Dampfsperre und Kabelschacht und Trennwände / Vorwandinstallation

Diskutiere Dampfsperre und Kabelschacht und Trennwände / Vorwandinstallation im Bauphysik allgemein Forum im Bereich Bauphysik; Hallo zusammen :) Nachdem ich in einem anderen Thread ja ein paar gute Tipps bekommen habe, stellt sich mir bzgl. einer Dampfsperre (die nötig...

  1. #1 erdhaeschen, 01.02.2015
    erdhaeschen

    erdhaeschen

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    St. Wendel
    Hallo zusammen :)

    Nachdem ich in einem anderen Thread ja ein paar gute Tipps bekommen habe, stellt sich mir bzgl. einer Dampfsperre (die nötig ist, weil die Decke über dem Raum eine Holzbalkendecke mit teilweise Übergang in den kalten Bereich des Daches ist) die Frage, wo ich sie am besten positioniere.

    Es geht konkret darum, ob ich sie an die Wände der Vorwandinstallation oder die Innen-/Außenwände anschließe. Zur Verdeutlichung hier zwei Bilder (2 Varianten):

    Variante 1.jpg
    Variante 2.jpg

    Es geht mir konkret eigentlich ;) darum, dass ich mir Sorgen um den Kabelschacht (links oben im Bild) mache. Egal, wie ich es mir ausmale, aber ich habe die Befürchtung, dass es in beiden Varianten zu Problemen kommen kann:

    In Variante 1, wenn ich die Dampfsperre an den "Trennwänden" installiere, ist der Kabelschacht vom Rest des Raumes isoliert, die Dämmung aber, die auch in diesem kleinen Teil zwischen den Balken liegt, ist dennoch auftretender Diffusion hoffnungslos ausgesetzt,

    In Variante 2, wenn ich die Dampfsperre bis an die Außenwände heranführe, habe ich das Problem, dass Feuchtigkeit, die in den Kabelschaft diffundiert (durch die Trennwände oder Vorwandinstallation hindurch) praktisch dort "gefangen" ist, sprich eigentlich nirgendwohin kann.

    Was denkt Ihr? Hattet Ihr sowas auch schon mal?

    Liebe Grüße

    und mal wieder danke
     
  2. #2 Gast943916, 01.02.2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    was sich mir nicht erschließt ist, warum soll eine DS / DB an die Außenwände nur weil die Decke darüber eine Holzbalkendecke ist,
    oder steh ich auf dem Schlauch?
     
  3. #3 erdhaeschen, 01.02.2015
    erdhaeschen

    erdhaeschen

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    St. Wendel
    Sorry, mea culpa.

    Es geht mit um den Anschluss von der Decke kommend an die Wand, sprich die 5 bis 10 cm Anbindung mitsamt Klebe-Stoff des Herstellers und/oder Klebeband (nach einem Glattstrich auf unverputzten Wänden, versteht sich :-) )
     
  4. #4 Gast943916, 01.02.2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    wenn ich das richtig verstehe, sind die Durchdringungen der DB dein Problem,
    wie ist den die luftdichte Ebene geplant?
    Sind die Außenwände verputzt?
     
  5. #5 erdhaeschen, 01.02.2015
    erdhaeschen

    erdhaeschen

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    St. Wendel
    weniger die Durchdringung, sondern eher, ob der Kabelschacht an sich im "luftdichten" Bereich liegen soll oder ob ich ihn ausklammere

    Ja, die Außenwände sind komplett verputzt (damit sie luftdicht sind)
     
  6. #6 Gast943916, 01.02.2015
    Gast943916

    Gast943916 Gast

    ich würde ihn in der luftdichten Ebene haben wollen, schon wegen späteren evtl. Reparaturen, Nachverlegung o.ä.
     
  7. #7 erdhaeschen, 01.02.2015
    erdhaeschen

    erdhaeschen

    Dabei seit:
    30.10.2008
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Selbständig
    Ort:
    St. Wendel
    Danke :-)
     
  8. #8 Alfons Fischer, 01.02.2015
    Alfons Fischer

    Alfons Fischer

    Dabei seit:
    18.11.2010
    Beiträge:
    3.722
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    thermische Bauphysik
    Ort:
    Dkb
    Benutzertitelzusatz:
    Formularausfüller
    wenn schon ein Kabelschacht mit vielen Leitungen bis in den Dachraum geführt werden muss (also unvermeidbar ist), dann würde ich den Dachraum mit in die gedämmte Hülle reinnehmen wollen...

    Weil: irgendwo endet unten der Kabelschacht, irgendwo kommen diese Leitungen in die beheizte Hülle. Und genau dort wird man in der Regel nicht luftdicht abkleben können.
     
  9. #9 Kalle88, 01.02.2015
    Kalle88

    Kalle88

    Dabei seit:
    16.08.2013
    Beiträge:
    6.160
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Dachdecker/ Kaufmann
    Ort:
    Berlin
    Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass da mehr Fehler drin hängen könnten als nur der Kabelschacht.
     
  10. Peeder

    Peeder

    Dabei seit:
    14.06.2005
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    Trockenbauer
    Ort:
    Wallhausen
    Benutzertitelzusatz:
    Hersteller GK-Falt und Formteile
    Kabel am Kamin ?? Dampfbremse hintern Kamin ?? , offene Deckendurchbrüche ?? und alles mit einer Vorwand versteckt ??

    laß das nicht den schw. Mann hören. So etwas planen vielleicht Pyromanen, aber nie am eigenen Haus .

    Peeder
     
Thema: Dampfsperre und Kabelschacht und Trennwände / Vorwandinstallation
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. installationswand dampfbremse

    ,
  2. kabelschacht dampfbremse

    ,
  3. Kabelschacht luftdicht

    ,
  4. vorwandinstallation dampfsperre
Die Seite wird geladen...

Dampfsperre und Kabelschacht und Trennwände / Vorwandinstallation - Ähnliche Themen

  1. Kellerboden leicht feucht unter Dampfsperre - diffisionsoffener Belag ?

    Kellerboden leicht feucht unter Dampfsperre - diffisionsoffener Belag ?: Hallo liebe Experten, ich bin absoluter Laie ;-) Meine DHH ist 2005 errichtet. Der Keller lt. Baubeschreibung als "wasserundurchlässige...
  2. Übergang Kabel Wand (UP) in Decke (GK) / Dampfsperre

    Übergang Kabel Wand (UP) in Decke (GK) / Dampfsperre: Hallo zusammen, mir fällt keine elegante Lösung für mein Kabelproblem ein. Wie führt man ein Kabel von der Wand (Unterputz) in die...
  3. Feuchtigkeit im EG aus Gewölbekeller? Dampfsperre vs./+ Mauerbdichtung?

    Feuchtigkeit im EG aus Gewölbekeller? Dampfsperre vs./+ Mauerbdichtung?: Hallo liebe Experten, unter unserem Haus (Bj. 1952) befindet sich ein ca. 150 Jahre alter Gewölbekeller, welcher unabhängig vom Wetter und...
  4. Dachreparatur (Dampfsperre, fehlende Dämmung) von Außen

    Dachreparatur (Dampfsperre, fehlende Dämmung) von Außen: Hallo, bei unserer Eigentumswohnanlage soll das Dach repariert werden. Es sind mehrere Eigentumswohnungen im Reihenhausstil. In die...
  5. Dampfsperre an Kehlbalken und Mittelpfette anschließen

    Dampfsperre an Kehlbalken und Mittelpfette anschließen: Hallo zusammen, ich benötige dringend eine gute Idee, wie ich die Dampfsperre im Dach (über 2 Etagen) an der Mittelpfette und den aufliegenden...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden