und Gruss
    Bifi25
     
Thema: Dampfsperre feucht
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dampfsperre feucht

    ,
  2. schwitzwasser unter dampfbremse

    ,
  3. dampfbremse nass

    ,
  4. dampfsperre schrägdach von innen nass,
  5. neubau Feuchtigkeit zwischen Dampfsperre und Rigips,
  6. dampfsperre lässt Feuchtigkeit auf dachboden,
  7. Dampfbremse innen Wand feucht,
  8. Dampfbremse innen Anschluss feucht,
  9. dampfsperre trotzdem wasser feuchtigkeit,
  10. feuchtigkeit auf der dampfsperre,
  11. Feuchtigkeit vor der dampfbremsfolie,
  12. dampfsperre dachfensteranschluß,
  13. feuchtigkeit unter da,
  14. wie feuchtigkeit hinter dampfsperre messen,
  15. feuchte stellen auf dampfsperrbahn
Die Seite wird geladen...

Dampfsperre feucht - Ähnliche Themen

  1. Dampfsperre (Wandputz und Leitungsverrohrung)

    Dampfsperre (Wandputz und Leitungsverrohrung): Folgendes Detail: [IMG] Es besteht der Wunsch, eine Dampfsperre aufzubringen. Mal abgesehen davon, ob hier eine Dampfsperre überhaupt...
  2. Muss noch eine zusätzliche dampfsperre dran ?

    Muss noch eine zusätzliche dampfsperre dran ?: Hallo , An meinem Dach wurde ein neues Dachfenster eingebaut . Letztes Jahr wurde hier schon eine aufdachdämmung vorgenommen Beim Einbau des...
  3. Kellerboden leicht feucht unter Dampfsperre - diffisionsoffener Belag ?

    Kellerboden leicht feucht unter Dampfsperre - diffisionsoffener Belag ?: Hallo liebe Experten, ich bin absoluter Laie ;-) Meine DHH ist 2005 errichtet. Der Keller lt. Baubeschreibung als "wasserundurchlässige...
  4. Fehlende/falsche Dampfsperre in oberster Geschossdecke, Feuchte Platten, Schimmel

    Fehlende/falsche Dampfsperre in oberster Geschossdecke, Feuchte Platten, Schimmel: wir haben in unserem Altbau einen fatalen fehler bei der dämmung der obersten geschossdecke gemacht. mir war nicht bewusst, dass osb-platten...
  5. Wie feucht darf es unter Dampfsperre sein?

    Wie feucht darf es unter Dampfsperre sein?: Hai, folgende Frage: Nachdem es mit der Trocknung des Kellers voran geht, sieht es so aus, als ob an den Stellen, wo die Fussdichtung der...