Dampfsperre im Keller

Diskutiere Dampfsperre im Keller im Mauerwerk Forum im Bereich Neubau; Um gewisse Dämmwerte im Keller meines Neubaus einzuhalten, muss ich nachträglich die Kellerinnenwand mit Styropor abdichten. (Leider). Die...

  1. huggi

    huggi

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker aus Leidenschaft
    Ort:
    Schweiz
    Um gewisse Dämmwerte im Keller meines Neubaus einzuhalten, muss ich nachträglich die Kellerinnenwand mit Styropor abdichten. (Leider). Die Perimeter-Dämmung kann ich nicht verstärken. Der Wandaufbau wird dann so aussehen: Perimeterdämmung - Betonwand - Styropor - Verputz.
    Im Keller ist eine Sauna geplant und wir haben eine kontrollierte Raumlüftung.

    Muss ich auf das Styropor eine Dampfsperre anbringen? Styropor ist doch eigentlich schon dicht?!
    Was meint das Experten-Team?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort findet man Infos und Antworten.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mike

    Mike

    Dabei seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbauzeichner
    Ort:
    Zürich
    Styropor ist nicht dicht!

    Das einzige Dämmmaterial das wasser- und dampfdicht ist, ist Foamglas (Schaumglas) aufgrund siener hohen dichte (Glas)
    Styropor besteht aus kleinen Kunststoffkügelchen (Granulat) die mit einem Treibmittel bei 90 bis 120°C erhitzt wird. Dabei verdampft das Treibmittel und der weiche Kunststoff bläht sich auf das 20 oder 50fache seines ursprünglichen Volumen auf. (Dabei expandieren die einzelnen Kügelchen zu grossen Partikeln auf)
    Wenn Sie die Struktur von Polysterol genauer anschauen besteht er immer noch aus einzelnen Kügelchen und zwischen den Kügelchen gibt es immer noch sehr feine "Löcher".

    Bei einer Sauna ist eine Dampfsperre (vorallem im Keller) ratsam, da die Gefahr auf Kondensniederschlag innerhalb der Wärmedämmung zu gross ist. Wenn Wasser in das Dämmmaterial eindringt dann ist die wärmedämmende Wirkung der Dämmung zu nichte, da schon kleine Mengen Feuchtigkeit ausreichen um den Wärmeleitwiderstand des bauteils erheblich zu beeinflussen. (Wasser leitet neben Metall sehr gut Wärme)
     
  4. huggi

    huggi

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker aus Leidenschaft
    Ort:
    Schweiz
    Verputz über Dampfsperre

    Danke für die Antwort. Nur um es richtig zu verstehen: ich bringe eine Dampfsperre auf das Styropor an, dann eine Konterlattung aus Holz oder Metall davor und dann darauf eine Gipswand, die ich dann verputzen kann?

    Das macht mir natürlich den Raum ein Stück kleiner. Oder gibt es da noch eine andere Möglichkeit?
     
  5. Tomasz

    Tomasz

    Dabei seit:
    24. Oktober 2004
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Bauleiter
    Ort:
    Berlin
  6. #5 Ralf Dühlmeyer, 17. März 2006
    Ralf Dühlmeyer

    Ralf Dühlmeyer

    Dabei seit:
    14. Juni 2005
    Beiträge:
    34.325
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Architekt
    Ort:
    Hannover
    Man sollte die ...

    Macher dieser Seite ganz hinten reintreten.
    Verbundplatte alukaschiert :mauer .
    Und wer verklebt die Stösse mit Aluband von hinten? Der dressierte Hamster - oder wie :boxing :motz :mauer
    Au Mann
    MfG
     
  7. Mike

    Mike

    Dabei seit:
    15. März 2006
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Hochbauzeichner
    Ort:
    Zürich
    Wichtig! Dampfsperre auf der warmen Seite der Dämmung anbringen.

    Vorschläge Wandaufbau

    Da Sie (huggi) den gesamten Keller bewohnbar machen wollen, müssen Sie wohl den gesamten Raum, sprich, Wände, Decke und Boden ausdämmen sonst entstehen mit ziemlicher wahrscheinlichkeit Wärmebrücken!
    Zudem müssen Sie die Dampfdiffusion beachten, sowie Trittschallmassnahmen müssen ebenfalls ergriffen werden, wenn Sie nicht wollen, dass jeder im Haus weiss wann Sie in der Sauna sind.

    Sie können sich ausmalen, dass dies sehr zeitaufwendig und kostspielig (Je nach Ausführungsart) sein kann... muss aber nicht.

    Wie oben angedeutet ist Schaumglas (Produktname Foamglas), das einzige Dämmmaterial, das sowohl Dampf- wie auch Wasserdicht ist. Es ist zudem sehr druckfest und kann mit Heissbitumen direkt auf den Beton aufgebracht werden.
    Ein Dämmmaterial das alle diese Eigenschaften in sich vereint ist natürlich teurer als Polysterol, allein.
    Aber es ist vielleicht günstiger und (vorallem) schneller als Polysterol, Holzständerkonstruktion, Dampfsperre und Gipskartonplatten zusammen.
    (Der Boden und evtl die Decke, muss ebenfalls bearbeitet werden - Dampfbremse, Wärmedämmung, Trittschalldämmung)

    Erkundigen Sie sich bei einem Architekten, Produkthersteller oder ausführendem Unternehmer (Baumeisterarbeiten), welches der beiden Ausführungen für den gesamten Keller (Wand, Decke und Boden) günstiger ist.
     
  8. Anzeige

    Schau dir mal das Bauherren-Handbuch an.. Sehr viele nützliche Infos!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Carden. Mark, 17. März 2006
    Carden. Mark

    Carden. Mark

    Dabei seit:
    23. Januar 2004
    Beiträge:
    10.391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    öbuv Sachverständiger
    Ort:
    NRW
    Benutzertitelzusatz:
    und öbuv SV für das Maurer- und Betonbauerhandwerk
    Na Toll.
    Davon abgesehen, dass der Fragesteller sicherlich keinen Bitumenkocher hat, glaube ich nicht, dass es ein feine Sache ist, mit Heißbitumen - Sg an die Wan zu kleben.
     
  10. huggi

    huggi

    Dabei seit:
    17. März 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Heimwerker aus Leidenschaft
    Ort:
    Schweiz
    Danke für die Hinweise.
    Fomaglas wäre wohl wirklich optimal, ist aber hier in der Schweiz extrem teuer. Da verdient sich der Importeur wohl eine goldenen Nase.

    Das mit dem Bitumen ist weniger das Problem, auch wenn es keine schöne Arbeit ist. Auch der Fuss-Boden ist schon optimal vorbereitet.

    Es geht hier also nur noch um die Ausswände, die ich günstig und wirkungsvoll dämmen möchte. Da führt wohl kein Weg an der Holz/Metallständer - Konstruktion vorbei.
     
Thema:

Dampfsperre im Keller

Die Seite wird geladen...

Dampfsperre im Keller - Ähnliche Themen

  1. keller undicht

    keller undicht: HAllo Guten Morgen ich habe vor 15 Jahre ein Alt Bauernhof gekauft Bj ca 1940 das Haupthaus ist unterkeller und direkt daneben ist ein scheune...
  2. Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?

    Dampfsperre Nötig? bzw. in welcher Schicht anbringen?: Hi, ich habe ein Frage zur Positionierung bzw. Notwendigkeit einer Dampfsperre in 2 Fällen: Grundlegend: Es handelt sich um einen Neubau in...
  3. Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller

    Grundriss Einfamilienhaus ohne Keller: Hallo, haben heute den ersten Entwurf von der Architektin bekommen, es ist für ein Fertighaus, man kann an sich alle Räume bis auf das Bad frei...
  4. Verbundestrich im Keller

    Verbundestrich im Keller: Hallo, habe hier folgende Situation. 12m² Zimmer im Keller, alter Verbundestrich 30mm war total zerrissen und hohl-klingend. Abgetragen und im...
  5. Dampfsperre ja oder nein

    Dampfsperre ja oder nein: Hallo Experten Wir haben ein Haus bj 1950 mit außen Mauern von 50cm Stärke da die Wand sehr schief ist wollen wir eine trockenbauwand Vorsatz...